20.01. Dramatisches Spitzenspiel CTTF Bonn 8:8 Langenich I

Punktgewinn beim Tabellenführer.

Das gestrige Spiel war vom Niveau und der Spannung -ohne Übertreibung- eines der besten Spiele der letzten Jahre.

Wir mussten leider weiterhin auf Frank verzichten, dafür sprang Jörg Rettig ein, vielen Dank nochmal.
Nach den Doppeln gingen wir mit 2:1 in Führung. Nur das neuformierte Doppel Brinkpeter/Rettig verlor.
Oben: 0:2. Fischenich verlor etwas überraschend gegen den jugendlichen Wichmann obwohl er nach 0:2 Satzrückstand auf 2:2 verkürzen konnte und so eigentlich im psychologischen Vorteil war. Am Ende war das Angriffsspiel leider nicht durchschlagsfähig genug.
Gaus war gegen den Spitzenspieler Joroch wie im Hinspiel chancenlos und verlor klar mit 0:3.
Mitte: 2:0. Obwohl ohne Training diese Woche, gewannen sowohl Brinkpeter als auch Althoff in teilweise hochklassiger Manier gegen ihre Gegner. Der absolute Siegeswille war beiden Akteuren deutlich anzumerken.
Unten: 0:2. Özer war nicht sicher genug und Rettig hatte etwas Pech, hier wäre mehr drin gewesen. So stand es nach dem ersten Durchgang 4:5.

Oben: 1:1. Fischenich mit seiner zweiten Niederlage am heutigen Abend(kommt selten vor), Joroch war im Rückhandspiel deutlich aggressiver und Hansi gelang es zu selten seinen nicht gerade schmächtigen Gegner vom Tisch zu treiben. Gaus packte wieder das Kampfschwein aus und zeigte Wichmann seine Noppen. Gegen dieses explosive Gemisch fand der Bonner keine Mittel und Gaus gewann souverän mit 3:0.
Mitte: 1:1. Brinkpeter an diesem Abend mit zwei Einzelsiegen bester Langenicher Spieler kämpfte sich nach Rückstand wieder zurück ins Spiel, Althoff musste trotz guter Leistung seinem Gegner gratulieren.
Unten: 1:1 Özer gewann endlich mal ein enges Spiel und überzeugte auch mit Kampfgeist. Er ermöglichte uns das Schlussdoppel. Rettig ohne Fortune in seinem zweiten Einzel ohne große Gewinnchance.
Das Schlussdoppel war an Dramatik kaum zu überbieten. In einem hochklassigen Spiel siegten Fischenich/Gaus und unterstrichen ihre Ausnahmestellung im Doppel.

Fazit und Ausblick: Dieses Spiel hatte alles was ein gutes Tischtennisspiel ausmacht. Das Niveau war Landesligatauglich. Da Ennert verloren hat und jedes Team gegen CTTF in der Hinrunde verloren hat, haben wir nun aus eigener Kraft die Möglichkeit den zweiten Platz, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigt, zu verteidigen. Allerdings warten noch einige schwere Stolpersteine auf dem langen Weg dorthin. Aber wenn wir die Leistung von gestern Abend noch öfters abrufen können, dann brauchen wir uns vor keinem Gegner verstecken.

Henning

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten