Der Langenicher TGV gibt Vollgas, ein 8:2 Sieg im Derby gegen Mödrath V

Ein Derby ist immer wieder eine Reise wert, auch wenn die Anreise zum Spielort der gleiche war. Am gestrigen Donnerstag empfingen Kai, Björn, Paul, Johannes und Michael die Gäste aus Mödrath, diese spielten in der Aufstellung Klaus, Jörg, Wolfgang und Edith. Bei den Gästen fehlte Oliver Klünter, dafür rückte die Schupf-Expertin Edith aus der sechsten Mannschaft auf. Mödrath V war vor diesem Spiel 2 Punkte vor uns platziert und wir hatten die Chance, den Abstand zu egalisieren. Mein Tipp vor der Partie war ein knappes 8:6 für uns. Mödrath wurde durch Josef, Ivan und Gabi, Langenich durch Lutz lautstark unterstützt. Nach freundlicher Begrüßung starteten die Doppel.

Im oberen Paarkreuz spielten Kai und Paul gegen Klaus und Edith. Es entwickelte sich ein sehr schönes und spannendes Spiel, wo beide Seiten überwiegend gute Ballwechsel verzeichnen konnten. Der erste Satz ging 11:9 an Langenich, der zweite und dritte Satz mit 11:7 und 11:6 an Mödrath. Jetzt mussten Kai und Paul, die das erste Mal zusammen spielten, sich zusammenreißen, damit die Premiere nicht in die Hose ging. Gesagt getan, wir holten uns mit einer konzentrierten Leistung den vierten Satz mit 11:8 und damit ging es in die entscheidende Verlängerung. Im fünften Satz lagen wir schon 6:1 und  9:5 hinten. Jetzt begann die Aufholjagt – 6 Punkte in Folge –  gepaart mit treffsicheren Offensivbällen gaben den Ausschlag für den Machtgewinn.  Gleichzeitig spielten im unteren Paarkreuz Björn und Michael gegen Jörg und Wolfgang und hatten, dank ihrer sicheren Spielweise, keine Mühe das Spiel mit 3:0 Sätzen einzutüten.

Zwischenstand:                Langenich         –        Mödrath V                 2:0  

In den ersten Einzelpartien spielte Kai gegen Jörg und holte sich den ersten Satz mit 11:7, den zweiten Satz sicherte sich Jörg mit 11:5, ehe sich die druckvollere Spielweise von Kai im dritten und vierten mit 11:7 und 11: 4 durchsetzte. Paul spielte gegen den an eins gesetzten Klaus, das Spiel ging zwar mit 3:0 Sätzen an die Gäste, die Sätze an sich waren mit 11:9, 11:8 und 12:10 äußerst knapp. Bei Paul fehlte noch etwas die Matchpraxis, wir sind aber sicher, dass sich diese kurzfristig einstellen wird. Trotzdem ein guter Einstand nach langer Pause und wir sind froh, dass wir Paul wieder an Bord haben.

Danach spielte Johannes gegen Edith und Michael gegen Wolfgang. Dank seiner großen Reichweite konnte sich Johannes gut auf die Spielweise von Edith einstellen.  Die sichere Spielweise unseres GROSSEN sicherte ihm einen klaren 3:0 Erfolg. Michael machte es wieder spannend. Den ersten Satz und dritten Satz gewann er mit 11:4 und 15:13, Wolfgang konterte im zweiten und vierten Satz mit 11:7 und 11:8, die Entscheidung fiel, wie sollte es bei Michael auch anders sein, im fünften Satz. Den fünften Satz gewann er dann aber auch mit  11:6, vom Vorhandtraining am letzten Montag, war zu diesem Zeitpunkt jedoch nichts zu sehen – dazu später.

Zwischenstand:                Langenich         –        Mödrath V                 5:1  

Kai spielte jetzt gegen Klaus, seinem ehemaligen Mannschaftskammeraden aus Mödrath. Vor der Partie war klar, wenn Kai nicht das komplette Offensiv-Potential abruft, dann werden die Punkte, dank der sicheren Spielweise von Klaus, nach Mödrath gehen. Es entwickelte sich ein schönes Spiel auf Augenhöhe indem Kai angriff und Klaus alles zurück brachte, was Rang und Namen hat. Der erste und dritte Satz ging mit 11:7 und 11:8 an Langenich, der zweite und vierte Satz mit 11:5 und 11:9 an Mödrath. Im fünften und entscheidenden Satz führte Kai schon mit 9:5 und plötzlich kam die „Singer-Nähmaschine“. Klaus holte Punkt für Punkt auf uns sicherte sich mit einem 12:10 seinen zweiten Sieg an diesem Abend. Abwehrbälle, Top-Spinn, Blocken, Netz- und Kantenroller, es war ein gutes und Abwechslungsreiches Spiel der beiden Spitzenspieler. Zeitgleich machte Paul in seinem zweiten Spiel gegen Jörg eine gute Figur, er spielte sehr sicher und gewann mit 11:1, 11:8 und 11:4 auch überzeugend.

Danach spielte Johannes gegen Wolfgang und konnte sich mit 3:0 Sätzen zwar klar durchsetzen, die einzelnen Spiele waren aber sehr umkämpft. In den ersten beiden Sätzen stand es immer 8:8 ehe sich Johannes dann jeweils mit 3 Punkten in Folge durchsetzen konnte. Jetzt musste Michael gegen Edith spielen, die bisherigen Spiele gingen immer an Edith. Michael hielt den Ball gut im Spiel und nutzte jede Gelegenheit den Punkt mit seiner aktiven Vorhand zu machen. Jetzt sollte sich das Vorhandtraining mit der Ballmaschine endlich auszahlen. Edith machte allerdings auch ungewöhnlich viele Fehler für ihre Verhältnisse, dies soll aber die Leistung unseres Michaels nicht schmälern. Sehr gute Umsetzung der Trainingsergebnisse Herr Kuhl .

Endstand:                Langenich         –        Mödrath V                 8:2  

Fazit: Wieder eine gelungene Mannschaftsleistung, wo alle Beteiligten gepunktet haben. Wir haben in der Rückrunde 6 aus 8 Punkten geholt, die gleiche Anzahl wie in der kompletten Hinrunde. Wir führen mit 6:2 Punkte die Rückrundentabelle an und haben die 2 Punkte Rückstand auf Mödrath V und Habbelrath III aufgeholt. Durch einen Sieg gegen Habbelrath können wir in der Tabelle noch weiter nach oben kraxeln. Schauen wir mal……

 

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben