TTG Langenich II – TV Düren II – Ein hartes Stück Arbeit

Freitagabend in Düren: Wir ohne Frank, dafür mit Edeljoker Thomas Frohnapfel, der TV ohne 2 und 3. Auf in die Doppel. Doppel 1 mit Stefan und Hans Arnold gegen die 2 und 6 Reich und Laven ohne Probleme und auch Doppel 2 mit José und Oliver siegte bei ansteigender Doppel-Formkurve. Nachdem Thomas Frohnapfel seine Teilnahme am Spiel ab 18.45 auch einrichten konnte, startete Doppel 3 zusammen mit Özkan. Abwechslungsreich. Erster Satz knapp verloren, zweiter Satz knapp gewonnen, dritter Satz klar verloren, vierter Satz klar gewonnen. Dann das Break. Fünfter Satz zu 6 gewonnen. Eine starke Leistung der beiden Langenicher..

Oben dann erwartungsgemäß. Oliver gegen den starken Prell ohne wirkliche Chance. Hans Arnold mit hängen und würgen gewonnen. 4:1 aus unserer Sicht. Das ließ hoffen.

Stefan dann in einem starken Spiel gegen den kampfstarken Leufgens. Fünf enge Sätze mit einem Ende, wie es unser Bezirksmeister momentan in der Meisterschaft kennt, 10:12 verloren. Josè mental zu unbeweglich. Überraschend klare Klatsche gegen Schumacher. Thomas nach Hallensuche immer noch etwas orientierungslos verlor knapp im fünften Satz. 4:4. Sollte das Spiel kippen?

Özkan gegen den Ersatzspieler Laven . Den ersten Satz gewonnen, die nächsten beiden knapp verloren, riss er sich zusammen und holte die beiden nächsten Sätze.

Oben wieder erwartungsgemäß. Hans Arnold zwar mit guten Spiel, letztendlich aber zu wenig gegen Prell, Oliver deutlich gewonnen gegen Reich. 6:5.

Nun brauchten wir mal einen Punkt aus der Mitte. José gut, aber nicht mit Bestleistung knapp gegen Leufgens, 12:10 in fünften Satz glücklich gewonnen. Stefan blieb seiner Linie treu. Gut gespielt, Pech dabei und im fünften Satz verloren.

Unten spielte dann Thomas seine Edeljoker-Qualitäten aus. Mit ein wenig zittern 3:1 gewonnen. Am Nebentisch machte es Özkan spannend. Schon 2:1 hinten, holte er den vierten Satz zu 11. Im Fünften dann immer in Front mit guten Spiel zu einem 11:9.

Das bedeutete dann einen 9:6 Sieg. Bei den Langenichern fühlte sich mancher nicht ganz so. So haderte Matchwinner Özkan (2 Einzel, 1 Doppelsieg) nach dem Spiel noch mit seiner Leistung. Mannschaftsmotto: Wir wollen eben immer noch besser sein.

Allerdings sprechen auch 34:30 Sätze mit 3 Siegen in sieben 5-Satz-Spielen für sich. Eben ein hartes Stück Arbeit.

Mit 6:6 Punkten sind wir da, wo wir hingehören, im Mittelfeld.

Nächste Woche geht es zu Hause gegen den TTC Düren.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Am ersten September-Wochenende startet die Saison

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-6

1986 | Laura Matzke
1867 | Dominik Vaaßen
1804 | Björn Schmitz
1795 | Detlef Habicht
1770 | Thomas Vreden
1764 | Marcel Tribowski

Stand: 22. August 2021
Gesamtliste mit TTR-Punkten