I. Herren – Niederlage gegen Brand! Heute Relegationsplatz?

Gestern Abend kam es in heimischer Langenicher „Arena“ zum Spitzenspiel im Abstiegskampf des 16. Spieltags. Wir empfingen die Jungs aus Brand. Die Tabellensituation sagte ein spannendes Spiel voraus. Punktgleich auf den Plätzen 8 und 9 war jedem klar, dass es heute um eine Menge im Kampf um den Klassenerhalt ging. Der Gewinner kann sich ins Tabellenmittelfeld absetzen hingegen der Verlierer sogar am heutigen Sonntag – wenn auch nur übergangsweise – von Mersch-Pattern eingeholt werden kann und sich somit auf dem 10. Tabellenplatz wiederfindet.

Beide Teams in bester Aufstellung, starteten wir in den Doppeln nicht optimal. Unser Spitzendoppel Daniel/Detlef gegen Hausmann/Köhler musste nach 2:0 Satzführung direkt in das erste Fünfsatzspiel des Abends. Im Entscheidungssatz behielten unsere Jungs die Nerven und erkämpften den ersten Langenicher Punkt. Hansi und Oli konnten leider nicht nachlegen. Es reichte nur zu einem Satzgewinn gegen Höller/Werner. Björn und Patrick, unser Stammdoppel 3, hatte heute keine Chance. Irgendwie knapp dran, dennoch eine klare verdiente Niederlage. Zu viele kleine Fehler entschieden dieses Spiel zugunsten der Brander. Zwischenstand 1:2!

Daniel im oberen Paarkreuz zunächst gegen Höller. Vorweg, der nächste Fünfsatzkrimi sollte folgen. Die ersten beide Sätze konnte Daniel mit 9 und 10 ganz knapp für sich entscheiden. Dann drehte sich das Blatt. Die folgenden beiden Sätze gingen zu 8 und 10 an Höller. Im finalen Satz ging es wieder in die Verlängerung, leider mit dem glücklicheren Ende für die Borussia aus Brand – zu 10 im Fünften. Björn gegen Hausmann machte es besser. Hausmann sicher nicht in Bestform, machte Björn keine großen Probleme. Wenn auch drei enge Sätze, mehr brauchte Björn heute nicht gegen Hausmann. Zwischenstand 2:3!

Hansi nun gegen Müller. Im ersten Satz noch ohne Probleme (zu 4), verlor Hansi danach völlig den Faden. Neben Problemen mit den Aufschlägen seines Gegenübers kamen auch noch viele kleine Fehler. Müller diktierte das Spiel fortan und entschied die folgenden Sätze überraschend klar zu seinen Gunsten. Oli musste sich gegen Köhler beweisen. Dieser spielte in der Hinrunde noch oben. Mit seinem sehr sicheren Vorhand und Rückhand Topsinspiel machte er Oli das Leben schwer. Alle Sätze eng, doch nach Vier ging der Punkt an Brand. Zwischenstand 2:5!

Detlef in einem kuriosen Spiel gegen Palm. Den ersten Satz zu 2 gewonnen, den Zweiten zu 5 verloren, den Dritten zu 3 verloren. Danach pendelte sich das Spiel ein. Beide auf Augenhöhe, aber unser Detlef biss sich rein und ergatterte die Sätze 4 und 5 jeweils zu 8! Stark! Patrick gegen Werner nur im ersten Satz mit echter Chance. Durch seinen Umzug die letzten Woche ohne Training, merkte man Patrick die fehlende Sicherheit an. Brand enteilte uns! Zwischenstand 3:6!

Doch es sollte nochmal eng werden. Daniel gegen Hausmann im ersten Satz mit Totalausfall (zu 2 weg)! Anschließend spielte er wieder mit und konnte sich relativ deutlich durchsetzen. Björn nun gegen Höller (Achtung – wie fast immer bei Björn in der Rückrunde ein Fünsatzkrimi). Doch hiernach sah es lange Zeit nicht aus. Höller in den beiden ersten Sätzen zu 8 und 9 mit klarer Oberhand. Doch Björn kämpfte sich nochmal ran. Die Sätze 3 und 4 jeweils zu 9 erkämpft, sodass der Entscheidungssatz her musste. Ein Spiel mit vielen starken Ballwechseln und diesmal mit dem besseren Ende für Björn. Starkes Spiel! Wir waren wieder da. Zwischenstand, nur noch 5:6!

Hansi gegen Köhler, erkämpfte sich den ersten Satz zu 11. Danach fehlte immer der letzte Tick. Köhler mit drei Sätzen zu 8 gewann verdient. Hansi selbstkritisch und unzufrieden mit sich selbst nach dem Spiel „Bild.de vergibt die Note 6“. So hart würde ich es nicht sehen, doch Köhler hatte die letzte Sicherheit am Ball, die unserem Hansi fehlte. Oli gegen Müller konnte seine Noppe leider nicht zur Waffe machen. Nach 0:2 Satzrückstand biss sich Oli nochmal ran, gewann den dritten Satz und verlor jedoch dann im Vierten etwas unglücklich zu 13! Zwischenstand 5:8! Wir benötigten nun alle restlichen Punkte um wenigstens noch zu einem Unentschieden zu gelangen.

Detlef gegen Werner sorgte für das fünfte Fünfsatzspiel an diesem Abend. Es ging hin und her, Detlef dann zwischenzeitlich mit 1:2 Satzrückstand. Doch wie schon in seinem ersten Einzel packte Detlef ein paar unglaubliche Rückhandtopspins aus, fightete sich in den Entscheidungssatz und gewann diesem am Ende zu 8! Super Leistung. Patrick gegen Palm ist leider sehr schnell erzählt. Patrick aufgrund der angesprochenen Umstände extrem unzufrieden mit sich selber ab Ball 1. Palm hatte keine Probleme und gewann deutlich. Er sicherte den 9. Punkt und damit den Sieg für Brand! Endstand 6:9!

Zahlen, Daten, Fakten hier!

Zusammenfassend muss man sagen, dass der Sieg der Borussen in Ordnung geht. Das Satzverhältnis ebenfalls klar gegen uns mit 25:36. Auch 4 der 5 Fünfsatzspiele konnten wir gewinnen, dennoch reichte es nicht zu mehr. Brand findet sich nun im Tabellenmittelfeld wieder und wird, nach meiner Einschätzung, mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Wir dagegen umso mehr. Durch die gestrige Niederlage stehen wir nun mit 13:19 Punkten auf Rang 9 der Tabelle. Da Mersch-Pattern gestern ebenfalls gegen Aachen klar gewinnen konnte und am heutigen Sonntag ein vorgezogenes Spiel bestreitet könnte es für uns sogar noch schlimmer kommen. Wenn Mersch heute in Oidtweiler punktet würden wir nach sehr langer Zeit erstmals auf den 10. Tabellenplatz – gleichbedeutend mit Relegation – abrutschen. Ich glaube der Ernst der Lage ist somit gut beschrieben und zeigt, um wieviel es für uns am kommenden Wochenende in Aachen, beim Tabellenletzten, geht. Ein Sieg ist hier Pflicht und nichts anderes gilt. Wir werden alles versuchen um die Punkte mit nach Langenich zu nehmen!

Schönen Sonntag!

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben