1. Herren: Niederlage im Abstiegsgipfel 4:9 in Jülich

Schon am Donnerstag standen sich beide Mannschaften komplett gegenüber. Von den „Experten“ wurden sowohl Jülich als auch wir zu den Abstiegskandidaten „gekürt“. Deswegen war uns die Bedeutung der Partie bewusst.

Doppel: 2:1 Nach dem schlechten Beginn letzte Woche (0:3) setzten wir hier ein Zeichen: Unser 1er Doppel mit Mike/Dominik machte kurzen Prozess und gewann in 3 Sätzen. Auch Timm/Björn zeigten sich stark verbessert und siegten verdient in vier Sätzen. Als auch das Opferdoppel Hansi/Henning im 5. Satz mit 8:6 führte lag schon die erste Sensation in der Luft. Leider gaben wir dieses Spiel noch ab und gingen nur mit 2:1 in Führung.

Oben: 0:2. Im ersten Durchgang hatten unsere Cracks keine echte Gewinnchance und holten keinen einzigen Satz. 0:6. Die Luft in der Verbandsliga oben ist eindeutig dünner.

Mitte: 0:2 Timm gegen Peric ohne echte Chance , konnte seine beachtliche Leistung von Wickrath heute in diesem Einzel nicht abrufen. Hansi schnupperte am Sieg und verlor in 5 Sätzen nach 2:1 Führung. Solche Spiele muss man dann halt in so einem Abstiegskampf dann auch nach Hause bringen! Schade

Unten 1:1 Unser derzeit Bester Spieler Björn erteilte dem Broda Nachwuchs Jan eine Lehrstunde und schlug ihn klar in 3 Sätzen, sehr stark, realistisch müsste unser Fitness „Junkie“ in der Mitte aufschlagen, was mittlerweile auch unsere geliebten oder gehassten Punkte aussagen. Bestätigt wird dies durch einen klaren 3:0 Sieg über Nikas (1833), der aber leider nicht mehr zählte, weil das Spiel dort schon beendet war. Wir haben aber vor der Saison anders entschieden, wer weiß wozu es noch gut sein wird, nach der Halbserie wird neu gemischt.

Eben dieser Nikas erteilte dann dem Autor dieses Textes eine kurze Lehrstunde und aus dem erhofften Kampf wurde nichts. In dieser Form wird es für mich schwer in der Verbandsliga zu bestehen.

Zur Halbzeit stand es somit 3:5 gegen uns.

Oben: 1:1 Sowohl Dominik als auch Mike spielten in beiden Einzeln um 2 Klassen stärker als im ersten Durchgang. Dominik mit Aufschlagfehler bei 10:9 im zweiten Satz, wenn der gewonnen wird, geht es anders aus!!!, schade. Mike kann den ersten Sieg im oberen Paarkreuz feiern gegen Broda B. mit aggressivem Rückhandspiel und tut so etwas für das Selbstbewusstsein 3:0 Sätze!!

Mitte: 0:2 Die Mitte beendet heute leider das Spiel mit 2 weiteren Niederlagen. In beiden Spielen war mehr drin. Hansi musste sich in vier Sätzen geschlagen geben und wunderte sich zwischendurch über die miserable Trefferquote seines Gegners. Am Schluss wirkte er etwas konzentrationsschwach, was sein erheblich jüngerer Gegner dann ausnutzte. Auch Timm im zweiten Einzel gegen Schloßmacher stark verbessert. Drehte den 4. Satz nach 7:10 Rückstand noch und erzwang den finalen Spieldurchgang. Auch hier gelang ihm nach schwächeren Start ein tolles Comeback , dass aber nicht belohnt wurde. Er musste seinem Gegner im fünften zu 9 den Sieg überlassen.

Hätte……Timm gewonnen, hätte das Spiel von Björn gezählt, hätte Henning gegen den schwächeren Jan B. vielleicht besser ausgesehen und hätte unser Schlussdoppel den einen Punkt sicherstellen können.

Aber hätte zählt nicht. Nach dieser ernüchternen Niederlage sind wir am Tabellenende angekommen. Aufgeben ist keine Option. Wir werden weiterhin alles geben um dann auch die ersten Punkte einzufahren.

Am kommenden Montag scheint dies aber beim Klassenprimus Borussia Brand eher unwahrscheinlich. Wir sehen das eher als Training unter Wettkampfbedingungen an.

Gruß Henning

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

29.8.2020: Saisonstart 2020/2021

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten