1. Herren: Niederlage in der Eiskunstlaufhalle von Elsdorf

Am gestrigen Abend ging es für uns zum „Quasi-Nachbarschaftsduell“ nach Elsdorf. Die Gastgeber der klare Aufstiegs- und auch Siegfavorit in diesem Spiel. Denn, wir ohne Henning und Timm, die wir der Zweiten überließen, damit die noch wichtige Punkte sammeln konnten im Spiel gegen Nippes für den Klassenerhalt. Zum Ergebnis dieser Partie mehr im Fazit oder auch im separaten Spielbericht -> hier! Als wäre das nicht genug, zeigte sich der Respekt der Elsdorfer vor unserer Truppe (das knappe Hinspiel war noch nicht vergessen) noch dadurch, dass sie Edeljoker Jürgen Pesch aus dem Hut zauberten! 🙂 Wir nahmen Ötzi und Thomas Vreden als Verstärkung mit. Danke vorweg für eure Unterstützung und Bereitschaft.

Die Doppel ließen wir unverändert, somit an Brett 3 dann Ötzi und Thomas. Dominik und Mike in gewohnt sehr starker Manier gegen Karmainski/Steven in vier Sätzen erfolgreich. Momentan gelingt den beiden im Doppel einfach alles. Respekt! Hansi und Björn gegen Pesch/Stoll eher Außenseiter und trotzdem sehr gut mitgespielt. Im ersten Satz schon 10:7 vorne, mussten unsere Jungs den Satz noch abgeben. In der Folge gelang nur noch der Satzgewinn im dritten Satz. Da war deutlich mehr drin, ein gutes Spiel und ein klassischer Fall für den Liebling aller TT-Fans, den Konjunktiv (hätte, wäre, könnte….). Thomas und Ötzi gegen Krome und Lotz zeigten phasenweise gute Bälle, in Summe aber deutlich unterlegen. Der Punkt ging verdient nach Elsdorf.

Zwischenstand nach den Doppel: Elsdorf – Langenich 2:1

Oben dann die erste kleine Überraschung des Abends. Klein deshalb, weil ein Sieg von Mike gegen Pesch nicht völlig unwahrscheinlich war, denn unser Zweier ist momentan in herausragender Form. Wie sollte er ein solches Klassespiel wohl gewinnen?! Natürlich, in fünf Sätzen. Die Lieblingsdisziplin unserer Rückhandtopspin-Maschine! Das Spiel ging hin und her eher Mike konstanter wurde, sein Angriffsspiel immer fehlerfreier und Jürgen Pesch unsicherer wurde. Somit setzte es eine Klatsche in Satz 4 und 5 (zweimal zu 2 !!!!). Ganz starke Vorstellung Mike ! Dominik gegen den unangenehm zu spielenden Karmainski konnte den ersten Satz in der Verlängerung noch für sich verbuchen. Danach wurde Domme leider etwas inkonstanter, was sich auch durch den ein oder anderen unnötigen Aufschlagfehler zeigte. Gegen einen sicheren Spieler wie Karmainski leider tödlich. Nach vier Sätzen ging der Punkt nach Elsdorf.

Zwischenstand: Elsdorf – Langenich 3:2

Wir waren noch dran. Hansi gegen Stoll im ersten Satz noch sehr weit weg von seiner Leistung. Dann wurde unser Hansi besser, doch Stoll heute in seinem Angriffsspiel leider trotz der vielen Blocks von Hansi mit wenig bis keinen Fehlern. Es folgten drei knappe Sätze, leider davon nur einer für Hansi, somit Sieg für Stoll. Björn gegen Krome war ein Spiel der Aufschläger. Beider jeweils mit Problemen des Aufschlags des Gegners. Doch Björn biss sich durch und führte schnell 2:0. Der dritte Satz ging an Krome und im vierten wurde es dann sehr eng, doch in der Verlängerung schaffte Björn wieder Anschluss für die TTG!

Zwischenstand: Esldorf – Langenich 4:3

Thomas gegen Lotz hielt gut mit. Doch unterm Strich der 5er aus Elsdorf eine Nummre zu groß und gewann nach drei Sätzen. Etwas mehr Chancen auf einen Sieg hatte unser Ötzi. Er verlor den ersten Satz nur knapp in der „Overtime“ und konnte dann Satz vier für sich entscheiden. Leider in den anderen Sätzen ebenfalls immer knapp dran, aber leidere eben immer ein bisschen hinter seinem Gegner Steven.

Zwischenstand: Elsdorf – Langenich 6:3

Das erste mal an diesem Abend konnte sich Elsdorf spürbar absetzen. Doch wir wollten nochmal rankommen. Dominik gegen Pesch mit ähnlichem Spielverlauf wie gegen Karmainski. Den zweiten Satz konnte unser Einser für sich verbuchen, doch insgesamt etwas zu unsicher heute in seinem eigenen Angriffsspiel lief er immer etwas hinterher und Pesch konnte den Punkt für Elsdorf verbuchen. Das spannendste Spiel des Abends bot dann wieder unser Mike. Er lag gegen Karmainski schon 2:0 vorne (den ersten knapp in der Verlängerung gewonnen) und musste dann die Sätze 3 und 4 doch noch abgeben. Das Momentum war auf Elsdorfer Seite. Doch wie wir wissen, ist Mike im fünften Satz nahezu unschlagbar! 🙂 Ein Satz auf Augenhöhe, es ging hin und her. Mike retournierte heute ungewohnt sicher auf die Noppe von Karmainski und bot selber starkes Angriffsspiel. Am Ende einen Tick vor dem Elsdorfer machte er den Sack zu. Ganz starker Tag von Mike heute, der sich damit wieder den Titel „Man-of-the-Match“ sicherte! 😉

Zwischenstand: Elsdorf – Langenich 7:4

Björn nun gegen Stoll. Man kennt sich aus den letzten beiden Saisons sehr gut und es war immer eng. Natürlich auch heute wieder. Zu Beginn Stoll noch mit erheblichen Problemen auf Björns Angaben. Er stelle sich mit zunehmenden Spielverlauf aber immer mehr darauf ein und machte aus einem 1:0 für Björn ein 2:1 für Elsdorf. Björn kämpfte sich in den Entscheidungssatz war beim Seitenwechsel leider 1:5 hinten. Gegen den sicheren Elsdorfer ein bisschen zuviel. Punkt für Elsdorf. Somit musste Hansi den ersten Matchball für Elsdorf abwehren. In einem spannenden Spiel gegen Krome hatten beide so ihre Probleme. Nur der zweite Satz in der Verlängerung wirklich eng, die anderen Sätze immer deutlich und trotzdem ging es über fünf Sätze. Doch Hansi packte seine ganze Routine aus und machte bei 10:9 im fünften Satz für sich eine taktische Auszeit. 🙂 Es ging auf und er machte auch noch den letzten Punkt, somit verkürzten wir wieder.

Zwischenstand: Elsdorf – Langenich 8:5

Doch am Nachbartisch war das Spiel von Ötzi gegen Lotz bereits gelaufen. Im zweiten Satz hatte Ötzi Chancen auf den Sieg, aber dann in der Verlängerung das Nachsehen. Insgesamt der Elsdorfer etwas konstanter in seiner Leistung und somit musste Ötzi den Punkt leider abgeben. Es war etwas mehr drin.

Endstand: Elsdorf – Langenich 9:5 – Zahlen, Daten & Fakten hier!

Fazit: Trotz der Ersatzstellung in unserem Team und der Top-Besetzung der Elsdorfer haben wir das Spiel relativ lange offen gestalten können. Wir können mit der Leistung insgesamt zufrieden sein und erhobenen Hauptes in die kleines Karnevalspause gehen. Hervorzuheben, wie im Bericht erwähnt, ist der starke Auftritt von Mike! Glückwunsch zu zwei sehr guten Einzelerfolgen. Nach der Pause empfangen wir die Sportfreunde vom TV Düren in eigener Halle und wollen natürlich wieder punkten. Der eigentliche Plan, durch den Einsatz von Thomas und Ötzi der Zweiten zu helfen, damit sie mit Timm und Henning noch wichtige Punkte einfahren können ist aufgegangen. In einem spannenden Thriller gewannen die Jungs 9:7 in Nippes und dürften nun auch sicher ihren Platz in der Bezirksklasse für nächste Saison haben. Schönen Sonntag

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben