TTG Langenich 1 vs TTC Oidtweiler: Angeschlagene 5:9 Niederlage

Nach dem klaren Erfolg gegen Brand gingen wir optimistisch in die Woche. Oidtweiler steht zwar oben in der Tabelle, doch in der Vergangenheit gab es immer wieder enge Duelle, sodass wir uns dennoch was ausrechneten. Da allerdings Björn noch immer ausfällt und Hansi relativ kurzfristig berufsbedingt ausfiel, sah es am Samstag ganz anders aus.

Oidtweiler kam von 1-3 komplett und war auch ansonsten ordentlich besetzt. Die Chancen standen also schlecht. Aus diesem Grund entschieden wir uns, unsere Zweite Mannschaft zu stärken um dort möglichst Punkte zu holen.
Wir spielten also in der Aufstellung Dominik, Marcel, Frank und Stefan aus der zweiten sowie unseren beiden jugendlichen Henry und Max.

Die Doppel sind schnell erzählt. Dominik und Marcel hatten bloß vereinzelt Probleme und gewannen sicher 3:0. Die anderen Doppel sind leider ähnlich schnell erzählt. Beide gaben alles mussten sich aber 0:3 geschlagen geben.

Oben waren Dominik und Marcel richtig gut drauf am Samstag! Dominik begann gegen den unangenehmen Noack mit seiner kurzen Noppe auf der Rückhand. Er versuchte dadurch den Rhythmus zu brechen. Dominik hatte jedoch viele Antworten parat und kam immer wieder offensiv und aktiv ins Spiel. Er konnte den Gegner gut unter Druck setzen, sodass dieser mehr Risiko gehen muss und vermehrt Fehler produzierte. So konnte Dominik sich mit 3:1 durchsetzen.
Marcel nun gegen Keil. Marcel mit einem erneut starken Spiel. Obwohl er nicht wie gewohnt mit seinen starken Aufschlägen durchkam fand er super ins Spiel. Die starke Vorhand seines Gegners konnte er mit guter Platzierung immer wieder umgehen. Er selber spielte super sicher und leistete sich kaum einfacher Fehler im Ballwechsel. So gelang es ihm ein 3:1 Sieg.

Frank und Stefan befinden sich nach dem Re-Start nach Corona leider noch nicht in Bestform. Beide laufen Ihrer Form und eigentlichen Klasse hinterher und unterlagen leider relativ chancenlos bei mit 0:3.

Unsere Youngster machten es aber beide richtig gut!
Henry bekam mit Mommertz einen sehr erfahrenen, aber offensiv spielenden Gegner. Und er spielte wie entfesselt. Flink auf den Beinen und mit einer unglaublichen Vorhand zog er ein ums andere Male seinem Gegner die Bälle um die Ohren. Leider schoss er hier und da dann aber auch über das Ziel hinaus und spielte, vor allem mit Rückhand. Schier unglaublich kämpfte er sich in den fünften Satz! Dort siegte in der Verlängerung leider die Erfahrung seines Gegenübers – 2:3
Max bekam mit Becker direkt einen unangenehmen Gegner mit Noppe auf der Rückhand. Für junge Spieler immer schwierig, Max spielte gute Bälle, vor allem mit der Vorhand, die fehlende Erfahrung mit der Noppe war mehr jedoch schwer. Ein Satzgewinn war leider nicht drin.

Dominik und Marcel setzten ihre Sternstunde fort. Dominik ließ Keil kaum eine Chance. Gleich im ersten Satz zog er ihm den Zahn. Immer wieder setzte er seine Rückhand sehr effektiv ein und nahm Keil noch mehr aus dem Spiel als es Marcel schon tat. Klarer 3:0 Erfolg!
Marcel tat es ihm gegen Noack gleich. In den Sätzen zwar etwas knapper, so zog er doch diesmal sein Aufschlagspiel durch und hatte Erfolg. Auch hier ein 3:0 Erfolg und der Fünfte Punkt.

Die folgenden Spiele waren wir leider insgesamt ohne echte Chance, und es stand am Ende 5:9.
Natürlich ein verdienter Sieg für die Gäste. Dennoch achtsam aus dem Spiel gegangen, in der Rückrunde wird da sicher noch mehr drin sein!

Nächste Woche geht es zum Aufstiegsfavoriten nach Jülich, dort wird es schwer, aber wir werden alles geben!

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

31.3. bis 7.4.2023: Vereinstour in den Center Parc De Kempervennen

TTG Vereins-Jubilare 2023

10 Jahre | Maximilian Bell
10 | Janis Börsch
10 | Michael Kuhl
10 | Robin Sprung
15 | Timo Blaeser
15 | Martin Schlesiger
15 | Timm Stacker
25 | Jochen Eling
25 | Hildegard Schoulen
25 | Simon Vreden
35 | Matthias Vreden
40 | Franz-Peter Linxen
40 | Claudia Prigger

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick

Unsere Top-10

1920 | Laura Matzke
1850 | Dominik Vaaßen
1834 | Luisa Düchting
1790 | Marcel Tribowski
1753 | Thomas Vreden
1740 | Björn Schmitz
1725 | Hans-Josef Fischenich
1660 | Georg Vaaßen
1644 | Hans Arnold Maus
1638 | Daniel Münchrath

Stand: 8. Dezember 2022
Gesamtliste mit TTR-Punkten