Relegation Ade??? 7:9 gegen Falke B.

Langenich II 7:9 Falke Bergrath

Nach einem langen und intensiv geführten Kampf mussten wir gestern im Spitzenspiel gegen Bergrath die Segel streichen. Da auch der Tabellenerste Kreuzau verloren hat, umso ärgerlicher. Aber es ist noch nichts verloren, es ist weiterhin alles drin. Tabellensituation: Kreuzau 6, Bergrath 7, Langenich 9, und es sind noch weitere Punktverluste von allen Mannschaften möglich. Nächste Woche gegen den Tabellenvierten Stolberg geht es für uns schon in das nächste Endspiel.

Doppel: 1:2 Nur das neuformierte Doppel Brinkpeter/Kopischke konnte punkten.

Oben: 2:0 Sowohl Maus als auch Gaus konnten gegen die Spitzenleute mit jeweils 3:0 gewinnen. Diese schienen etwas indisponiert, aber Sieg ist Sieg.

Mitte: 0:2

Stefan gegen das sichere Spiel von Schwarz ohne Plan. Oliver gegen den besten Spieler der Klasse in der Mitte mit sehenswerten Vh Topspin führte mit 2:1 Sätzen und 7:4 als er dann nicht mehr so aggressiv spielte, verlor Satz 4 und 5. Sehr sehr schade. Da war mehr drin.

Unten: 1:1. Hendrik trotz Doppelbelastung und ohne Training (Berlin/Köln Pendler) mit 3:0 , stark. Timm mit Pech im fünften zu 10 verloren, die Formkurve geht nach oben, aber Tischtennisspielen können sie alle.

So stand es nach der ersten Runde 4:5

Oben: 1:1. Maus spielte gut, aber gegen den Besten der Klasse hatte man immer das Gefühl, dass dieser noch etwas zulegen kann. So kam es auch, zu 6 im fünften Satz. Gaus gegen einen sehr unzufriedenen Beume mit 3:1 Sieg.

Mitte: 1:1. Marienfeld heute mit der Auswahl seiner Gegner stark benachteiligt. Beide lagen ihm überhaupt nicht. Gegen einen starken Jansen ohne Siegchancen. Kopischke spielte nicht so gut wie gegen Jansen gewann aber trotzdem 3:0. Wenn der Kopf mitspielt kann er in der Mitte eine sehr gute Bilanz spielen.

Unten: 1:1 Hendrik gegen einen starken Holzweiler immer knapp aber leider 0:3. Timm hielt uns mit seinem Sieg im Spiel , danke für die Ersatzstellung. Es wird nicht sein letzter Einsatz gewesen sein!!

Nun musste das Schlussdoppel für den 8. Punkt sorgen. Im Hinspiel glückte dies noch im fünften in der Verlängerung. Diesmal ging es wieder in den 5. Satz aber die Luft war schnell raus. So mussten wir unseren fairen Gästen zum sehr ärgerlichen 7:9 gratulieren.

Wie oben beschrieben ist die Aufstiegsfrage + Relegation trotz unserer Niederlage nicht entschieden. Nächste Woche wartet das nächste Endspiel

Henning

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben