Unnötige Niederlage in Langerwehe

Gestern ging es zum Tabellennachbarn VfL 63 Langerwehe. Wir mussten leider wieder ohne unsere Nummer 2 Oliver antreten, hatten aber dennoch die Hoffnung, die Begegnung für uns entscheiden zu können. Diese Hoffnung war leider trügerisch … .

Doppel 1 (Stefan/Hans Arnold) und Doppel 3 (Frank/Özcan) konnten ihre Spiele gewinnen, Doppel 2 mit José und Ersatzspieler Matthias aus der Dritten (Danke für den Einsatz !) konnten das gegnerische Spitzendoppel in den 5. Satz zwingen, letztlich aber reichte es nicht zum Gewinn des Spieles. Hervorzuheben ist das Spiel unseres ersten Doppels: Hans Arnold und Stefan verloren klar Satz 1 und 2 und lagen im 3. Satz auch schon 8:3 zurück, konnten das Spiel aber noch wenden  – ganz starke Energieleistung !

Oben hatte Hans Arnold gegen den Zweier keine echten Probleme und gewann klar 3:0. José verlor völlig chancenlos ebenso klar mit 0:3 gegen den bärenstarken M. Schüller, der zur Rückserie in die Bezirksliga wechseln wird.

Zwischenstand 3:2 aus Langenicher Sicht.

In der Mitte hatte Frank in seinem ersten Spiel keine wirkliche Chance und verlor mit 1:3. Stefan hingegen spielte stark auf und gewann mit 3:1 gegen seinen Kontrahenten.

Zwischenstand nun 4:3 für Langenich.

Unten konnte Matthias im ersten Satz das Spiel offen halten und gewan auch diesen. Danach aber lief nicht mehr viel und er musste seinem Gegner gratulieren. Nun durfte Özcan versuchen, die Führung für Langenicht wiederherzustellen: Nach umkämpften ersten Satz, den er noch verlor, kam er immer besser ins Spiel und gewann mit 3:1. Hier zeigte sich, daß er immer mehr an Selbstsicherheit zurückgewinnt !

Zwischenstand nun 5:4 für Langenich.

Oben lieferte Hans Arnold Müller einen großen Kampf: Nach verlorenem ersten Satz spielte er wie aufgedreht und gewann Satz 2 und 3. Im 4. hatte er Chancen, das Spiel zu gewinnen, Müller aber wurde immer stärker und holte sich diesen und dann auch den 4. Satz. Sehr schade für Hans Arnold ! José im Anschluß setzte seine miserable Vorstellung des ersten Spiels fort. Gegen einen nicht stärkeren Gegner kam er einfach nicht richtig in Schwung, hatte aber dennoch 3 Matchbälle – und vergab diese …

Zwischenstand nun 6:5 für Langerwehe.

In der Mitte wiederholte Stefan seine starke Vorstellung des ersten Spiels und gewann in einem sehenswerten Spiel auch sein zweites Spiel. Starke Leistung ! Frank hatte einen „gebrauchten Tag“ und gab sein 2. Einzel ebenfalls relativ klar mit 1:3 ab.

7:6 Langerwehe.

Unten konnte Özcan seinen Aufwärtstrend bestätigen: Nach anfänglich zögerlichem passiven Spiel wurde er immer aggressiver und gewann erneut ! Ebenfalls starke Leistung und Zwischenstand 7:7. Nun lag es an Matthias, mindestens ein Unentschieden zu holen. Matthias kämpfte – so wie wir ihn kennen – unermüdlich, leider reichte es im entscheidenden 5. Satz dann doch nicht und das Spiel ging knapp an Langerwehe.

Im Abschlußdoppel waren Stefan und Hans Arnold chancenlos gegen das Langerweher Doppel.

Endergebnis damit 7:9. Da war mehr drin gewesen ! Nun heisst es, im letzten Punktspiel der Hinserie beim bisherigen Tabellenletzten Winden zu punkten, um nicht doch noch unten reinzurutschen. Aber auch das wird ein schwieriges Unterfangen, werden doch wieder mindestens 2 Leute fehlen .

 

 

 

 

 

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

29.8.2020: Saisonstart 2020/2021

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten