18.09.2010 Erfolgreiche Heimpremiere

Am gestrigen Samstagabend empfingen wir die Gäste aus TV Arnoldsweiler, gegen die wir in den letzten Jahren viele spannende, hartumkämpfte und oft erfolgreiche Wettkämpfe geliefert haben. Wir waren optimistisch, dass uns das jetzt auch wieder gelingt, da wir komplett antraten.
Nach den Doppeln lagen wir 2:1 in Führung. Fischenich/Gaus machten es nicht nur im 3. Satz (22:20) spannend, sondern gingen in allen gewonnenen Sätzen in die Verlängerung, ein glücklicher 3:1-Sieg sprang dabei heraus. Özer/Brinkpeter mussten sich deutlich 0:3 geschlagen geben. Maus/Steffens fanden erst spät (0:2-Rückstand) ins Spiel, konnten aber dann im 5.Satz mit 11:9 den zweiten Punkt einfahren.
Im oberen Paarkreuz hielten wir die Führung bei einem 1:1 (Fischenich 3:0, Gaus 1:3). Während sich Özkan Özer dann nach tollem Kampf im 5. Satz mit 14:16 geschlagen geben musste, konnte Björn Steffens 3:1 gewinnen. Am Rande sei hier erwähnt, dass Björn durch „unseren“ Schiedsrichter Fred eine Verwarnung in Form einer gelben Karte kassierte (wegen Unsportlichkeit gegenüber der Wand). Im unteren Paarkreuz bauten wir dann durch zwei Siege (3:1 Brinkpeter / 3:0 Maus) unsere Führung auf 6:3 aus.
Das mit Spannung erwartete Duell zwischen Fischenich und der Gäste-Nr. 1 Arno Breuer konnten dann aber an die Höhepunkte der vergangenen Jahre nicht anknüpfen. Hans Josef Fischenich war absolut chancenlos, unser Hansi sollte doch nicht etwa in die Jahre gekommen sein ??? Henning Gaus rettete sich am Nachbartisch mit einem 12:10 im letzten Satz ins Ziel. Björn Steffens machte dann alles klar und gewann 3:1, so dass am Ende ein deutliches 9:4 heraussprang.
Fazit:
Wir sind in der Bezirksliga wieder angekommen. Nächste Woche geht es nach Hürth, hier ist bei guter Leistung auch etwas möglich.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

29.8.2020: Saisonstart 2020/2021

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten