Kurzerweiliger Abstecher in die Printenstadt …

Am gestrigen Samstag ging es zum Tabellenzweiten Raspo Brand. Ohne Hans Arnold, der sich bereits in der 1. Herren festgespielt hat; ohne Timm, der in der 1. Herren gebraucht wurde und ohne Oliver, der beruflich bedingt nicht mitspielen konnte – also „ohne 3“ von oben gerechnet. Das liess schon nichts Gutes erahnen. Es blieben übrig JOsé / Frank als Rekonvaleszent, Özcan und Stefan, der sich nun in der 2. Herren festgespielt hat. Kompletttiert wurde die Aufstellung durch Martin aus der 3. und Jörg aus der 4. Herren. Vielen Dank Euch Beiden !

Doppel 1 Özcan/José spielte gut mit – machte aber zu viele leichte Fehler und verlor so n 3 Sätzen. Doppel 2 mit dem an Rückenproblemen leidenden Frank und Jörg überraschte seine Gegner zu Beginn des Spiels, mit Beginn des 2. Satzes hatten sich die Aachener aber besser eingestellt und gewannen klar die folgenden 3 Sätze. Doppel 3 (Stefan/Matthias) bekamen den 1. Satz nicht wirklich mit – der war zu schnell vorbei 🙂 – in den folgenden 2 Sätzen waren sie auch mental dabei, machten aber doch zu viel leichte Fehler und so endete dieses Spiel mit 0:3. Zwischenstand 0:3.

Im oberen Paarkreuz hatte zunächst Frank ohne die Möglichkeit, sich vernünftig bewegen zu können, keine wirkliche Chance gegen Theuer. José gegen den etwas schwächer einzuschätzenden Dohmen holte wie Frank auch einen Satz, war aber letztlich nicht in der Lage, seinen Gegner entscheidend unter Druck zu setzen. Zwischenstand 0:5.

In der Mitte zeigte „Rückkehrer“ Stefan mal wieder eines seiner spektakulären Spiele zwischen Genie und Wahnsinn: Von einfachsten Schupfballfehlern bis knallharten Schmetterbällen mit eingebauter Pirouette war wieder alles dabei. Da dieses Mal die genialen Bälle überwogen, gewann er folgerichtig seine Begegnung gegen einen eigentlich starken Gegner, der nicht recht wusste, wie ihm geschah :). Ganz starke Leistung von Stefan ! Özcan spielte auch sehr stark und schaffte es in den 5. Satz, letztlich war sein Gegenüber aber sicherer und aggressiver – Spielstand nun 6:1 für Rasop Brand.

Nun durfte Jörg in seinem 1. BK-Einsatz in dieser Saison versuchen, den Spielstand etwas positiver zu gestalten. Und er spielte im 1. Satz auch wirklich sehr gut, zum Ende hin gingen ihm aber ein wenig das Selbstvertrauen abhanden und er wurde zunehmend passiver, so daß er nicht mehr Druck wie zu Beginn des Satzes aufbauen konnte. So ging der Satz leider :11 verloren. Danach war die Luft raus und beide Folgesätze gingen klar an den Aachener. Martin im Nachgang spielte gut mit und gewann einen Satz, aber auch ihm fehlte letztlich die Konstanz, so daß auch dieses Spiel zugunsten der Aachener ausging. Zwischenstand nun 8:1 für Rasp Brand.

Im oberen Paarkreuz durfte sich nun José gegen Norbert Theuer versuchen. Gegen diesen Gegner war er aber letztlich chancenlos. Der Aachener war einfach schneller, variabler, sicher. Und so ging die Begegnung klar und verdient mit 9:1 für Raspo Brand aus.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben