Langenich VI mit einem 8:1 Glanzsieg beim Tabellenvierten Esch IV

Am gestrigen Abend fuhren Markus, Kai, Peppi und Björn mit den Gedanken nach Esch: Wenn wir ein Unentschieden holen, sind wir zufrieden. Der Tabellenvierte spielte mit Bell, Achatzy, Gerlof und Rosenkranz, also fast in Bestbesetzung, es hatte sich wohl rund gesprochen, dass unsere Mannschaft auf dem Vormarsch ist. Die Gegner: alles erfahrene Spieler, überwiegend mit Materialbelegen, die in jüngeren Jahren auch 1. Kreisklasse gespielt haben.

Die Doppelergebnisse waren auch für uns ein Novum: Beide Doppel gewonnen !!! Markus und Peppi mit einem 5-Satz-Match, die offensivere Spielvariante aus Langenich setzte sich hier durch, während bei Björn und Kai viel Geduld bei den Bällen gefragt war – ein 3:1 Sieg war der verdiente Lohn.

Zwischenstand: Esch : Langenich 0 : 2

Jetzt folgten die ersten Einzel: Markus musste gegen den an zwei gesetzten Achatzy ran, bisherige Bilanz: 15:1 Siege. Markus musste sein komplettes Offensivpotential abrufen und rang den sehr sicheren Defensivspieler der Gastgeber in 5 Sätzen mit 11:6, 12:11, 9:11,9:11 und 11:7 nieder.

Gleichzeitig spielte Kai gegen den gegnerischen Spitzenspieler Bell, auch hier war die Erfahrung auf Seiten der Gastgeber. Kai setzte auch hier auf die Noppen und diese verfehlten ihre Wirkung nicht, Ball im Spiel halten und ab einer bestimmten Ballhöhe angreifen. Ergebnis ein 3:1 Erfolg, die Sätze waren mit 11:9, 11:9, 3:11 und 11:7 aber auch hier sehr ausgeglichen.

Zwischenstand: Esch : Langenich 0 : 4

In den zweiten Einzeln spielte Peppi gegen den an drei gesetzten Rosenkreuz, auch hier gab es ein 5-Satz-Match, allerdings mit dem besseren Ende für Esch. Augenscheinlich war die Erkältung von unserem Mannschaftsführer noch etwas vorhanden und das sehr sichere und defensive Spiel seines Gegners tat zum Ergebnis (8:11,11:9,11:7,9:11 und 6:11) seinen Anteil. Björn spielte gegen den an drei gesetzten Gerlof und musste auch hier sehr viel Geduld mitbringen (das fällt ihm normalerweise beim Schupfen nicht schwer). In vier Sätzen rang er seinen Gegner mit 11:9, 6:11, 11:6 und 11:8 nieder, es zeichnete sich ein deutlicher Sieg ab.

Zwischenstand: Esch : Langenich 1 : 5

Markus war nach dem ersten Match warm gespielt und fegte den gegnerischen Spitzenspieler Bell mit 3:0 Sätzen aus der Halle, eine überzeugende Angriffsleistung. Kai musste gegen den an zwei gesetzten Achatzy ran: Holz aus den 60ern, Vor- und Rückhand mit unterschiedlichen Noppen und jede Menge Erfahrung standen für die Gastgeber an der Platte. Kai versuchte im ersten Satz die Schwächen seines Gegners auszuloten, dieser ging 3:11 verloren. In den nächsten 3 Sätzen fand Kai die richtige Spielweise um seinen Gegner in Bedrängnis zu bringen. Ein 3:1 Sieg war die folgerichtige Belohnung.

Zwischenstand: Esch : Langenich 1 : 7

Peppi gewann sein zweites Einzel gegen den an drei gesetzten Gerlof mit 7:11, 11:4, 11:7 und nochmals mit 11:7, damit war das Match für Langenich gewonnen, in der Höhe war es sicherlich eine faustdicke Überraschung !!!

Endstand: Esch : Langenich 1 : 8

Alle Kandidaten riefen heute ihr Leistungspotential ab und dies führte zu dem unerwarteten Kantersieg gegen Esch. Vom Ergebnis her kein Krimi, aber eine sehr überzeugende Mannschaftsleistung waren das Kennzeichen an diesem Abend. Wir können derzeit nicht nur 5-Satz-Mätche, sondern sind auch in der Lage, gegen Materialspieler zu punkten. Beste Spieler des Abends waren Markus, Björn und Kai mit jeweils 2 Einzelsiegen. Die Doppelergebnisse sollten uns psychologisch Aufwind geben für das nächste Spiel am kommenden Donnerstag gegen Arminia Köln.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

13.–15.9.2019: Kreismeisterschaften Junioren und Senioren

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Verbandsliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1789 | Detlef Habicht
1769 | Björn Schmitz
1735 | Thomas Vreden
1712 | Timm Stacker
1699 | Marcel Tribowski

Stand: 18. August 2019
Gesamtliste mit TTR-Punkten