2. Herren: 2:9 gegen Kreuzau 2. Viel Zeit…

für leckere Mettbrötchen und ein Kölsch hatten wir an diesem Wochenende. Angereist war mit der Reserve aus Kreuzau nicht mehr als der Top-Favorit der Bezirksklasse 2. Der zeigte auch, dass er gegen die bisherige Überraschung aus Langenich nichts anbrennen lassen wollte. Kreuzau hatte vor der Saison die Mannschaft aus der Landesliga zurückgezogen, lief aber mit sechs landesligaerfahrenen Spielern auf. Wir ohne Georg und Stefan, der in der Ersten für Henning aushalf, dafür mit Jungtalent Moritz Vreden.

Da absehbar nicht viel zu holen war, stellten wir kurzerhand die Doppel um. Die nicht ganz erfolgsverwöhnten Thomas und Özkan rissen wir auseinander, sodass Thomas mit Hans Arnold und Moritz mit Özkan spielten.

Die Idee war nicht schlecht. Özkan und Moritz harmonierten hervorragend und gewannen Doppel 3 in drei Sätzen. Auch Thomas und Hans Arnold sowie Frank und Martin mit guten Leistungen, aber auf verlorenem Posten.

Langenich     1     :     Kreuzau     2

In den Einzeln Frank und Martin gut aufgelegt, allerdings gegen starke Gegner. Vor allem bei Martin hätte mehr herausspringen können, wenn er den dritten Satz gegen Grob nicht unglücklich verloren hätte. In der Mitte Thomas gegen Hakus. Man merkte schnell, dass das feste Spiel von Hakus Thomas nicht lag. Im offen Spiel erhöhte Hakus immer wieder  den Druck, Thomas reagiert lediglich. Darauf hingewiesen, spielte er ab dem dritten Satz aktiver und gewann diesen auch, verlor dann den Vierten aber knapp zu 10. Am anderen Tisch Özkan gegen Schönau. Özkan hatte die gute Form aus dem Doppel mitgenommen und lieferte Schönau ein ansehnliches Match. Nach 2:1 Führung war aber das Pulver etwas verschossen und er musste sich im 5. Satz geschlagen geben.

Im unteren Paarkreuz dann aus langenicher Sicht die Spiele des Abends. Hans Arnold gewann gut aufgelegt gegen Fücker. Dann Moritz gegen Schmitz. Auch Moritz hatte der Doppelerfolg gut getan. Er spielte in einem engen Spiel auf hohem Niveau gut mit. Nachdem er den ersten Satz knapp zu 11 verlor, drehte er auf und gewann die beiden folgenden Sätze zu 6 und zu 7. Ein klasse Spiel. Nach einer kleinen Künstlerpause und verlorenem 4. Satz, riss er sich noch mal zusammen. Bei 10:8 Führung von Moritz  im fünften Satz nutzte Schmitz dann all seine Erfahrung und ein wenig Glück zum Sieg. Moritz ging leer aus. Schade darum, aber Moritz hat gezeigt, dass er in der Bezirksklasse auch gegen Topmannschaften bestehen kann.

Langenich     2     :     Kreuzau     7

Im folgenden dann Frank und Martin mit zwei Dreisatzniederlagen, allerdings gegen starke Gegner und den Blick aufs Mettbrötchen und die Flasche Kölsch gerichtet.

Endstand:     Lagenich     2     :     Kreuzau     9

Fazit:

In dieser Aufstellung ist Kreuzau der Aufstieg nicht zu nehmen. Wir haben uns aber gut verkauft. Hervorheben muss man die Leistung von Moritz. Hut ab, da geht was. In vierzehn Tagen geht es dann weiter gegen den TSV Kesternich, ein weiterer Aufstiegsfavorit.

 

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-6

1986 | Laura Matzke
1851 | Dominik Vaaßen
1804 | Björn Schmitz
1795 | Detlef Habicht
1770 | Marcel Tribowski
1758 | Thomas Vreden

Stand: 12. Oktober 2021
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben