Langenich I: Sieg gegen Neukirchen – vorerst 10ter….

…. und das würde aktuell den sicheren Klassenerhalt bedeuten. Da die Restprogramme jedoch für alle Mannschaften im Keller noch Punkte möglich machen, können wir uns keines Wegs sicher sein. Doch mit dem heutigen Sieg gegen Neukirchen haben wir uns zumindest eine kleine Option auf den direkten Klassenerhalt gewahrt.

Wir in „kompletter“ Besetzung mit Daniel und Hans Arnold für die Doppel. Bei Neukirchen fehlte Ingmanns und der Captain, der sich im gestrigen Spiel gegen Dormagen verletzt hatte. Wir hatten berechtigte Hoffnung vor dem Spiel etwas zählbares in eigener Halle behalten zu können.

Wir starteten perfekt. Aus den Doppeln gingen wir mit 3:0! Es war jedoch ein hartes Stück Arbeit und vielleicht am Ende auch etwas glücklich. Zumindest das Doppel 1 Björn und Detlef gegen Kreuels/Jecker hätte auch andersrum ausgehen können. Ein hin und her in den Sätzen und am Ende quälten sich unsere beiden Jungs zu einem 11:8 Erfolg im Entscheidungssatz. Anders an der Nachbarplatte. Gegen das gegnerische Spitzendoppel Neukirchen/di Matteo sah alles nach einer Niederlage bei 0:2 Satzrückstand aus. Doch Henning und Mike machten anschließend irgendetwas anders und gewannen die folgenden drei Sätze relativ klar und verdient. Starke Aufholjagd und ein wichtiger Punkt! Doppel drei mit Hans und Hans oder wie Daniel sie heute taufte „Doppel – die grauen Panther“ 🙂 hatten ihre Gegner bis auf Satz 3 (17:15!!!) ganz gut im Griff und fuhren als einziges Doppel relativ deutlich den Punkt für Langenich ein.

Zwischenstand, wie oben erwähnt, 3:0!

Björn dann gegen den aufgerückten Neukirchen der ein gutes Vorhandspiel hat. Der Linkshänder setzte Björn gut unter Druck, doch wenn der wiederum sein Spiel durchzog war er den Tick stärker – am Ende ein 3:1. Daniel der sich aufgrund seiner Schulterverletzung langsam wieder rantastet versuchte sich heute mit seinem defensiven Noppenschläger. Gegen Kreuels war aber mehr als warmmachen für das zweite Einzel nicht drin. Ein klares 0:3. Aber schön zu sehen, dass Daniel langsam wieder „rankommt“.

Zwischenstand 4:1!

Mike nun gegen Jecker. Es sah ganz klar aus nach einem 11:4 in Satz 1. Doch dann wurde sein Gegenüber stärker und es entwickelte sich ein Krimi. Mike in Satz 4 schon aussichtslos hinten biss sich nochmal rein und wurde mit dem fünften Satz belohnt. Doch in diesem lief er irgendwie die ganze Zeit hinterher und konnte sein druckvolles Spiel nicht gewinnbringend einsetzen. 2:3 Niederlage. Knappes Ding! Hansi gegen di Matteo gab sich keine Blöße. Lediglich Satz drei mit 16:14 war sehr eng. In der Mitte ist unser Hansi aktuell eine Bank! Starke Vorstellung.

Zwischenstand 5:2!

Detlef gegen Ersatzmann Sarau hatte keine Probleme. Satz drei knapp in der Verlängerung zu 10, sonst ein klares Ding für den Langenicher! Schwerer tat sich Henning. Gegen Erkelentz waren alle Sätze eng und Henning hatte seine Mühen mit dem gut aufspielenden Neukirchener. In Satz 5 ließ Henning dann nochmal die „Kampfsau“ raus und biss sich zum Sieg!

Zwischenstand 7:2!

Es sah nach einer klaren Sache aus. Dann Björn gegen Kreuels. Gegen ihn hatte er sich in der Hinrunde schon zu einem Fünfsatzsieg gequält und auch heute machte es unserm Einser keinen Spaß gegen den Noppenspieler. Nach vier Sätzen stand die verdiente Niederlage zu Buche. Die Überraschung des Abends hatte unser Daniel auf dem Schläger oder besser gesagt auf seiner Noppe. Gegen Neukirchen traute er sich zwischenzeitlich sogar seine Vorhand einzusetzen. Er schnupperte bereits am Sieg im Entscheidungssatz und hatte mehrere Matchbälle doch sein Gegenüber machte irgendwie immer noch einen Punkt und Daniel musste sich mit 13:15 geschlagen geben. Das kleine „Sensatiönchen“ blieb also aus. Dennoch eine beachtliche Leistung. Wir dürfen uns schon freuen wenn er wieder voll dabei sein kann.

Zwischenstand 7:4!

Mike gegen di Matteo stand leider etwas neben sich und konnte keinen Satz gewinnen. Sicherlich war Satz 2 (12:14) der Schlüsselpunkt in diesem Spiel. Zum Glück heute nicht mehr entscheidend wie sich rausstellen sollte. Von daher Kopf hoch Mike, deine Zeit wird noch kommen! Hansi gegen Jecker kam auch zuerst nicht so richtig ins Spiel und musste den ersten Satz abgeben. Dann stellte er sich jedoch immer besser ein und konnte die Sätze 2-4 für sich verbuchen und fuhr Punkt 8 für Langenich ein.

Zwischenstand 8:5!

Den Schlusspunkt setzte dann Detlef mit guter Leistung gegen Erkelentz. Er ließ nichts mehr anbrennen und machte nach drei Sätzen den Sack zu !

ENDSTAND 9:5! Zahlen, Daten & Fakten hier!

Men of the Match: Hansi und Detlef (jewels 2:0)! Respekt!

Fazit: Mit diesem Sieg haben wir nun genau EINEN Zähler Vorsprung auf Platz 11 (TTC Köln) und den damit verbunden Relegationsplatz. Es bleibt also weiterhin ein verdammt „enges Höschen“. Kommendes Wochenende gegen Pulheim werden wir natürlich wieder versuchen irgendwie etwas zählbares mitzunehmen, wohlwissend das es eine schwere Aufgabe wird. Doch so lange wir den rettenden Platz 10 noch erreichen können bzw. verteidigen können kämpfen wir weiter für den Klassenerhalt!

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

29.8.2020: Saisonstart 2020/2021

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten