Gegen DJK Lindern (fast) chancenlos !!!

Ohne Hendrik Brinkpeter, der krankenheitsbedingt pausieren musste, verloren wir gegen DJK Lindern auf dem Papier deutlich mit 3:9. Allerdings gingen sechs Spiele erst im fünften Satz verloren.
Aber der Reihe nach:
Dieses Jahr zählen die Doppel nicht zu unserem stärksten Mannschaftsteil. Hier spielten wir 1:2, da nur Althoff/Özer gewannen. Die anderen beiden Doppel Fischenich/Maus und Gaus/Stertzenbach verloren.
Oben spielten wir dann gewohnt 1:1. Allerdings war der Punktgewinn von Henning Gaus, der sehr stark spielte, überraschend. Die Luft im oberen Paarkreuz liegt ihm anscheinend besser. Hier kann er seine Noppen besser zur Geltung bringen, als dass er in der Mitte die Initiative übernehmen muss. Am Ende der Serie sollten wir gut überlegen, ob hier nicht wieder ein Tausch zwischen Hendrik und Henning der Mannschaft mehr hilft. Hans Josef Fischenich, der seit seinem Sieg gegen Breuer (Arnoldsweiler) weit von seiner Bestform entfernt ist, brachte dann das Kunststück fertig, trotz 9:2-Führung im letzten Satz noch mit 10:12 zu verlieren.
In der Mitte gingen dann beide Spiele jeweils im 5. Satz verloren. Weder Özkan Özer noch Stefan Althoff konnten sich in die Siegerliste eintragen. Anschließend gewann Frank Stertzenbach souverän sein Einzel. Hans Arnold Maus, unser guter Ersatzmann aus der 2.Mannschaft, fehlte dann etwas Glück. Leider konnte er zwei Schmetterbälle nicht gewinnbringend verwerten und der Gegner hatte auch noch mit zwei Kantenbällen das entsprechende Glück gepachtet, so dass eine Niederlage im 5. Satz mit 11:13 zu Buche stand.
Als dann auch noch die nächsten drei Spiele verloren gingen, war die Niederlage komplett. Man muss schon lange zurückdenken, wann Hansi das letzte Mal sowohl das Doppel als auch seine beiden Einzel verloren hatte.
In dieser Saison läuft es nicht ganz so rund, wie wir uns das erhofft hatten. Schon der Start mit 0:6 Punkten war nicht gerade optimal. Jetzt gilt es, die beiden letzten Spiele noch auszutragen, dabei müsste noch ein Sieg gegen Hoengen II drin sitzen. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Raspo Brand ist wohl kaum etwas zu holen. In der neuen Saison sollten wir uns dann wieder anders präsentieren.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

31.3. bis 7.4.2023: Vereinstour in den Center Parc De Kempervennen

TTG Vereins-Jubilare 2023

10 Jahre | Maximilian Bell
10 | Janis Börsch
10 | Michael Kuhl
10 | Robin Sprung
15 | Timo Blaeser
15 | Martin Schlesiger
15 | Timm Stacker
25 | Jochen Eling
25 | Hildegard Schoulen
25 | Simon Vreden
35 | Matthias Vreden
40 | Franz-Peter Linxen
40 | Claudia Prigger

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick

Unsere Top-10

1920 | Laura Matzke
1850 | Dominik Vaaßen
1834 | Luisa Düchting
1790 | Marcel Tribowski
1753 | Thomas Vreden
1740 | Björn Schmitz
1725 | Hans-Josef Fischenich
1660 | Georg Vaaßen
1644 | Hans Arnold Maus
1638 | Daniel Münchrath

Stand: 8. Dezember 2022
Gesamtliste mit TTR-Punkten