Knappe 3:9 Derbyniederlage gegen Mödrath

Wie im Vorfeld bereits groß angekündigt fand gestern Abend das Stadtderby in der Verbandsliga statt. Das Endergebnis war 3:9, aber gefühlt stand es deutlich knapper was eine Spielzeit von 3 Stunden auch zeigt. Die Spieler auf beiden Seiten kannten sich zumeist, weshalb vorher nicht so richtig klar war wie was Spiel laufen soll.

Unser Start war jedoch nicht ganz so glücklich. Die Doppel liefen wie in der Vorwoche auch schon nicht so gut. Björn und Hansi gegen Robin/Ralf irgendwie immer knapp dran, allerdings reichte es nur für einen Satzgewinn.
Dominik und Mike gegen Thorsten/Thomas war das Doppel was kommen MUSS. Aber das klappt bekanntlich nicht immer. In Satz 2 uns 4 standen unsere Jungs nicht ganz so gut und verloren. Im Fünften Satz beim Wechsel bei 5 passierte nun trotz Führung das Selbe und der Satz ging knapp mit 13:11 verloren.
Auch Jonas und Timm konnten nicht an die Doppel der letzten Wochen anknüpfen. Satz 1 ging knapp weg, Satz 2 deutlicher. Danach kam ein überraschend klarer Satz für uns, aber die Wende war das leider nicht. 1:3 am Ende und der Fehlstart perfekt.

Oben kamen wir aber zurück. Dominik mit starker Leistung gegen einen sehr verunsicherten Thorsten. Dominik machte konstant Druck über dessen Rückhand und konnte so immer wieder Punkten. Einziges Manko waren die Fehlaufschläge Dominiks: 2 in Satz 1, 2 in Satz 2, 3 in Satz 3(ging dann verloren), und einer in Satz 4. Dass es trotzdem zum Sieg gereicht hat, zeigt die starke Leistung!
Mike gegen den gut aufgelegten Robin ebenfalls mit super Leistung. Allesamt knappe Sätze, aber Mike gelang es immer wieder seine starke Rückhand druckvoll einzusetzen. Auch bei 1:2 Rückstand blieb er ruhig und fokussiert kämpfte sich stark zurück. Endlich mal belohnt für die letzten Wochen!

Jonas verlor gegen Ralf den ersten Satz knapp nach Verlängerung und konnte den zweiten für sich entscheiden. Er lümmelte die Bälle viel über Ralfs Vorhand was dieser so gar nicht mochte. Danach stellte Ralf sich aber besser darauf ein und dominierte das Spiel immer mehr. Jonas fand kein durchkommen mehr und verlor mit 1:3.
Björn gegen Pfeiffer in einem Spiel wo vermutlich keiner der beiden wusste was der jeweils andere da eigentlich so treibt 😀
Björn zunächst zu defensiv und damit leider 0:2 hinten. Danach stellte er um und spielte so offensiv wie ich ihn selten hab spielen sehen! Schnell auf den Beinen und immer wieder mit starker Vorhand kämpfte er sich in den fünften Satz. Dort war Thomas dann leider der etwas glücklichere Spieler und konnte sich knapp durchsetzen.

Hansi hatte gegen Christoph das nächste knappe Spiel. Satz 1 gewonnen und doch konnte er nicht viel dafür. Christoph verschlug viele leichte Bälle und sollte er die treffen würde es eng werden. So ungefähr lief das Spiel dann auch ab. Traf Christoph was mehr, gewann er, andersrum verlor er den Satz. Es ging natürlich in den Fünften. Dort hatte Hansi wieder knapp die Nase vorn und streute immer mal wieder Angriffsbälle ein und gewann!
Timm gegen Oliver nun allerdings auf verlorenem Posten. Das Noppenspiel lag ihm überhaupt nicht und er kam gar nicht wie gewohnt in sein Blockspiel hinein. Satz 1 relativ knapp aber sonst leider ohne Chance und 0:3.

Zwischenstand 3:6 für Mödrath

Oben wieder ganz großer Sport. Mike spielte gegen Thorsten wieder sehr stark und ging mit 2:1 in Führung. In der Verlängerung des vierten Satzes hatte er sogar einen Matchball um das Spiel für uns zu gewinnen. Den leider mit der Vorhand liegen gelassen und es ging in den Fünften. Hier auch wieder alles knapp aber Mike nicht mehr ganz so sicher wie gegen Robin, sodass Thorsten sich knapp durchsetzen konnte.
Auch Dominik lag gegen Robin mit 2:1 in Führung. Deutlich verbessert: Die eigenen Aufschläge, im ganzen Spiel nur 2 Fehlaufschläge 😀
Dummerweise auch sein Gegner mit besseren Aufschlägen als gewohnt. Ab Satz 4 eine andere Variante eingestreut, die Dominik zu vielen Fehlern führte. Beide Spieler zeigten ein sehr starkes Spiel auf hohem Niveau. Robin am Ende dann knapp mit 11:9 vorne im Fünften Satz. Wirklich gut!

Björn nun gegen Ralf und vorher gingen dort die Sticheleien bereits hin und her. Beide wollten das Spiel unbedingt für sich entscheiden. Die individuelle Klasse von Ralf am Ende aber doch zu groß. Björn hat wieder nicht schlecht gespielt, aber Ralf spielte im Endeffekt zu clever und konnte das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.

Endstand 3:9 für Mödrath

Das Derby am Ende gewann natürlich verdient. Aufgrund der viele knappen Spiele wären mehr als 3 Punkte für uns aber sicherlich verdient gewesen. Von den Doppeln abgesehen haben wir ein gutes Spiel absolviert. Auf dieser Leistung können wir heute Abend gegen den SSF Bonn aufbauen.
Am Ende war es Gestern ein für alle Beteiligten sicherlich ein besonderes Spiel bei dem sich auch einige Zuschauer in die Halle verirrt haben. Im Rückspiel werden er vielleicht noch ein paar mehr 😉

Veröffentlicht unter 1. Herren, Spielberichte Senioren

Folgt uns!

Zu unserer Facebook-Vereinsseite

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben