1. Herren erreicht Relegation! 9:2 in Koslar sichert 2. Platz

Zugegeben hatten wir vor dem Spiel in Koslar mit deutlich mehr Gegenwehr gerechnet. Koslar in den letzten Spielen mit ordentlich Aufwind und immer in guter Aufstellung. Doch verletzungsbedingt fehlten gegen uns am gestrigen Abend das komplette obere Brett und auch Dreesen musste kurzfristig die Segel streichen. Es war schnell klar, dass wir an diesem Abend mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz sichern würden und uns somit für die Aufstiegsqualifikation berechtigen würden.

Wie auch am Donnerstag gegen Eilendorf gingen wir mit 3:0 aus den Doppeln. Hansi und Thommy durften heute auch ihren ersten „richtigen“ Doppelsieg feiern! 😉 Gegen das Doppel 1 Stefan Krämer/Kljajic-Peric spielten beiden sehr konzentriertes und gutes Tischtennis. Mit 11:5, 11:9, 9:11 und 11:9 gewannen sie am Ende verdient und fuhren den ersten Punkt ein. Dominik und Mike ließen gegen Fischer und Jens Krämer überhaupt keine Zweifel aufkommen. Mit guter Ballverteilung und viel Druck stand am Ende ein klarer Dreisatzerfolg auf der Habenseite. Capitano Schmitzi und Timm gegen Polis und Erpenbach hatten nur im zweiten Satz einen kleinen Aussetzer und spielten den Ball „einfach nicht auf den Tisch“. So einfach kann es manchmal sein. Letzten Endes ein klarer 3:1 Erfolg.

Zwischenstand nach den Doppel 3:0 für Langenich!

In der Begrüßungsrede sprach Rainer Fischer noch davon, dass die heutige Aufstellung für zwei Punkte reichen würde (er meinte zwei Spiele 😉 ). Und den ersten von diesen zwei Punkten fuhr Stefan Krämer gegen Dominik ein. Mit beeindruckendem Rückhand-Schuss und sehr starken Offensivspiel ließ er Dominik nicht wirklich eine Chance. Hinzukommt, dass Dominik sicher in diesem Spiel nicht sein bestes Tischtennis abrief und im Gegenzug Stefan Krämer fast alles getroffen hat. Somit stand ein verdienter 3:0 Erfolg für Krämer am Ende zu buche. Mike gegen Kljajic-Peric zu 5, 9 und 8. Heute in guter Form kam kein Zweifel an diesem Punkt auf!

Zwischenstand 4:1 Langenich!

In der Mitte durfte zuerst der Capitano ran. Gegen Rainer Fischer in dessen Abschiedsspiel wollten die 4-5 anwesenden Zuschauer in natürlich siegen sehen. Björn phasenweise zu passiv musste eine Satz abgeben. Das Spiel von Fischer war sicher stärker als sein TTR-Wert aussagt, aber am Ende fuhr Björn den verdienten Sieg in vier Sätzen ein. Hansi gegen Jens Krämer hatte es noch etwas schwerer. Es wurde eines von zwei Fünfsatzspielen dieses Abends. Krämer mit sehr starkem Rückhand-Topspin-Spiel ließ Hansi immer wieder auf verlorenem Posten stehen. Am Ende entschieden Kleinigkeiten (Aufschlag-Return bspw..). 11:9 im Fünften musste Hansi sich geschlagen geben.

Zwischenstand 5:2 Langenich!

Thommy gegen Noppen-Abwehrer Polis kam zwei Sätze überhaupt nicht in die Partie. Mehr mit sich, seinem Schläger, seiner Kondition und allem anderen beschäftigt als dem Gegner, stand es schnell 0:2. Doch dann bewies Thommy einmal mehr das er sich nicht nur spielerisch sondern auch mental weiterentwickelt hat. Er riss sich nochmal zusammen und spielte mit Köpfchen. Zu 6, 6 und zu 3 konnte er die folgenden Sätze klar für sich entscheiden und fuhr den nächsten Punkt ein! Gute Leistung! Timm gegen Ergänzungsspieler Erpenbach ist schnell erzählt. Zu keinem Zeitpunkt hatte Timm Probleme und das Spiel ging nur in eine Richtung. Timms! Drei klare Sätze brachten und den siebten Punkt!

Zwischenstand 7:2 Langenich!

Unseren beiden Spitzenspielern war es vorbehalten den Deckel draufzumachen. Dominik gegen Kljajic-Peric mit deutlich verbessertem Spiel. Agierte mehr selber und zwang seinen Gegner immer wieder in die Halbdistanz um dann mit einem finalen Schuss den Punkt zu machen. Drei Sätze reichten aus und wir hatten 8 Punkte auf dem Konto. Am Nachbartisch entwickelte sich das mit Abstand sehenswerteste Spiel des Abends. Krämer, wie auch schon gegen Dominik, in herausragender Form, stellte auch Mike mit Rückhandschüssen in die langen Ecken immer wieder vor unlösbare Aufgaben. Ein Manko hatte sein Spiel jedoch. Sowohl im ersten (12:10 für Mikey) als auch vierten Satz (14:12 für Mike) nutze er seine teilweise sehr guten Chancen nicht. Auf der anderen Seite bewies Mike extreme Nervenstärke und kämpfte sich immer wieder zurück. Sehr starke Ralleys der beiden boten eine würdigen Abschluss dieses Abends. Am Ende gewann Mike in vier Sätzen und fuhr den letzten Punkt ein.

Endstand 9:2 für Langenich. Ergebnisse in Click-TT nochmal zum nachlesen.

Mit diesem Sieg sind wir nun sicher zweiter, da wir von Porselen, egal was passiert nicht mehr eingeholt werden können. Damit steht fest, dass wir am 5.&. Mai in Düsseldorf in der Relegation um den Aufstieg in die Verbandsliga spielen. Gegner sind Düsseldorf, Heiligenhaus und Bonn. Nähere Infos und der Aufruf zur Unterstützung folgen natürlich noch! 🙂

Veröffentlicht unter 1. Herren, Spielberichte Senioren

Folgt uns!

Zu unserer Facebook-Vereinsseite

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben