25.11. Sieg im Verfolgerduell

Bergheim II 3:9 Langenich I

Überraschend deutlich konnten wir einen direkten Konkurrenten auf Abstand halten. Da auch Friesheim verloren hat, überwintern wir auf jeden Fall auf einem Aufstiegsplatz zur Landesliga.
Der Sieg war allerdings nicht so deutlich, wie es das Ergebnis erscheinen lässt.

Nach den Doppeln führten wir 2:1. Unser „Opferdoppel“ Brinkpeter/Sterzenbach musste sich geschlagen geben.

Oben: Fischenich mit sehr viel Mühe und einer Auszeit(das wird bald zur Masche) gegen die nicht so hoch eingeschätze Nr. 2. mit einem 3:2 Sieg. Gaus beanspruchte die Nerven seiner Mitspieler in keinster Weise und unterlag chancenlos mit 0:3.

Mitte: Die Mitte mit Brinkpeter und Althoff hinterließ heute einen sehr starken Eindruck und konnte beide Punkte mit etwas Mühe einfahren.

Unten: Stertzenbach als bester Spieler des unteren Paarkreuz in der Bezirksliga ließ seinem Kontrahenten keine Chance. Leider verlor Özer erneut und kann seine guten Trainingsleistungen leider z.Zt. nicht im Wettkampf umsetzen.

So stand es nach dem ersten Durchgang 6:3 für uns.

Oben gab es dann das Spitzenduell 1:1 die beide erst 4 Spiele verloren hatten. Hansi bestätigte seine Ausnahmestellung in der Bezirksliga und deklassierte den gegnerischen Topspieler mit 3:0. Gaus musste mehr kämpfen siegte aber verdient in 5 Sätzen.

Brinkpeter war es vorbehalten seine gute Leistung mit dem zweiten Punkt zu krönen.

Der sportlich sehr engagiert und teilweise hitzigen Atmosphäre folgte ein nettes Beisammensein mit Bier und Brötchen.

Fazit und Ausblick: Dieser Sieg dürfte uns Selbstvertrauen für das letzte und sehr schwere Spiel gegen Kall geben. Ein Überwintern auf einem Aufstiegsplatz ist uns aber schon jetzt sicher. Können wir diese Form auch ins neue Jahr retten ist die Landesliga ein realistisches Ziel.

Henning

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten