1. Herren verliert in Eller mit 5:9

Man hätte auch den Titel „Das Spiel der vertanen Chancen“ wählen können, denn es war weit aus mehr drin, als das 5:9 ausdrückt. Am heutigen Sonntag Morgen fuhren wir zum wichtigen Punktspiel nach Eller. Eller steht mit uns im Tabellenkeller und umso wichtiger wären hier zwei Punkte im Abstiegskampf für uns gewesen. Von vorne erzählt lief das Spiel wie folgt:

Wir spielten heute ohne Henning und Patrick, dafür mit Daniel und Oli K. In den Doppeln war unser Doppel 1 mit Daniel und Björn von Anfang an auf der Gewinnerstraße. Ohne große Probleme fuhren sie einen 3:0 Sieg gegen Kwasniak/Gresens ein. Ähnlich sah es bei Hansi und Oli WM aus. Leider jedoch nur im ersten Satz. Diesen zu 5 gewonnen. Danach gut gekämpft jedoch die folgenden drei Sätze relativ klar verloren. Das neuformierte Doppel zwischen Oli K. und Timm bot direkt einen echten Fünsatzkracher. Mit 8:11 – 12:10 – 4:11 – 11:9 und im Entscheidungssatz zu 10 mussten sich unsere beiden Männer leider geschlagen geben. Großer Kampf und sehr schade um den Punkt. Zwischenstand 1:2!

Oben durfte Björn dann gegen den Einser Otto von DJK Jugend Eller ran. Und hier die nächste vertane Chance. Björn spielte sehr gut mit. Nach 0:1 Satzrückstand drehte er die Partie und gewann die folgenden beiden Sätze. Im vierten Satz dann bei 10:8 schon zwei Matchbälle schien der Drops gelutscht. Doch auch Otto zeigte großes Kämpferherz und so musste sich Björn unglücklich im fünften Satz zu 7 geschlagen geben. Daniel machte gegen Kwasniak kurzen Prozess. Dieser etwas in seiner Bewegung eingeschränkt hatte gegen Daniels schnelles Spiel nichts entgegenzusetzen. Ein klarer 3:0 Erfolg. Zwischenstand 2:3!

Oli WM nun gegen Gresens. Dieser glänzte vor allem durch den starken Rückhandtopspin mit dem er jedesmal aufs Neue das Spiel eröffnete und sich leider gegen unseren Oli den entscheidenden Vorteil verschaffte. Nach drei Sätzen war auch hier leider Schluss und der Sieger kam aus Eller. Hansi hatte mit dem Abwehrspieler Quick so seine Probleme. Der Name war hier keines Falls Programm. In sehr langen Schupfballwechseln konnte man auch als Zuschauer so manches Mal verzweifeln. Doch unser Routinier biss sich über fünf Sätze durch und spielte im Entscheidungssatz dann endlich groß auf. Befreit von der Angst den nächsten Ball ins Netz zu schlagen fuhr er den Satz zu 3 für sich und die TTG ein! Zwischenstand 3:4!

Unten durfte dann erst Oli K. gegen Neef sein können unter Beweis stellen. Doch wie eigentlich alle an diesem Tag, konnte auch Oli sich mit dem Sonntag Morgen nicht so wirklich anfreunden. In vier Sätzen eigentlich fast immer relativ deutlich geführt hieß der Sieger am Ende allerdings leider drei mal Neef. So ging der Punkt an die Sportfreunde aus Eller. Timms Spiel lief fast identisch. Man hatte immer das Gefühl, dass muss doch klappen. Gegen Farys spielte auch unser Youngster jederzeit super mit und zeigte starke Ballwechsel. Jedoch auch er konnte seine Vorteile nicht ausspielen. Denkbar knapp zu 9, 12 und 10 verlor er drei von vier Sätzen und der Punkt war ebenfalls weg. Zwischenstand 3:6!

Eller drohte zu „entkommen“. Doch dann konnte unser obere Paarkreuz nochmal für große Spannung sorgen. Vorweggenommen es waren zwei Fünfsatzspiele zu unseren Gunsten. Jedoch von unterschiedlicher Qualität. Während Daniel 0:2 in einem hochklassigen Spiel gegen Otto zurücklag und sich immer mehr in die Partie biss um am Ende knapp aber hochverdient mit 6:11 – 10:12 – 13:11 – 11:9 und 11:6 zu gewinnen spielte unser Björn gegen Kwasniak in den ersten beiden Sätzen praktisch garkein Tischtennis. Ein peinlicher Auftritt, den er aber dann mit vernünftiger Leistung in den Sätzen 3-5 wieder wett machen konnte. Zwischenstand 5:6!

Wir waren wieder dran! Hansi nun gegen Gresens. Auch Hansi mit Problemen die druckvolle Rückhandspieleröffnung des Gegners zu kontrollieren. Die ersten beiden Sätze hauchdünn (zu 10 und 9) verloren haderte er dann etwas zu sehr mit sich und seinem schwachen Blockspiel, sodass der dritte Satz dann sehr schnell weg war. Oli gegen Quick kam deutlich besser zurecht und entschied den ersten Satz für sich. Er setze seine Noppe gut gegen das Abwehrspiel seines Gegenüber ein und bot eine tolle Leistung. Den zweiten Satz leider unglücklich zu 12 verloren brachte den berühmten „Knicks“ im Spiel und in den Sätzen 3 und 4 lief Oli dann immer ein paar Punkten hinterher die er gegen den sicheren Quick nicht aufholen konnte. Zwischenstand 5:8!

Auch Timms zweites Spiel war vom Aufbau und der Dramaturgie her ziemlich gleich wie sein Erstes. Gegen Neef spielte er super mit und es war ein Spiel zwischen zwei gleichwertigen Spielern. Leider fehlt Timm beim letzten Punkt das gewisse Etwas. Mit 9:11 – 12:10 – 11:13 und 9:11 verlor er auch dieses Spiel extrem knapp und somit war die Niederlage leider besiegelt. Endstand 5:9!

Zahlen, Daten & Fakten hier!

Wie oben beschrieben ein sehr sehr enges Spiel. Doch davon können wir uns bekanntlich nun nichts kaufen. Wir hatten uns deutlich mehr versprochen und gehen nun zwei Punkten aus vier Spielen in die kleine Herbstpause. Es geht jedoch bereits am 18.10. gegen und in Neuss weiter. Neuss hat noch keinen Sieg auf dem Konto und das soll nach Möglichkeit nach unserem Aufeinandertreffen auch noch so bleiben….

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben