Herren I verliert dramatischen Krimi gegen Elsdorf 7:9

Es ist wohl das schlimmste Ergebnis im Tischtennissport und dazu noch dieser Spielverlauf. Nach einer 6:2 Führung im ersten „Durchgang“, stehen wir nach 3:40 Stunden mit 7:9 und ohne Punkt da. Bitterer geht es kaum.

Doch von vorne. Wir ohne Daniel und Detlef wussten ins Geheim schon, dass es heute einen außergewöhnlichen Tag braucht, damit wir gegen die in Bestbesetzung angetretenen Elsdorfer überhaupt etwas „reißen“ können.

Unser „Kreismeisterdoppel“ (Glückwunsch nochmal zum zweiten Platz in der Herren-A Konkurrenz) Dominik und Mike gaben sich gegen Steven/Heinrichs keine Blöße und gewannen souverän in drei Sätzen. Björn und Hansi machten es ihnen leider nicht nach. Gegen das gegnerische Spitzendoppel Karmainski/Stoll unterliefen unseren Jungs zu viele kleine und vor allen Dingen eigene Fehler. Es reichte nur zu einem Satzgewinn. Das erste Ausrufezeichen des Abends setzen unsere beiden Jungs aus der Zweiten (Danke vorab schonmal fürs Aushelfen) Henning und Timm. Schnell lagen beide 0:2 hinten und das Doppel schien gelaufen. Doch unsere Männer wollten sich gegen Lotz/Krome nicht geschlagen geben und fighteten sich eindrucksvoll zurück in das Spiel. Mit 12:10 – 11:7 und 11:8 drehten sie diese Partie noch und brachten uns mit 2:1 in Front. Ganz starke Leistung.

Zwischenstand: Langenich – Elsdorf 2:1

Oben ging es dann mit einem Paukenschlag weiter. Dominik gegen Stoll zeigte im ersten Satz noch etwas Nerven und besann sich dann auf seine Stärken und spielte Stoll nieder. Ein klarer 3:1 Erfolg für unseren Einser! Top-Leistung. Doch den größeren Brocken hatte Björn mit Karmainski aus dem Weg zu räumen. In einem beeindruckenden Spiel unserer Zwei kämpfte er den klaren Favoriten aus Elsdorf in drei Sätzen nieder und sorgte für die nächste Überraschung und noch viel wichtiger, den nächsten Punkt!

Zwischenstand: Langenich – Elsdorf 4:1

Hansi gegen Lotz konnte klar in drei Sätzen gewinnen, wobei zwei der drei Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden. Trotzdem behielt unser Hansi die Oberhand und brachte das Spiel nach Hause. Mike gegen Steven machte es etwas spannender. Er entwickelt sich nach letzter Woche so langsam zu unserem „Marathon-Mann“. Wie letzte Woche kann er seinen Sieg erst im Entscheidungssatz einfahren. In einem stets engen Spiel hat unser Mike am Ende mit 11:9 ganz knapp die Nase vorn und sorgt für den 6. Langenicher Punkt. Eine faustdicke Überraschung lag in der Luft….

Zwischenstand: Langenich – Elsdorf 6:1

Henning durfte nun gegen Heinrichs ran. Der spielte ebenfalls mit Noppen und Henning kam mit seinem „Spiegelspiel“ überhaupt nicht zurecht. Leider fand er nicht in die Partie und musste sich klar nach drei Sätzen geschlagen geben. Timm gegen Krome brauchte leider 1 1/2 Sätze um sich auf das Spiel einzustellen. Es reichte nur zu einem Satzgewinn. Krome einen Tick besser als unser Timm.

Zwischenstand: Langenich – Elsdorf 6:3

Nun war unser oberes Paarkreuz wieder gefordert. Dominik fand gegen die unangenehme Rückhand von Karmainski jedoch nicht die passenden Mittel und musste nach drei knappen Sätzen leider als Verlierer aus der Box. Björn gegen Stoll bot wieder einen Krimi. Teilweise leider viel zu defensiv lies er sich oft nach hinten drängen anstatt selber offensiv zu speilen. Es ging über fünf Sätze. Am Ende hatte der Elsdorfer leicht die Nase vorn und auch Björn musste das Spiel abgeben.

Zwischenstand: Langenich – Elsdorf 6:5, die Führung schmolz langsam dahin…

Hansi gegen Steven im ersten Satz noch siegreich, verlor anschließend etwas den Faden und konnte in den folgenden drei Sätzen leider immer nur knapp hinterherlaufen und verlor das Spiel. Marathon-Mike, wie auch sonst, ging erneut über die volle Distanz. Ein sehr sehenswertes Spiel in dem es hin und her ging. Am Ende hatte Mike hauchdünn (11:9) das bessere Ende für die TTG und fuhr nach längerer Durststrecke wieder einen Punkt ein. Wir hatten noch Hoffnung…

Zwischenstand Langenich – Elsdorf 7:6

Henning gegen Krome gewann den ersten Satz und war im „Kampfschwein-Modus“. So brauchen wir ihn auf diesem Niveau um Punkte für uns einzufahren. Es entwickelte sich der nächste Krimi, der ebenfalls erst im finalen Entscheidungssatz einen Gewinner fand. Leider hatte Krome im letzten Satz dann deutlich die Oberhand. Timm gegen Heinrichs wurde im ersten Satz überrollt und fand dann besser ins Spiel. Den Zweiten muss er leider knapp (zu 9) abgeben. Im Dritten gewinnt er zu 9 und im Vierten verliert er bitter mit 10:12 in der Verlängerung. Da war mehr drin. Kopf hoch!

Zwischenstand: Langenich – Elsdorf 7:8

Zum ersten Mal an diesem Abend war Elsdorf in Führung. Das Schlussdoppel ist leider schnell erzählt. Dominik und Mike hatten nicht wirklich eine realistische Chance gegen Karmainski/Stoll die relativ deutlich gegen unserere Mannen mit 3:0 gewannen.

Endstand: Langenich – Esldorf 7:9 – Zahlen, Daten & Fakten hier!

Wie oben angedeutet ist nach so einem Spielverlauf und so einer Mannschaftsleistung ein 7:9 so ziemlich das „bescheidenste“ was passieren kann. Einen Punkt hätten wir definitiv verdient gehabt und es war sogar mehr drin. Vor dem Spiel hätten wir dieses Ergebnis oder zumindest diesen Verlauf jederzeit unterschrieben, denn es war mehr als wir erwartet hatten, doch nach diesem Spiel überwiegt einfach nur Enttäuschung über die verpasste Chance. Nun heißt es „regenerieren“ und wieder aufrappeln. Am kommenden Wochenende geht es nach Düren und dort wollen wir wieder punkten. Das heutige Spiel hat gezeigt zu welcher Leistung wir im Stande sind.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben