8:0 Sieg der Fünften gegen Mödrath

Am Freitag, den 06.04.2018 fand das verschobene Spiel vom 17.02. statt. Für Langenich gingen Willi, Jochen, Ralf K. und Guido in den Ring. Obwohl es sich um ein Auswärtsspiel handelte, war die Halle bestens bekannt, da es zu dem Nachbarn aus Mödrath ging. Von der Tabelle her handelte es sich um eine klare Sache, aber wie schon öfters erwähnt, will jedes einzelne Spiel erst gewonnen werden. Für Mödrath traten Hahne, Schödder, Nesgen und Brettmann an, um dem Favoriten ein Beinchen zu stellen.

Die Doppel konnten klar gewonnen werden, und somit ging Langenich 2:0 in Führung. Auch die ersten drei Einzel waren deutliche Angelegenheiten, 5:0. Beim Spiel Kaulisch gegen Brettmann wurde es dann allerdings spannend. Am Ende musste Ralf in den 5. Satz, um das Spiel für sich zu entscheiden. Auch das nächste Einzel Roth gegen Hahne ging über die volle Distanz. Nach einem 1:2 Satzrückstand gewann Willi dann aber die Sätze 4 und 5 jeweils sehr deutlich, insgesamt 7:0. Jetzt lag es an Jochen, die Chance zum Spielgewinn zu nutzen. Dies ließ er sich auch nicht nehmen, und so ging der Sieg mit 8:0 an die TTG Langenich.

Am 16.04.2018 steht nun nur noch das letzte Spiel gegen TPS Köln an. Die Fünfte möchte natürlich auch hier ihre weiße Weste behalten und verlustpunktfrei austeigen. Da heißt es Daumen drücken.

Veröffentlicht unter 5. Herren, Spielberichte Senioren

Folgt uns!

Zu unserer Facebook-Vereinsseite

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben