Die Langenich Hobbygruppe kommt so langsam in Fahrt   –  ein 8:2 Sieg gegen Arminia Köln

Fast alle Hobbys nutzten den letzten Montag dazu, sich Tipps bei Hans-Arnold bezüglich des Aufschlages zu holen um sich danach an die Ballmaschine zu begeben. Mit Arminia Köln III kam ein Gegner auf Augenhöhe (3 Punkte vor uns), aber wir waren gewarnt: Das Hinspiel ging mit 8:2 an die Domstädter, wobei wir bei diesem Spiel nur zu dritt waren.

Die Gäste spielen fast in der gleichen Aufstellung wie in der Hinrunde: Porbadnik, Dinslaken, Mykietyn und Handke. Wir spielten mit der Aufstellung: Kai, Johannes, Lutz  und Michael.

Lutz und Kai spielten im oberen Paarkreuz gegen Porbadnik und Dinslaken und konnten sich mit 3:1 Sätzen durchsetzen, ausschlaggebend war, das wir so gut wie keine leichten Fehler  machten. Gleichzeitig spielten Johannes und Michael im untern Paarkreuz gegen Mykietyn und Handke, unsere Jungs konnten ihr Spiel ebenfalls erfolgreich mit 3:0 Sätzen beenden.

Zwischenstand:                Langenich         – Arminia Köln                2:0        

Danach spielte Kai gegen den an zwei gesetzten Dinslaken, er konnte sich mit 3:0 Sätzen durchsetzen, die Sätze an sich waren mit 11:9, 11:6 und 12:10 aber äußerst  knapp. Johannes spielte gleichzeitig gegen die Kölner Spitzenspielerin Porbadnik, auch hier das gleiche Prozedere: das Spiel ging mit 3:0 Sätze an uns, mit 13:11, 11:8 und 11:8  aber äußerst spannend.

Lutz spielte danach gegen den an vier gesetzten Handke, der erste Satz ging mit 12:10 an Lutz, der zweite Satz gewann sein Gegenüber ebenfalls mit 12:10. In der darauf folgenden Pause gab ihm der Berichterstatter den kleinen Tipp etwas mehr auf die Vorhand seines Gegners zu spielen. Diese Kleinigkeit zeigte Wirkung, gepaart mit einer sehr sicheren Spielweise sicherte sich Lutz den dritten und vierten Satz mit 11:4 und 11:9 und somit auch das Spiel. Michael spielte gegen den an drei gesetzten Mykietyn – dieser war in der Hinrunde noch an zwei gesetzt worden.

Michaels Gegner konnte mit starken Offensiv-Bällen immer wieder punkten, Michael machte so gut wie keine Fehler, was dabei heraus kam, war ein gewohntes Fünf-Satz-Match. Michael sicherte sich den ersten und vierten Satz jeweils mit 11:4, sein Gegner  gewann  den zweiten und dritten mit 11:4 und 11:6. Im fünften Satz fiel die Entscheidung mit 11:4 zugunsten der Gäste –trotzdem gut gespielt Michael.

Zwischenstand:                Langenich         – Arminia Köln                5:1        

In den zweiten Einzeln spielte Kai danach gegen die Kölner Spitzenspielerin Porbadnik.  Kai machte so gut wie keine Fehler, blockte gut (The Power of Block –lässt grüßen) und der Unterschnitt konnte sich auch sehen lassen. Lediglich sein Offensivverhalten lies etwas zu wünschen übrig, bis Michael ihn auf dieses Manko hinwies. Heraus kam ein 3:0 Spiel für uns, die einzelnen Sätze waren mit 11:9, 11:9 und 11:3 dennoch knapp. Johannes spielte gleichzeitig gegen den an zwei gesetzten Dinslaken, der erste Satz ging an uns, der zweite Satz an die Gäste. Johannes legt noch ein „Schippe“ drauf und holte sich durch die Leistungssteigerung völlig verdient den dritten und vierten Satz und somit das Spiel.

Lutz spiele danach gegen den starken Mykietyn, der erste Satz ging an seinen Gegner,  Lutz holte sich den zweiten, der dritte und vierte Satz ging jedoch wieder an die Gäste, was spielerisch auch völlig verdient war. Michael spielte gleichzeitig gegen Handke und konnte durch seine sichere Spielweise (Ball einfach nur im Spiel halten) dieses Spiel mit 3:0 Sätzen einfahren.

Endstand:                Langenich         – Arminia Köln                8:2        

Fazit: Völlig verdienter Sieg, auch in dieser Höhe. Jeder Spieler von uns konnte punkten, dies war wichtig. Spielerich war bei uns eine Leistungssteigerung  erkennbar.  Wir kommen bis auf 1 Punkt an Mödrath IV und Arminia Köln heran – siehe Tabelle. Am nächsten Mittwoch dürfen wir beim, 1. FC Köln zeigen was wir können vielleicht gibt es hier eine kleine Überraschung 🙂

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

29.8.2020: Saisonstart 2020/2021

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten