Erneute Niederlage der ersten…7:9 gegen Porselen

Samstag ging es gegen Porselen. Der Zweite gegen den Dritten, ein weiteres Top-Spiel also! Beide Teams gingen komplett an den Start, sodass bereits vorher ein enges Spiel zu erwarten war.

Dominik und Mike starteten furios ins Doppel und ihre Gegner im ersten Satz mit 11:3. So leicht ging es jedoch nicht weiter und Satz 2 ging knapp verloren. Danach spielten beide jedoch konzentrierter und druckvoll und gewannen sicher mit 3:1.
Björn und Timm bekamen es gegen Brentjes/Thönnissen mit einer Aufgabe zu tun, die sie nicht lösen konnten. Sie spielten ganz gut mit, wussten der offensiven Power ihrer Gegner jedoch nur im zweiten Satz mehr als nur paroli zu bieten. In der Halbdistanz heute mal recht chancenlos und daher verdient 1:3 verloren.
Hansi und Georg sollten und gegen Waesch/Offergeld nun in Führung bringen. Der Start war hervorragend! Georg traf zwischenzeitlich jeden Ball und kam immer wieder mit auch mit seiner Rückhand zu guten Punkten. Nach 2 gewonnen Sätzen lief es jedoch schlechter. Die Trefferquote sank ein wenig und ihre Gegner bekamen mehr Chancen und wussten diese auch zu nutzen. Sie gewannen leider alle folgenden Sätze und das Spiel mit 3:2.

Zwischenstand: 1:2 für Porselen

Mike gegen Thönnissen mit leichten Startproblemen. Sobald er den Ball passiv zurück spielte nutzen sein Gegner seine Vorhand und lies einen Schuss nach dem anderen ab und gewann Satz 1. Danach spielte Mike vom Return weg offensiver und diktierte das Spiel über die Rückhand des Gegner. Dessen Trefferquote nahm ab und Mike gewann die folgenden Sätze teils recht ungefährdet. 3:1 Sieg.
Dominik gegen Brentjes mit einem Abwechslungsreichen Spiel. Den ersten gewonnen, zweiten verloren, dritten gewonnen und vierten wieder verloren. Es gab viele gute Ballwechsel zu sehen und dies setzte sich im fünften Satz fort. Dort einen stets enge Kiste, am Ende entschieden jedoch 4 direkte Fehler im Rückschlag von Dominik auf den stets gleichen Aufschlag. Dies ist im fünften natürlich zu viel und er verlor das Spiel mit 10:12

Zwischenstand 2:3 für Porselen

Björn gegen Waesch mit einem starken Auftritt. Wie bereits vor 2 Jahren zeigte er gegen seinen Kontrahenten erneut eine starke Leistung und brachte unheimlich viele Bälle aus der Halbdistanz zurück und griff immer wieder selber an und lies seinen Gegner dadurch laufen. Im zweiten Satz gelang die nicht ganz, sonst aber sehr konstant und ein verdienter 3:1 Sieg.
Timm gegen Kurznoppen-Spieler Lentzen über 3 Sätze hinweg völlig ohne Mittel. Gegen die direkt genommen Vorhand-Bälle sowie die angeflitschte Rückhand wusste er nicht was er tun sollte und verlor glatt mit 0:3. „Da kann ich noch 100 Sätze gegen Spielen und gewinne keinen“ meinte er nachher

Zwischenstand 3:4 für Porselen

Unsere Routiniers sollte es nun zu unseren Gunsten drehen.
Hansi gegen Offensivspieler Offergeld. Genau sein Spiel eigentlich, schönes offenes Spiel mit beiden Seiten. In einem engen Spiel ließ Hansi seinen Kontrahenten immer wieder von links nach recht laufen und blockte wie gewohnt. Entscheident wohl der knappe 13:11 Erfolg im dritten Satz beim Stand von 1:1. Der fünfte ging dann klar an Hansi allerdings auch etwas begünstigt, durch einen im Spiel verrenkten Rücken bei Offergeld.
Georg spielte gegen Neubauer. Beide kennen sich seit Jahren und Georg war vorher der Meinung eigentlich keine Chance zu haben. Aber von wegen! Wie im Doppel spielte er gut und sicher und brachte sehr viele offensive Bälle gut platziert auf den Tisch. Nach 2 klaren Satzgewinnen im dritten Satz ein kleines Tief, dann aber im vierten wieder ein besserer Satz und verdienter 3:1 Sieg!

Zwischenstand 5:4 für Langenich

Mike nun gegen Brentjes wollte wieder gut spielen, hatte jedoch keine wirkliche Chance. Im ersten Satz bekam er gar keinen Fuß auf die Erde und verlor 11:2. Danach wurde es besser und er kam ins Spiel fand jedoch nicht das Mittel um genügend Druck zu erzeugen um Sätze zu gewinnen. Leider einer deutliche 0:3 Niederlage.
Dominik lag gegen Thönnissen ziemlich zügig 0:2 hinten. Wie bei Mike konnte er die Vorhand des Gegners nicht aus dem Spiel nehmen und hatte keine Chancen. Danach attackierte er direkt beim Return und  kam besser ins Spiel rein. Wie zuvor gegen Mike wurde die Quote der Vorhand schwächer und Dominik kämpfte sich in den fünften. Dort lief er der Musik aber hinterher und ließ bei 6:7 einen hohen Turm liegen. Die Rückschläge waren nicht mehr so aggressiv und er verlor wieder im fünften.

Zwischenstand: 5:6 für Porselen

Björn gegen Lentzen wie bereits Timm auch auf verlorenem Posten. Ganz so chancenlos war er zwar nicht und die ersten beiden Sätze gingen nur mit 2 Punkten Differenz verloren. Doch ein wirkliches Mittel hatte auch er nicht und Spaß am Spiel schon gar nicht. Den dritten Satz erkämpfte er sich dann noch, verlor den vierten. 1:3
Timm gegen Waesch mit klarer Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Spiel. Den ersten Satz verlor er noch, danach wurde er jedoch zunehmend sicherer im Spiel und griff vor allem selber mehr an und gewann Satz zwei. Im dritten wieder passiver und so lag er 9:4 zurück. Er wurde dann wieder aktiver griff an und platzierte seinen Gegner mal um mal aus, der teilweise nur gucke wie die Bälle auf den Tisch kamen. Er gewann noch mit 13:11 und auch Satz 4 wurde ein Krimi und ging in die Verlängerung. Man hatte das Gefühl keiner will so wirklich gewinnen, bis Timm mit 16:14 doch noch den Sack zumachen konnte!

Zwischenstand 6:7 für Porselen

Hansi gegen mit einem verdammt engen Spiel. Satz 1 nach hoher Führung beinahe noch verdaddelt und mit 12:10 eben noch gerettet. Danach ein hin und her und Hansi wurde zunehmend müder. Nach 4-Sätzen mit je 2 Punkten Differenz gelang es ihm aber uns den 7. Punkt zu holen. Super Leistung!
Georg gegen Offergeld mit gewonnenem ersten Satz und gutem Start in Satz 2. Sobald es zu Ballwechseln kam gelang es ihm häufig zu Punkten, doch er bekam Schwierigkeiten mit den Aufschlägen seines Gegners. Er konnte diese nicht gut genug retournieren und sein Gegner kam gut in seine Offensive hinein. Georg konnte dies leider nicht verhindern und er verlor mit 1:3.

Dominik und Mike mussten nun das Schlussdoppel gewinnen um uns einen Punkt zu retten. Den ersten Satz konnten beide nach 6:2 Rückstand noch zu 11:6 drehen. Leider blieb dies der einzige Satzerfolg . Er gelang beiden nicht gut ins Spiel zu kommen. Der Return war wieder nicht immer ideal und die eigenen Bälle zu aggressiv anstatt den Ball zunächst mal mit Spin auf den Tisch zu bringen. So verloren unsere Jungs mit 1:3 und wir das Spiel insgesamt mit 7:9

Endstand 7:9 für Porselen

Nach gut 3 1/2 Stunden Spielzeit das bitterste Ergebnis welches unser Sport zu bieten hat. Porselen einfach den Ticken besser an diesem Tag und definitiv kein unverdienter Sieger. Oben 1:3 ist dann leider doch zu wenig, wenn man gegen ein solches Team Punkten möchte.
Jetzt heißt es Mund abputzen und nächste Woche gegen Glesch wieder auf Sieg spielen!
Danke an Porselen für ein schönes Spiel und an unsere Zuschauer fürs vorbeikommen und unterstzützen! 🙂

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben