Oberbruch schwächer als gedacht

Eine deutlich schwächere Mannschaft als noch vor zwei Jahren wurde von uns am Donnerstag in der heimischen Halle empfangen. So war das Spiel leichter, als erwartet und der Sieg mit 8 : 4 recht deutlich.

Die Mädels wurden kürzlich noch aus dem großen Fundus des ehemaligen Paralympics-Nationalspielers Scheuvens ausgestattet. So sahen wir uns teilweise eigentümlichen Noppen oder leicht rosa gefärbten Belägen gegenüber.

Hilde und Angi hatten es im Doppel gegen das obere Paarkreuz schwer und mussten sich in drei Sätzen geschlagen geben. Hilde biss sich durch und gewann alle drei Einzel. Angi spielte mehr gegen sich, als gegen ihr Gegenüber und musste der „noppigen“ Nr. 1 und der „rosigen“ Nr. 2 zum Sieg gratulieren. Renate und Sabine hatten das leichte Doppel und gegen das untere Paarkreuz – trotz unangenehmer Noppen der Drittplatzierten – das bessere Händchen. Sie holten erwartungsgemäß ihre fünf Punkte. Kämpferisch zeigte sich Renate auch gegen die Nr. 1 – so gab sie sich erst im vierten Satz zu neun geschlagen.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben