2. Herren: Maus versemmelt die Sensation – 5:9 gegen den TSV Kenten

Zum Nach-Oster-Restprogramm lief die „Resterampe“ der TTG zu Hochform auf. Da Timm und Henning die Erste zum Sieg trieben, Martin mit Rippenbruch und Frank mit Schleimbeutelentzündung indisponiert waren, liefen wir mit Hermann-Josef Odenell, Markus Tiberi, David Peppler und Lukas Beyer auf. Kenten in Bestbesetzung. Trotz des Tabellenstandes also Kenten in der Favoritenrolle. In Anbetracht der Kurzfristigkeit der Ausfälle war eine Verlegung nicht möglich, zumal uns Kenten bereits im Hinspiel mit Terminwünschen (Sonntagnachmittag 17:00 hatten wir vorher noch nie) sehr entgegen gekommen war. Da wir die aktuellen „Trainingsbiester“ am Start hatten (Wobei Hans und Maria sich hiervon intensiv distanzierten), waren wir trotzdem guter Dinge.

Doppel 1 Lang und Markus gegen Tribowski und Gleich direkt mit dem vorgezogenen Endspiel des Abends. Mit ihrem versierten Noppenspiel und konsequenten Angriffsbällen von Markus kauften sie ihren Gegnern den Schneid ab. Nach den knapp gewonnenen Sätzen 1 und 2 etwas schludrig im 3. Satz, verloren sie den 4. und 5. Satz jeweils zu 10. Ein Spiel auf Messer’s Schneide. Klasse Leistung der Langenicher. Die beiden anderen Doppel verliefen erwartungsgemäß. Hans und Stefan mit klarem Sieg, David und Lukas mit klarer Niederlage.

Zwischenstand:     TTG Langenich II     :     TSV Kenten     1:2

Im oberen Paarkreuz verlor Hans Arnold gegen Tribowski mit den aktuell bekannten Unsicherheiten 1:3, Stefan dagegen mit guter Leistung und neuem Holz gegen Scholl 3:0

In der Mitte dann Hermann-Josef mit starken Spiel gegen Bernards, in den Sätzen  aber knapp 0:3 verloren. Markus dann in einem hart umkämpften Spiel gegen Rauch. Den ersten Satz zu 10 gewonnen, den zweiten zu 9 verloren, drehte er das Spiel erneut und gewann mit starken Spiel die Sätze 3 und 4. Eine Überraschung.

Nun David gegen den punktemäßig wesentlich stärker eingestuften Gleich. Ein Spiel auf Augenhöhe. Man merkte David den Druck unter den Augen des Hobbytrainers Hans zu spielen kein bis’chen an. Den ersten Satz gewann er mit einem Vorhandriesen zu 10. Bei Hans liefen im Kopf bereits die Verhandlungen eine deutliche Erhöhung seines Trainergehaltes ab. Anschließend verlor David aber die nächsten drei Sätze knapp. Schade, hier war mehr drin. Lukas mit klarer Niederlage gegen Fryns.

Zwischenstand:     TTG Langenich II     :     TSV Kenten     3:6

Die zweite Hälfte läutete Hans Arnold gegen Scholl ein. Auch hier ein taktisch ungeschicktes Spiel ohne wirkliches Konzept von Hans Arnold. Es ist zum heulen. 0:3. Stefan dagegen mit klaren 3:0 Sieg gegen Tribowski, Mann des Tages aus Langenicher Sicht.

In der Mitte bahnte sich dann die nächste Sensation an. Herrmann-Josef dominierte gegen Rauch. Die ersten beiden Sätze zu 4 und zu 6 für unseren Lang. Dann legte er eine kleine Kunstpause ein und verlor den Dritten zu 1. Dies aber nur um Kräfte zu sammeln für den vierten Satz, den er knapp aber verdient zu 10 gewann. Klasse Lang! Markus hatte dagegen Probleme mit dem schnellen Spiel von Bernards. Den zweiten Satz konnte er zwar klauen, aber mehr war nicht drin.

Dann David gegen Fryns mit motiviertem Spiel gegen einen höherklassigen Gegner. 0:3.

Endstand:                 TTG Langnich II     :     TSV Kenten     5:9

Fazit:

Wir haben uns teuer verkauft gegen eine Mannschaft, bei der man den Abstiegskampf merkte. Gewinnen wir das erste Doppel und Hans Arnold mal ein Spiel, wäre ein Unentschieden drin gewesen. Das Restprogramm sieht noch den Primus Brühl-Vochem sowie den Zweiten Sürth vor. Das wird nicht leicht.

 

 

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben