5.5.2007: 8:5-Sieg in der Relegation für 2. Damen

„Ich bin stolz auf Euch!“, war der Kommentar unseres Präsidenten zum 8:5-Sieg der 2. Damen im Relegationsspiel gegen TTC Merzenich.

Ohne Lilo, unsere ungeschlagene Nr. 1 der Rückrunde, und mit „nur“ 3 Fans (Henning, Astrid und Guiliano) waren wir psychisch zunächst im Nachteil, denn die Merzenicher Damen reisten mit mehreren Kühlboxen und einer relativ großen Fantruppe an.

Vor Spielbeginn verließ auch noch unser Sportwart die Halle und drückte uns die „Oberaufsicht“ für die Relegationsspiele aufs Auge. Trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – spielten wir locker auf und gewannen beide Doppel. Obwohl eine 2:0-Führung nach den Doppeln doch recht beruhigend ist, machte sich bei uns langsam die Nervosität breit. Monika, die eine gute Rückrunde hingelegt hatte, verlor gegen Petra Zilliken und Heike, nach Wochen aus ihrer Lernphase an die Platte zurückgekehrt, musste sich gegen Claudia Prigger geschlagen geben. Brigitte verlor dann in 5 Sätzen gegen die einzige Nicht-Ex-Langenicherin (daher ist der Name ohne Spielbericht leider nicht bekannt). Dann aber gewann Alex gegen Julia Dalinghaus das erste Einzel und es ging wieder aufwärts für uns.

Inzwischen wussten wir auch, was in den Kühlboxen steckte, und die Merzenicher gaben von dem „Wundermittel“ auch gerne und freigiebig an uns Langenicher ab. Die Flasche Bier (0,3 l) verfehlte die Wirkung nicht und Monika ging ruhig in ihr 2. Einzel. Dies gewann sie auch recht locker gegen Claudia, während sich Heike gegen Petra geschlagen geben musste. Brigitte gewann gegen Julia, und das ‚Schlüsselspiel‘ konnte Alex gegen die Nr. 3 im 5. Satz für sich verbuchen. Alex hatte echt toll gekämpft und Nervenstärke bewiesen. Jetzt stand es 8:6. [Anm. der Redaktion: 8:6 als Zwischenstand, und 8:5 als Ergebnis? Ich werde den Damen-Spielplan nie verstehen ;-)]

Anschließend verlor Alex gegen Petra, und Heike gewann gegen die Nr. 3. Brigitte machte dann den Sack mit ihrem Sieg gegen Claudia zum 8:5 zu.

Ja, jetzt sind wir nach den Informationen unseres Sportwartes eigentlich 3. Anwärter auf einen freien Platz in der Bezirksliga. Da jedoch schon eine Mannschaft zurückgezogen wurde, sind wir bereits 2. Anwärter auf einen freien Platz. Wir lassen uns überraschen – et kütt wie et kütt.

Uns hat die vergangene Saison jedenfalls sehr viel Spaß gemacht und wir danken unseren Sportkameradinnen aus der 3. Mannschaft, die uns im Notfall immer ausgeholfen haben – manchmal sogar unter abenteuerlichen Umständen: Klasse!

Brigitte & Monika

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten