Langenich I – Mersch-Pattern I 8:8! Zu wenig?…

…Diese Frage muss erlaubt sein, wenn man sich den Spielverlauf und unser Vorhaben Klassenerhalt anschaut.

Wir ohne Patrick, dafür mit Hans Arnold waren guter Dinge mit dieser Aufstellung einen Heimsieg gegen die nette Truppe aus Mersch-Pattern einzufahren.

In den Doppeln starteten wir wie erwartet. Daniel und Detlef gewannen recht locker in drei Sätzen gegen Lemm und Beys. Für die erste Überraschung an diesem Samstagabend sorgte das neu formierte Doppel Björn mit Oli Weiß-Maes. Sie siegten in fünf sehr schön anzusehenden Sätzen mit guten Ballwechseln gegen das Spitzendoppel aus Mersch Hochhausen/Jahn. Einzig die beiden Hansis konnten diesmal im Doppel nicht überzeugen und mussten nach drei Sätzen ihren Gegnern Bohnen und Assenmacher gratulieren. Zwischenstand 2:1!

Oben hatte Daniel gegen Jahn nur wenig Schwierigkeiten. Nach vier Sätzen hieß der Sieger D. Stein! Björn gegen Hochhausen konnte nicht an die gute Doppelleistung anknüpfen und verlor – ohne Chance – gegen Hochhausen in drei Sätzen. Spielstand 3:2!

In der Mitte konnten wir uns dann erstmals etwas absetzen. Hansi gegen einen stark verbesserten Bohnen über fünf Sätze. Den Entscheidungssatz gewann er dann aber klar und deutlich. Oli in seinem ersten Spiel für unsere 1. Herren zeigte ebenfalls eine überzeugende Leistung. Gegen Lemm konnte auch er sich in fünf Sätzen durchsetzen. Starke Leistung! Zwischenstand 5:2!

Detlef nun gegen den Ersatzmann Beys auf Merscher Seite. Ohne Probleme konnte Detlef dem Spiel seinen Stempel aufdrücken und gewann deutlich nach drei Sätzen. Hans Arnold hatte es gegen „Assi“ Assenmacher schon schwieriger. Leider hatte unser „Maus“ das Nachsehen und musste dem Altmeister gratulieren. Zwischenstand 6:3!

Andi Hochhausen derzeit in überragender Form, zeigte dies – leider – auch gegen unseren Daniel. Nach vier Sätzen und ohne echte Chance war auch für unsere Nummer 1 gegen Hochhausen Schluss. Björn heute nicht wirklich mit Bestleistung, musste aber die wiederum gute Leistung von Ecki Jahn anerkennen und ihm ziemlich schnell zum Sieg gratulieren. Mersch holte langsam wieder auf. Zwischenstand 6:5!

Im mittleren Paarkreuz schaffte Mersch dann die zwischenzeitliche Wende. Hansi gegen Lemm und auch Oli gegen Bohnen konnten ihre Spiele nicht für sich entscheiden. Mersch-Pattern war zurück und führte plötzlich mit 7:6! Doch wir sahen weiterhin unsere Chance wichtige Punkte im Kellerduell einzufahren.

Sowohl Hans Arnold, als auch Detlef konnten ihre Spiele im unteren Paarkreuz gegen Assenmacher bzw. Beys ziemlich klar gewinnen. Plötzlich waren wir wieder in Front und dem Sieg ganz nahe. Im Eingangsdoppel waren Hochhausen/Jahn noch gegen uns unterlegen. Nun mussten sie gegen unser Spitzendoppel Daniel und Detlef ran. Es sollte ein Krimi werden…

… Den ersten Satz sicherten sich unsere Jungs in der Verlängerung (zu 10). Im anschließenden Satz zeigten sie ihre ganze Klasse. Mit voller Konzentration spielten sie die Merscher an die Wand. Satzgewinn zu 2!!! Wir glaubten nun alle fest an einen Heimsieg. Doch dann ein Bruch im Spiel der Langenicher Jungs. Zu 7,8,9 gingen die folgenden Sätze in Merscher Hand, die somit für die Punkteteilung sorgten. Am Ende muss man Mersch-Pattern ein Kompliment für die kämpferische Leistung machen. Das Unentschieden geht (leider aus unserer Sicht) in Ordnung. Zahlen, Daten & Fakten gibt’s hier!

Sicherlich war es ein Punkt zu wenig, wenn wir uns vom Tabellenkeller irgendwie absetzen wollen, doch in dieser engen Liga wird es bis zum Ende spannend bleiben. Wir stecken die Köpfe nicht in den Sand, sondern glauben weiterhin an den Klassenerhalt. Am kommenden Wochenende fahren wir zum Auswärtsspiel nach Düren. Im Hinspiel war auch dieses Spiel ein echter Krimi. Diesmal wollen wir wieder alles daran setzen, mit Punkten nach Hause zu fahren!

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben