1:9 Klatsche in Wickrath zum Auftakt für 1. Herren…

…und direkt ein ordentlicher Eindruck dessen, was uns in dieser Spielzeit in der Verbandsliga erwarten wird. Die Niederlage war sicher zwei Pünktchen zu hoch aber in jedem Fall in Ordnung. Wir in Bestbesetzung und die Gastgeber ohne etatmäßige Nummer 6.

Neue Saison neue Doppel. Unser Doppel 1 mit Dominik/Mike ließen wir unverändert auflaufen nach der bärenstarken Landesligasaison. Gegen Rix/Lee kassierte unser Spitzendoppel aber leider direkt im ersten Spiel die erste Niederlage. Unser Männer spielten vor allem im ersten Satz sehr gut mit, konnten aber keinen Satz auf der Habenseite verbuchen. Dann die „neuen“ Doppel, wobei neu bei Hansi und Henning auch nicht zutrifft. Sie können auf eine erfolgreiche Doppelvergangenheit zurückblicken. Auch die beiden verkauften sich teuer. Können dem gegnerischen Spitzendoppel Cheng/Stralek sogar einen Satz abnehmen. Mehr war dann aber auch hier nicht drin. Komplett neuformiert war unser Doppel drei mit Timm und Björn. Gefühlt war hier auch am meisten drin. Für das erste Doppel unter Wettkampfbedingungen spielten die beiden gut zusammen und kamen leider nicht über vier Sätze, wenn auch eng, hinaus.

Stand nach den Doppeln 0:3

Zuerst durfte Mike sein erstes Verbandsligaeinzel bestreiten. Gegen Cheng, der ein sehr unaufgeregtes, ruhiges, aber dafür enorm sicheres Spiel hat gewinnt Mike den ersten Satz knapp in der Verlängerung und kann danach nicht mehr richtig Schritt halten. Dann ein richtiger Krimi. Dominik gegen Rix wird ein sehr ansehnliches Fünfsatzspiel mit tollen Ballwechseln, die einen Eindruck geben, auf was man sich in dieser Liga so einstellen darf. Jeweils alle Sätze zu 9 teilen sich beiden die Siege bis in den fünften Satz. Hier erwischt Dominik leider einen ungünstigen Start und rennt schnell hinterher. Leider muss der das Spiel somit abgeben. Auch das ein „Learning“ des Abends, zu viele kleine Fehler und vor allem Unachtsamkeiten holt man in dieser Klasse nicht so leicht wieder auf.

Zwischenstand: Langenich – Wickrath 0:5

Das „Unglück“ nahm seinen Lauf. Doch bei jedem weiteren Spiel wurde deutlich, dass diese Niederlage definitiv zu hoch ausfallen wird. Timm gegen Lee bereitete seinem Gegner mächtig Kopfschmerzen und spielte seinerseits hervorragend mit. Gewinnt den ersten Satz und verliert dann zweimal in Folge etwas unglücklich zu 10. Das war der Knackpunkt, der zu einer Viersatzniederlage führte. Dennoch teuer verkauft. Fischenich gegen Stralek ein völlig offene Spiel. Den ersten Satz noch verloren, sichert sich unser Altmeister die beiden folgenden. Doch dann lässt er seinen Gegner zu sehr kommen und spielt einen Tick zu passiv. Leider geht auch dieses Fünfsatzmatch an die Wickrather.

Zwischenstand: Langenich – Wickrath 0:7

Wir wollten uns in jedem Fall gegen einen „White Wash“ stemmen. Henning gegen Brandner besorgte dann den nächsten Krimi. In guter Form präsentierte sich unsere „Noppe“ und brachte den Gegner ordentlich ins Wanken. Ebenfalls nach 2:1 Satzführung ging es über fünf Sätze. Doch wie schon in den Partien von Dominik und Hans war die Konzentration nicht durchgängig auf 100% was in der Klasse eben gnadenlos bestraft wird. Björn dann in seinem Match gegen den Ersatzmann Kempers deutlicher Favorit. Dieser Rollen wurde er glücklicherweise auch gerecht. Nach zwei schnellen Sätzen in denen er seinen Gegner überrollte kam er etwas ins straucheln, sicherte sich dann aber im vierten Satz (nach 0:6) noch das Spiel und somit den ersten Punkt für Langenich.

Zwischenstand: Lagenich – Wickrath 1:8

Der Ehrenpunkt war eingeheimst. Dominik konnte gegen Cheng befreit aufspielen. Doch dieses Spiel ging leider sehr schnell und sehr deutlich in drei Sätzen nach Wickrath.

Endstand: Langenich – Wickrath 1:9 – Spielbericht in click TT hier!

Fazit: Ein Sieg war definitiv nicht drin, dennoch war die Niederlage etwas zu hoch. Wir konnten sicher einige Dinge lernen und werden, nach der Kreismeisterschaft-Pause, in zwei Wochen, im ersten Heimspiel, gegen Jülich wieder alles in die Waagschale werfen um Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Dennoch hat der erste Auftritt in der Verbandsliga Spaß gemacht gegen nette Gastgeber aus Wickrath und ganz wichtig, die Stimmung im Team war gut, was ein wichtiger Faktor im Kampf um den Klassenerhalt werden kann.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-6

1986 | Laura Matzke
1851 | Dominik Vaaßen
1804 | Björn Schmitz
1795 | Detlef Habicht
1770 | Marcel Tribowski
1758 | Thomas Vreden

Stand: 12. Oktober 2021
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben