1. Herren in Stolberg: erneut unnötige Niederlage

Am vergangenen Samstag ging es für unsere 1. Herren nach Stolberg. Im Hinspiel verlor man noch extrem unglücklich mit 7:9 und verspielte dabei eine hohe Führung. Auch dieses Spiel sollte wieder eines der schlechteren für unsere Jungs werden. Wir kurzfristig ohne verletzten Hansi dafür mit Georg.

Es ist sicherlich in der Summe und zum größten Teil unsere eigene Schuld dieses Spiel verloren zu haben, jedoch waren die Bedingungen so schlecht wie lange nicht. Platten mit abgesplitterten Kanten, Dellen und „Ritzungen“ wie zu guten alten Schulhof-Zeiten zudem eine sehr kalte Halle. Das ist keine Ausrede, es machte es allerdings nicht einfacher für unsere Jungs„, so Capitano Björn mit etwas Abstand zum Spiel.

Erstmals verloren Dominik und Björn ihr Eingangsdoppel. Viel zu passiv und ohne den nötigen Biss die erste unnötige Niederlage, in 5 Sätzen, des Abends. Einzig Georg und Thomas konnten ihr Doppel für sich entscheiden. Marcel und Timm blieben gegen das gegnerische Spitzendoppel ohne wirkliche Chance.

Dann folgte ein kleiner Zwischensprint unserer Jungs. Björn konnte in einem spannenden Spiel gegen Schloßmacher gewinnen. Dominik kämpfte am Nachbartisch gegen Albracht mehr mit sich und den äußeren Umständen als mit seinem Gegner, schaffte es aber den letzten Punkt zu machen. Und auch Thomas „gurkte“ sich gegen Gompper irgendwie durch und sicherte uns den Punkt. Alle drei Spiele nach 5 Sätzen an Langenich. Marcel konnte gegen Winandi in vier Sätzen die Oberhand behalten.

Nach dem Zwischenspurt stand es 5:2 aus Langenicher Sicht. Doch dann sollte nichts mehr gehen….

Georg und Timm jeweils ohne wirkliche Chance auf den Sieg in drei Sätzen verloren. Die Gesamtstimmung war durchweg eher negativ und uns fehlte der Glaube. Oben bestätigten Dominik und Björn das in der zweiten Einzelrunde mit sehr sehr überschaubaren Leistungen. Dominik verlor in vier, Björn glatt in drei Sätzen. Beide Leistungen nicht der Rede wert… Marcel brauchte gegen Gompper zwei Sätze um sein Spiel einzustellen. Danach hatte man das Gefühl er kann nicht mehr verlieren doch im fünften Satz dann wieder das Bild aus Satz 1 und 2… Leider in 5 Sätzen weg…Thomas gegen Winandi konnte zwar einen Satz gewinnen der Rest ging jedoch deutlich an den Vichter. Timm gegen El-Saleh konnte sich einen spannenden ersten Satz zu 14 sichern doch danach lief ebenfalls nicht mehr viel zusammen und nach vier Sätzen war das Spiel und somit die gesamte Partie verloren.

Nach einer zwischenzeitlichen 5:2 Führung holen wir keinen Punkt mehr und gehen wortwörtlich mit 5:9 in Stolberg unter… Insgesamt eine indiskutable Leistung die wir nach der Karnevalspause dringend steigern müssen. Sowohl jeder Einzelne als auch im Kollektiv als geschlossene Mannschaft. Das Gute, solche Bedingungen werden wir in der Serie nicht mehr vorfinden!

Hier die Ergebnisse in der Übersicht.

Nach Karneval empfangen wir Jülich. Sicher eine schwere Partie, doch es geht viel darum sich wieder Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu holen. Ein paar Pünktchen sollten wir noch einfahren um nicht doch noch in Gefahr zu geraten.

 

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Verbandsliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1827 | Dominik Vaaßen
1792 | Detlef Habicht
1788 | Björn Schmitz
1737 | Hans-Josef Fischenich
1727 | Thomas Vreden

Stand: 7. Januar 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben