Herren IV erkämpfte Remis gegen Esch

Im letzten Spiel der Hinrunde 2016 stand unser Heimspiel
gegen RW Esch an.
Esch mit Ersatzgestellung ohne 1 / 2 und 3 .
Wir mit Alex/Hermann Josef/Marcel/Jochen/Guido und David.
Einige kamen bereits vor Spielbeginn die Gedanken auf einen Sieg.
Aber der Reihe nach.
Unser Start in diese Begegnung war gelinde ausgedrückt
„grauenhaft“.
Alle drei Doppel gingen baden. Zwei mit einem Satzgewinn,
ein Doppel ohne Satzgewinn.
Spielstand 0 : 3
Aber es kam ja noch schlimmer !
Alex gegen Sliwinski sowie Hermann Josef gegen Stassen
konnten zwar das Spiel ausgeglichen gestalten, wobei
Alex bereits in den Sätzen 2:0 führte, Hermann Josef
führte mit 2:1. Spielerisch war’s nicht schlecht aber auch
nicht überragend. Woran lag’s dann daß beide im fünften Satz
zu 10 verloren ?. Hoher Rückstand führte zu Verkrampfung mag
ein Indiz sein, miserable positive Bilanz eine weiters.
Also mehrere Gründe spielen daher eine Rolle.
berauschender negativer Spielstand 0 : 5
Wie bereits in den letzten Spielen bemerkt brachte Marcy
mit guter Leistung die Wende.
Mit einem sehr klaren 3:1 Sieg den ersten Punkt für die Langenicher.
Auch hier erkennbar schwacher Einstieg im verlaufe des Spiel’s
mit Steigerung. Verdient gewonnen.
Jochen davon angesteckt gegen Fassbender nach verlorenem
ersten Satz mit tollen Top-Spins das Spiel noch gedreht.
Spielstand 2 : 5
Guido gegen Brocki ließ nur im dritten Satz seinem Gegner
zuviel Anteil am Spiel. Im vierten Satz zeigte er wieder
wer Herr an der Platte war.
David Peppler gegen Odenthal verkaufte sich gut. Seinen zweiten
Satz konnte er sogar zu zwei gewinnen. Aber es blieb bei
dem einen Satzgewinn. Trotzdem Kompliment für seinen Einsatz.
Spielstand 3 : 6
Bei dem Spielstand hieß es jetzt „alles oder nichts“.
Alex zeigte Stassen seine Grenzen auf und konnte sogar
den vierten Satz zu 1 sowie den 3:1 Sieg einfahren.
Hermann Josef am Spieltag nicht in körperlich bester
Verfassung mühte sich zwar hatte aber bereits ein 0:2 Rückstand
zu verzeichnen. Dann aber drehte sich das Spiel und er
konnte punkten.
Spielstand 5 : 6
Marcy wiederholte das Ergebnis vom ersten Spiel 3:1 Sieg
gegen Faßbender.
Jochen gegen Jäckel tat sich schwerer und mußte die volle
Distanz gehen. Leider lief’s im fünften Satz überhaupt nicht.
Spielstand 6 : 7
Guido gegen Odenthal kam nicht wirklich ins Spiel und
verlor 0 : 3.
David mit unseren Hoffnungen belastet spielte stark
und vergab keinen Satz. Gratuliere zu einer starken Leistung.
Spielstand 7 : 8
Nun hatten wir es in der Hand noch einen (unseren ersten) Punkt
im letzen Doppel und damit ein Unentschieden zu erreichen.
Alex mit Jochen gegen Stassen/Faßbender . Der Spielverlauf
war etwas ungewöhnlich. Satzgewinn jeweils deutlich. Trotzdem
ging’s in den fünften Satz. Der allerdings zu 3 zugunsten
der Langenicher.
Endstand 8 : 8 .

Fazit: Unerwarteter Anfang mit hohem Rückstand, danach die
Aufholjagd. Zum Schluß war der Punkt nicht unverdient.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2022

20 Jahre | David Peppler
20 | Tom Kaulisch
20 | Thomas Vreden
25 | Stephanie Löhr
25 | Georg Golsch
30 | Hiltrud Düchting
30 | Melanie Maus
40 | Alexandra Schilling

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick

Unsere Top-10

1920 | Laura Matzke
1872 | Dominik Vaaßen
1807 | Marcel Tribowski
1804 | Björn Schmitz
1800 | Luisa Düchting
1764 | Thomas Vreden
1725 | Hans-Josef Fischenich
1660 | Georg Vaaßen
1615 | Hans Arnold Maus
1598 | Henning Gaus

Stand: 4. August 2022
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben