Sieg im Spitzenspiel

Friesheim I 6:9 Langenich I

Unsere Doppelstärke verhalf uns entscheident beim Auswärtssieg in Friesheim. Wir sind somit wieder auf einem Aufstiegsplatz und können von der Landesliga träumen.
Nach den Doppeln stand es 3:0. Wir gaben keinen einzigen Satz ab!!!

Oben: 1:1, Fischenich gewann mit Mühe, Gaus unterlag 0:3, allerdings nicht so klar wie es das Ergebniss erscheinen lässt.

Mitte: 1:1, Brinkpeter mit Kampf überzeugend, Althoff nach 1:0 Satzführung mit den Verhältnissen hadern 1:3.

Unten: 0:2, Für Stertzenbach, der in Urlaub weilte spielte Hans-Arnold Maus mit der in seinem ersten Spiel 3 Satzbälle vergab und dann jeweils in der Verlängerung verlor 0:3. Ötzi ohne Glück verlor ebenfalls.
So stand es nach dem ersten Durchgang 5:4 für uns.

Oben: 2:0, Fischenich sah schon wie der klare Sieger aus, musste dann allerdings über die gesamte Spieldauer gehen und gewann dann 3:2. Gaus führte schon 2:0, machte es im dritten Satz auch wieder spannend und gewann aber letztlich verdient mit 3:1.

Mitte: Brinkpeter lag zweimal hoch zurück und konnte beide Sätze noch umbiegen. So brach er den Willen des Gegners und gewann mit starker Leistung 3:0. Althoff redete sich die Bedingungen so schlecht, dass er nicht wie gewohnt zu seinem Spiel fand.

Unten: Ötzi hatte kein Glück und verlor im fünften Satz mit Pech. So mussten wir auf die Stärke der zweiten Mannschaft hoffen, Hans-Arnold gewann nach 0:2 Rückstand noch 3:2 und wir waren froh, dass wir nicht in Schlussdoppel mussten.

Fazit und Ausblick: Wir stehen wieder auf einem Aufstiegsplatz. Den gilt es nun in den kommenden Wochen zu verteidigen, was nicht unmöglich zu sein scheint. Nächste Woche um 16.00 stellt sich Fritzdorf bei uns vor, die in den letzten Spielen stark verbessert auftraten.
Ein Dank geht an Hans-Arnold, der Frank würdig vertrat

Henning

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten