2. Herren: Maus, Maria und Ihre Freunde in Spiellaune

Letzter Spieltag in der Bezirksklasse 4. Wir durften beim TV Sürth auflaufen. Wie immer in Sürth eine schöne Atmosphäre und gut aufgelegte Gegner. Diese hatten sich auf alte Bekannte eingestellt, aber dem war nicht so. Erst als Hans Arnold nach längerer Umziehphase in die Halle schlurfte, hellten sich die Gesichter auf. Ein Bekannter, also hat man doch den richtigen Gegner zur Tür hereingelassen. Was sagt uns das: Außer Stefan (Maria) und Hans Arnold (Maus) war keiner aus der Stammmannschaft dabei und in Anbetracht des jugendlichen Alters kamen sich die beiden ein wenig wie Rolf Zukowski (eben mit seinen Freunden) vor. Hochmotiviert stellten sich also bei der Begrüßung Thomas, David, Lukas und Janis zu Maus und Maria.

Die Doppel waren klar verteilt. Hans und Stefan gewannen klar gegen das Doppel 2 der Gastgeber, die beiden anderen Doppel gingen verloren.

Im oberen Paarkreuz Stefan chancenlos gegen eine konzentriert aufspielenden Stiebler, 0:3. Hans Arnold machte es besser. Gegen den aus Bezirksligazeiten noch gut bekannten Claus Ciuraj zeigte er in einem engen Spiel ein gutes Angriffsspiel. Claus ließ sich in die Ballonabwehr zurückdrängen. Das mag Hans normalerweise gar nicht, heute traf er aber die hohen Bälle sicher. Trotzdem ging der erste Satz in der Verlängerung zu 10 verloren. Hans behielt aber seine Linie bei und gewann den 2. Satz sicher zu sieben. Im dritten Satz stellte Claus sein etwas um und spielte offensiver. Insbesondere mit dem weichen Rückhandtopspin hatte Hans Arnold so seine Mühe und verlor folgerichtig zu acht. Darauf reagierte Hans, in dem er verstärkt in die Vorhand aufschlug. Damit kam er wieder besser ins Spiel und gewann den vierten Satz zu 2. Alles Bestens, oder? Nein, denn im fünften Satz lag Hans schnell mit 1:5 hinten, stellte dann aber wieder um, und führte mit 9:5. Dann Claus wieder mit verstärkten Angriff 9:9. Hans Arnold erkämpfte sich dann den ersten Matchball mit seinem Vorhandtopspin und konnte mit einer Rückhandpeitsche nachlegen. 3:2 und 11:9 so das glückliche Ergebnis aus Sicht des Langenichers.

Im mittleren Paarkreuz dann David chancenlos gegen die Noppen von Tönnies. Thomas dagegen mit einer hochkonzentrierten Leistung knapp in den Sätzen, im Endergebnis aber deutlich mit 3:0.

Unten dann Janis chancenlos gegen die Noppen des Sürthers Eulen. Lukas dagegen mit einem Klassespiel gegen den Sürther Tobias Leverkus. Dieser hatte enorme Probleme mit dem schnittlosen Spiel Lukas. Den ersten Satz noch mit viel Glück, den Zweiten dann souveräner gewonnen. Im dritten Satz ein packendes Spiel mit einem Matchball von Lukas, leider 10:12 aus Sicht des Langenichers. Nach kurzem Tief im Vierten, dann wieder ein packendes Spiel im Fünften, den er nach hoher Führung und einem weiteren Matchball wieder unglücklich zu 10 verlor. Schade, den Sieg hätte er verdient gehabt.

Zwischenstand nach der ersten Runde:     Sürth     6     :     Langenich     3

In der zweiten Runde Stiebler dann überzeugend gegen Hans Arnold 3 mal zu 9. Stefan nicht zufrieden mit seiner Leistung gegen Ciuraj, 0:3. Da muss unser Bezirksmeister noch ein wenig trainieren, damit er bei der deutschen Meisterschaft im Juni etwas reißen kann.

In der Mitte dann Thomas mit einem überzeugenden 3:1 gegen Noppenspieler Tönnies. Thomas zeigte ein konzentriertes Angriffsspiel gegen den sehr variabel spielenden Tönnies und kam mit seiner Rückhand immer wieder gut durch. Alle Achtung! David dann aber chancenlos gegen Buchmüller, 0:3.

Endstand:     Sürth     9     :     Langenich     4

Fazit: Insbesondere Thomas zeigte heute, dass er in der Bezirksklasse gut bestehen kann. Auch Hans mit einem wohltuenden Einzelsieg. In Anbetracht der Verletzungsmisere in der Rückrunde haben wir trotzdem motiviert mitgespielt und Achtungserfolge erzielt. Die Stimmung war gut, was will man mehr. Für die nächste Serie drängt sich zumindest Thomas für einen Stammplatz in der Bezirksklasse auf.

Allen Nichtrelegationsspieler schon mal eine kurze Sommerpause, trainiert schön!

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Am ersten September-Wochenende startet die Saison

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-6

1986 | Laura Matzke
1867 | Dominik Vaaßen
1804 | Björn Schmitz
1795 | Detlef Habicht
1770 | Thomas Vreden
1764 | Marcel Tribowski

Stand: 22. August 2021
Gesamtliste mit TTR-Punkten