07.03.2009 1. Herren Gute Leistung wurde nicht belohnt!

An diesem Spieltag fuhren wir zur Eintracht nach Aachen. Den 9:7-Hinspielerfolg hätten wir gerne wiederholt. Nach den Doppeln stand es allerdings 1:2. Brinkpeter/Vreden verloren 0:3 und Özer/Maus gewann souverän 3:1. Unser Spitzendoppel Fischenich/Gaus konnten nach 0:2-Sätzen sich in den Entscheidungssatz kämpfen. Da sah es bis zum 5:2-Seitenwechsel nach einem Erfolg aus. Leider konnten sie die Gunst der Stunde nicht nutzen und verloren mit 6:11!
Oben gewannen sowohl Henning Gaus (3:2) und Hans Josef Fischenich mit 3:0. In der Mitte konnten Özkan Özer eine 2:0-Führung nicht nutzen und musste die nächsten drei Sätze mit 9:11, 11:13 und 9:11 noch abgeben; Ötzi spielt gut, leider fehlt die letzte „Konsequenz“. Hendrik Brinkpeter spielte ohne Rückenbeschwerden ein abwechslungsreiches gutes Spiel, dass er im 5. Satz deutlich mit 11:4 gewann. Im unteren Paarkreuz gaben wir dann beide Spiele ab. Matthias Vreden – als Ersatz für Björn Steffens – hielt lange mit und verlor zwei Sätze nur mit 2 Ballwechseln Unterschied. Hans Arnold Maus unterlag leider auch 1:3, so dass es nach der ersten Runde 4:5 stand.
Oben gewann dann Hansi Fischenich erneut souverän 3:0. So stark haben wir unseren Hansi schon lange nicht mehr gesehen. Henning Gaus kam mit seinem Gegner nicht so gut zurecht und verlor. Als dann Özkan Özer mit 1:3 verlor, wobei er die drei Sätze alle mit 9:11 verlor, musste Hendrik Brinkpeter versuchen, die Mannschaft im Rennen zu halten. Nach 0:2 Sätzen kämpfte er bravurös, lag im 5. Satz 4:8 zurück, glich zum 9:9 aus, um dann doch unglücklich 9:11 zu verlieren. Hier war ein Sieg möglich. Dann konnte Hans Arnold Maus gegen einen Topp-Spieler aus dem unteren Paarkreuz (Bilanz 9:1) mit 3:2 gewinnen, so dass es nur noch 6:8 stand. Matthias Vreden, der Björn gut vertrat, rackerte und kämpfte, verlor aber dann im 5. Satz.
So standen wir nach 3 ½ Stunden mit leeren Händen bzw. ohne Punktgewinn da.
Fazit: Da sowohl Oidtweiler als auch Türnich Brüggen II ebenso ihre Spiele verloren, stehen wir weiterhin auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Das entscheidende Spiel findet dann wohl in Türnich Brüggen statt. Vielleicht gelingt uns aber auch nächste Woche eine Überraschung in Lindern. Hierfür müssten wir aber komplett auflaufen. Also Pflege und gute Medizin ist angesagt, damit alle wieder gesund an Bord sind.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben