Langenich I verliert 5:9 beim Heiligenhauser SV!

Am Samstag Abend gegen es für unsere 1. Herrenmannschaft gegen den Aufstiegsaspirant und Tabellenzweiten aus Heiligenhaus. Wir ohne Daniel und Patrick griffen auf Hans Arnold und Ötzi zurück. Beiden vorab schon mal vielen Dank für die Aushilfe. Auch Heiligenhaus nicht ganz komplett, spielte ohne Ihren Vierer (unseren Jugendtrainer) Marcel Rahms. Leider nicht unsere einzige Sorge. Hansi musste relativ früh arbeiten und war zu dem noch erkrankt (wenn es kommt, dann richtig). Er opferte sich für die Mannschaft und stellte sich hin. Zum Zweiten Einzel trat er aber dann gar nicht mehr an. Doch von vorne.

In den Doppeln hatten Timm und Henning gegen die beiden Topgesetzten Heiligenhauser Müller/Müller keine wirkliche Chance. Im ersten Satz gut mitgespielt und hoch geführt, doch am Ende steht eine klare Dreisatzniederlage zu buche. Die „Reunion“ von Hans Arnold und Björn lief etwas besser. Die ersten beiden Sätze in der Verlängerung (1:1) gewannen sie die beiden folgenden klar und holten den ersten Punkt für Langenich gegen den jungen Röll und Wirtz. Hansi und Ötzi versuchten sich gegen Anhalt und Tenten. Außer einem Satzgewinn war aber leider nicht mehr drin.

Zwischenstand Heiligenhaus 2 – 1 Langenich

Da Hansi sein zweites Einzel vorzog (gegen Thomas Müller) und das zweite schenkte, welches in der Spielchronologie als erstes zählt gibt es hierzu nichts zu sagen. Björn gegen Thomas Müller hatte keine wirkliche Gewinnchance. Gegen das druckvolle Offensivspiel seines Gegenüber fand er keine Mittel und verlor klar in drei Sätzen.

Zwischenstand Heiligenhaus 4 – 1 Langenich

In der Mitte durfte Timm gegen den noch ungeschlagenen Röll (17:0!!!!!) ran. Dieser zeigte Phasenweise auch wieso er diese Bilanz aufweisen kann. Für Timm reichte es zu einem respektablen Satzgewinn. Dann folgten allerdings drei sehr klare für seinen jungen Gegner. Henning, an alter Wirkungsstätte, durfte auch noch gegen seinen ehemaligen Weggefährten Markus Anhalt ran. Beide kennen sich und das jeweilige Spiel aus früheren Tagen. So ging dieses Spiel, welch Wunder, über 5 Sätze. Henning erst 2:0 vorne, dann gewann Anhalt die folgenden zwei Sätze und im finalen Entscheidungssatz setzte Henning sich schnell ab, führte zum Seitenwechsel 5:0 und das konnte sein Gegenüber nicht mehr aufholen. Starke Nervenleistung unserer heutigen Nummer 3!

Zwischenstand Heiligenhaus 5 – 2 Langenich

Nun unsere Aushilfen aus der zweiten Langenicher Vertretung. Ötzi gegen Tenten konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Doch in der Folge kam Tenten immer besser ins Spiel und stellte sich auf das solide Rückhandspiel von unserem Ötzi ein. Immer knapp dran, doch die Sätze 2-4 gingen alle nach Heiligenhaus. Hans Arnold gegen den deutlich schwächer eingestuften Wirtz (1491) hatte seine Mühen. Neben ein paar unnötigen Diskussionen zum Aufschlagregelwerk wurde auch ansehnliches Tischtennis gespielt. Und das über 5 Sätze. In diesem letzten Satz lag Hans Arnold schon mit 5:10 hinten und drehte das Spiel noch zu seinen Gunsten. Starke Aufholjagd.

Zwischenstand Heiligenhaus 6 – 3 Langenich

Björn nun oben gegen Markus Müller. Dieses Mal etwas besser im Spiel als im ersten Einzel doch am Ende auch hier verdient verloren gegen den klar besseren Müller. Dieser eröffnete sein Spiel mit sehr unangenehmen Angaben und setzte in der Folge druckvoll nach. Heute zu stark für unser Kampfschwein. Hansi’s vorgezogenes Einzel unter ungleichen Bedingungen wie oben erwähnt. Trotz Erkältung hielt Hansi die Bälle lange im Spiel und es bot sich den Zuschauern ein ansehnliches Spiel. Nach drei engen Sätzen machte der Heiligenhauser aber den Sack zu und sicherte sich und seinem Team diesen Punkt.

Zwischenstand Heiligenhaus 8 – 3 Langenich

Nun sah es nach einer schnellen Niederlage aus. Doch dann kam unser heute gut aufgelegtes mittleres Paarkreuz nochmal an die Reihe. Henning gegen Röll rechnete sich selber vor der Partie nicht wirklich etwas aus. Es kam aber ganz anders. Im ersten Satz nahm der junge Röll unseren Henning zu sehr auf die leichte Schulter (11:6 für Henning). Im zweiten Satz wurde es etwas knapper aber Henning behielt seine Nerven heute zusammen und entschied auch diesen Satz zu 9 für sich. Die Sensation war greifbar. Wenn man sich beide Bilanzen und TTR-Werte ansieht kann man schon von einer Sensation sprechen. Und dann im dritten Satz…Röll völlig von der , Achtung Wortwitz, „Rölle“ kam überhaupt nicht mehr in die Partie und hatte so seine Probleme mit Hennings starker Rollangabe ;). Henning siegt verdient zu 3 und somit das Match. Neue Bilanz des Heiligenhauser 18:Gaus!!! Wahnsinn. Henning heute 2:0 in der Mitte. Herzlichen Glückwunsch. Hoffentlich kann er diesen Motivationsschub in die nächsten Spiele übertragen. Timm gegen Anhalt ebenfalls mit starker Vorstellung. Den ersten Satz noch in der Verlängerung klargemacht machte er es in den Sätzen zwei und drei noch besser und gewann verdient mit 3:0.

Zwischenstand Heiligenhaus 8 – 5 Langenich

Sollte doch noch etwas gehen? Den fehlenden Willen konnte man keinem heute absprechen. Hans Arnold gegen Tenten versuchte alles. Nach 1:1 Satzstand kam dieser aber in einen regelrechten Rausch und traf so ziemlich jede Vorhand. Am Ende einen Tick zu stark für Hans Arnold der sich nach vier Sätzen geschlagen geben musste.

Endstand Heiligenhaus 9 – 5 Langenich

Fazit und Ausblick: Außer Henning, der sich bei seinem alten Verein zu Höherem berufen fühlte und Timm der voll im Soll lag, war es insgesamt dann doch ein bisschen zu wenig. Dennoch ist ein 5:9 wohl ein ordentliches und achtbares Ergebnis, wenn man bedenkt das wir nicht mit voller Mannschaft „auffahren“ konnten und heute gegen den Tabellenzweiten der Landesliga spielten. Am kommenden Samstag kommt es nun in eigener Haller (besser gesagt im eigenen Halltenteil) zum großen Derby und damit würdigen Hinrundenabschluss gegen Mödrath. Die haben nach dem heutigen Sieg gegen Jugend Eller mächtig Rückenwind. Doch wir wollen nochmal versuchen einen Punkt zu klauen und die turbulente Hinrunde irgendwie versöhnlich abschließen. Dann ist Weihnachten und wir können für die Rückrunde neu „mischen“ und schauen ob wir den, zum jetzigen Zeitpunkt ohne Frage verdienten, Abstieg noch verhindern können.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-6

1986 | Laura Matzke
1851 | Dominik Vaaßen
1804 | Björn Schmitz
1795 | Detlef Habicht
1770 | Marcel Tribowski
1758 | Thomas Vreden

Stand: 12. Oktober 2021
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben