Hobbymannschaft gewinnt das Lokalderby gegen Mödrath mit 8 : 4

Gestern Abend kam es zum Lokal- und Kellerderby gegen Mödrath VI. Wir spielten in der Aufstellung Kai, Björn, Lutz und Michael – Mödrath spielte mit Harald, Gabi, Ivan und Marcus, sie mussten jedoch auf Schupf-Expertin Edith verzichten. Welcher Stellenwert dieses Spiel hatte, zeigt, das zur moralischen Unterstützung unsere Langzeitverletzen Johannes und Horst „angereist“ waren, Mödrath wurde vom Spitzenspieler der fünften Mannschaft Klaus Wirtz unterstützt.

Nach freundlicher Begrüßung starteten wir mit zwei spannenden Fünf-Satz-Matches in die Doppel. Harald und Gabi spielten im oberen Paarkreuz gegen Kai und Lutz und Björn und Michael mussten gegen Ivan und Marcus ran. Kai und Lutz (bisher in den Doppeln ungeschlagen) gewannen die ersten beiden Sätze jeweils knapp mit 11:9 und 14:12, danach hatten sich Gabi und Harald gut auf unsere Spielweise eingestellt, während bei uns der Fehlerteufel ein „Stell-Dich-Ein“ gab. Mödrath glich in den Sätzen drei und vier mit 12:10 und 11:6 aus und hatte auch im fünften und entscheidenden Satz mit 11:5 die Nase vorn. Auch bei Björn und Michael wogte das Match lange hin und her, der zweite und vierte Satz ging mit 11:7 und 11:9 an uns, während sich die Gäste den ersten und dritten Satz mit 11 : 9 und 13:11 sicherten. Die Entscheidung fiel im fünften Satz dank der besseren Nerven mit 11:3 klar zugunsten von Langenich.

Zwischenstand        Langenich – Mödrath        1:1

Jetzt starteten die Einzel und der Berichterstatter musste gegen Gabi (seine ehemalige Mannschaftsführerin) spielen. Es entwickelten sich lange und schöne Ballwechsel, die drei Sätze gingen im Ergebnis jedoch klar an uns. Björn musste danach gegen Harald (Top-Scorer mit 15.2 Punkten) ran, der erste Satz ging an Harald, den zweiten Satz konnte sich Björn sichern, danach setzte sich die sichere Spielweise mit 3:1 Sätzen von Harald durch.    

Lutz spielte danach gegen Marcus, konnte sich souverän mit 3:0  Sätzen durchsetzen.  Michael gewann mit 3:1 Sätzen gegen Ivan, die Sätze waren mit 11:8, 7:11, 11:8 und 11:9 sehr knapp, dies lag vor allem an der guten Offensiv-Rückhand seines Gegners.

Zwischenstand        Langenich : Mödrath        4 :2

Harald und Kai hatten sich lange auf das heutige Duell gefreut, da auch sie 4 Jahre zusammen in einer Mannschaft gespielt hatten. Die ersten beiden Sätze waren noch sehr ausgeglichen, der erste ging an Langenich, der zweite an Mödrath, danach setzte sich dann  die sichere Spielweise von Harald mit 3:1 Sätzen durch. Hochwertige Ballwechsel gepaart mit leichten Flüchtigkeitsfehlern waren das Markenzeichen dieses Spieles. Björn spielte danach gegen Gabi und konnte das Spiel zwar mit 3:0 Sätzen klar gewinnen, die Sätze an sich waren mit 11:8, 11:8 und 11:9 relativ knapp.

Lutz gewann danach gegen Ivan mit 3:1 Sätzen, eine sichere Vorhand und eine offensive gespielte Rückhand (nochmals Dank an die Ballmaschine) gaben den Ausschlag in diesem Spiel. Michael fuhr danach gegen Marcus einen ungefährdeten 3:0 Sieg ein. Da wir 3 der letzten 4 Einzel gewonnen hatten, konnten wir unseren Zwischenstand ausbauen.  

Zwischenstand        Langenich : Mödrath         7 : 3

In den letzten beiden Einzel spielten Lutz gegen Harald und Kai gegen Ivan. Beide Spiele wurden von den jeweiligen Erst-Gesetzten klar mit 3:0 Sätzen gewonnen, aber was noch entscheidender war, wir hatten damit unseren ersten Sieg perfekt gemacht !!!

Endstand        Langenich – Mödrath                8 : 4

Fazit: Eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung, keine Langen Noppen, nette Derbystimmung und teilweise sehr schöne Ballwechsel kennzeichneten diesen Abend und letztendlich waren die „zahlenden“ Zuschauer hoch zufrieden.

Nächste Woche geht es dann weiter: Montags gegen Arminia Köln und Mittwochs gegen Fliesteden – schauen wir mal, würde der Kaiser sagen.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben