20.10.2007: Verdienter 9:4-Heimsieg der 1. Herren

Mit einem 9:4 Sieg im Nachbarschaftsduell gegen TV Arnoldsweiler nähert sich die TTG dem Mittelfeld.
Nach den Doppeln stand es 2:1. Während Fischenich/Gaus souverän 3:0 gewannen und somit weiterhin als Doppel ungeschlagen sind, benötigten Althoff/Özer fünf Sätze, um den Sieg perfekt zu machen. Dabei lagen die zwei schon mit 0:2 hinten. Das Doppel Brinkpeter/Stertzenbach konnte nur phasenweise mithalten und unterlag mit einem „schwächelnden“ Frank verdient im 4.Satz.

Oben spielten wir dann 1:1, Hans Josef Fischenich kämpfte seinen Gegner im 4. Satz mit 16:14 nieder. Henning Gaus war gegen den TopSpieler Arno Breuer chancenlos. Die Mitte hielt die erspielte Führung. Hendrik Brinkpeter drückte seinem Gegenüber, der bislang ungeschlagen geblieben war, sein Konterspiel auf und gewann glatt in 3 Sätzen. Stefan Althoff findet zur alten Stärke zurück und fightete fünf Sätze lang, konnte im 5. Satz bei einem 7:10 Rückstand noch mit 11:10 in Führung gehen, verlor dann aber unglücklich mit 12:14.
Das untere Paarkreuz ließ dann nichts anbrennen. Sowohl Frank Stertzenbach mit seinem ersten Einzelsieg in dieser Saison als auch Özkan Özer mit einem glatten 3:0 Sieg brachte die TTG mit 6:3 in Führung nach der ersten Runde.
Das Highlight des Abends war dann sicherlich das Spiel Hans Josef Fischenich gegen bisher ungeschlagenen Arno Breuer. Alle fünf Sätzen war von sehenswerten Ballwechseln geprägt. Während die ersten beiden Sätze an unseren Sportwart gingen, holte Arno Breuer auf und die Entscheidung musste im 5. Satz fallen, obwohl im 3. Satz Hansi schon mit 7:3 führte, aber nach einer Auszeit seines Gegners in diesem Satz keinen Punkt mehr machen konnte.
Der letzte Satz war an Dramatik kaum zu überbieten. Kurz von Schluss schien es, dass Hans Josef Fischenich die „Puste“ ausging, er lag mit 7:10 zurück, konnte aber dann noch ausgleichen und mit tollem Abschluss 12:10 gewinnen. So macht Tischtennis Spaß, nicht nur zu spielen, sondern auch als Zuschauer mitzuerleben.
Henning Gaus konnte sich an diesem Abend mit keinem Einzelsieg beteiligen, er verlor auch seine zweite Partie.
Die Mitte machte dann den „Sack“ zu, sowohl Hendrik Brinkpeter mit 3:1 als auch Stefan Althoff mit seinem ersten Einzelsieg (3:0) trugen an diesem Abend entscheidend zum Sieg bei.

Fazit:
Der Sieg war verdient und so langsam kommt die 1. Herren der TTG in Fahrt. Bei einem abschließenden Bierchen mit den sehr netten Spielern aus Arnoldweiler wurde die bisherige Saison noch analysiert.
In der nächsten Woche geht es nun nach Stolberg-Vicht; hier wollen wir auf die Leistung von heute aufbauen, um weiterhin auf der Erfolgsspur zu bleiben.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2022

20 Jahre | David Peppler
20 | Tom Kaulisch
20 | Thomas Vreden
25 | Stephanie Löhr
25 | Georg Golsch
30 | Hiltrud Düchting
30 | Melanie Maus
40 | Alexandra Schilling

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick

Unsere Top-10

1920 | Laura Matzke
1872 | Dominik Vaaßen
1807 | Marcel Tribowski
1804 | Björn Schmitz
1800 | Luisa Düchting
1764 | Thomas Vreden
1725 | Hans-Josef Fischenich
1660 | Georg Vaaßen
1615 | Hans Arnold Maus
1598 | Henning Gaus

Stand: 4. August 2022
Gesamtliste mit TTR-Punkten