2. Herren: 2:9 in Winden, eine überraschende Niederlage

Nach den Top-Teams aus Kreuzau und Kesternich trafen wir mit Winden auf ein Team, was sich in der Tabelle eher nach unten orientiert. Wir ohne Frank und Georg, dafür mit Jörg, Winden komplett. Nachdem wir in der letzten Woche mit Ersatz knapp gegen Kesternich verloren, waren wir aber trotzdem guter Dinge.

In Anbetracht unserer wenig guten Doppelbilanz rissen wir das „Erfolgsdoppel“ Thomas und Özkan auseinander.

So spielten Martin und Thomas gegen Doppel 1. Nach Aussagen des Geburtstagskindes Martin (Glückwunsch!) harmonierte das Doppel gut, die Leistung beider war aber mäßig. Stefan und Hans Arnold dann gegen Schnitzler und Breuer. Schnitzler mit Brettchen und Breuer mit starkem Blockspiel. Nachdem der erste Satz glücklich gewonnen war, war sich Hans Arnold sicher, dass man im nächsten Satz besser stehen würde. Darauf ruhte man sich auf, beim Gegner lief es gut und die Jungs verloren 11:3. Der 3. Satz ging zu fünf weg, Ratlosigkeit stellte sich ein. Nachdem man sich im 4. Satz wieder zusammenriss und auch im fünften Satz gut startete, verlor man nach dem Seitenwechsel die Sicherheit und verlor verdient. Doppel drei mit Özkan und Jörg verlor nach furiosem ersten Satz den Zugriff zum Spiel und verlor knapp im fünften Satz.

Zwischenstand:     Winden     :     Langenich     3:0     hoppla…

Nun Martin gegen Nolten. Martin anfänglich mit Problemen gegen den Materialspieler, der dieses aber nur braucht um das Spiel auf seine starke Vorhand zu lenken. Das Geburtstagskind aber im ersten Satz mit guter Vorstellung und Satzgewinn. Dann spielte Martin aber weniger aktiv und verlor die nächsten beiden Sätze. Große Probleme bei Martin im Blockspiel. Dann stellte Martin aber um und spielte die Aufschläge von Nolten aktiver, der damit enorme Probleme hatte. Bei eigenem Aufschlag verteilte Martin dass Spiel mehr auf das Material. So konnte er das Spiel noch drehen. Ein starkes Spiel von beiden. Am Nebentisch Stefan mit erheblichen Problemen gegen dass sichere Materialspiel von Schnitzler, 3:1 verloren.

In der Mitte dann die Vorentscheidung. Özkan mit gutem Spiel gegen Breuer, ließ sich aber immer wieder zurückdrängen, was dem sicheren Blockspiel Breuers entgegenkam. Immer wieder rangekämpft verlor er aber im Entscheidungssatz deutlich zu 6. Am Nebentisch Thomas mit Problemen gegen das schnittlose Spiel von Ruland. Thomas kam mit seinen sicheren, weichen Rückhandtopsspins nicht durch. Nach zwei verlorenen Sätzen und einigem Frust, biss er sich rein und spielte fester. Er drehte das Spiel und gewann die beiden folgenden Sätze, teils knapp. Im fünften Satz dann ein Krimi, Thomas 10:8 hinten kämpft auf 10:10 heran, verliert dann aber zu 12. Schade.

Im unteren Paarkreuz verlor Jörg nach starkem ersten Satz die Sicherheit und verlor die drei folgenden Sätze deutlich. Gleichzeitig Hans Arnold mit guter Leistung und Glück gegen Thelen, ein knapper 3:1 Sieg sprang heraus.

Zwischenstand:     Winden     7     :     Langenich     2     oje…

Danach noch zwei klare Niederlagen von Stefan und Martin, die jeweils mit dem gegnerischen Spiel gar nicht klar kamen. Somit…

Endstand:               Winden     9     :     Langenich     2

Fazit:

Das hatten wir uns anders vorgestellt. So wie es in den letzten Spielen immer für uns lief, lief es diesmal gegen uns. Aber trotzdem ist die Gesamtbilanz gut. Wir sind aktuell Vierter, damit war so nicht zu rechnen. Nach dem Spiel erfolgte die Einladung zu leckeren Bockwürsten du Kaltgetränken. Ein echt netter Zug von den sympathischen Windenern. Nochmal viel „Erfolg“ bei der heutigen Mannschaftstour, lasst Köln stehen, wir kommen erst in zwei Wochen!

Nächste Woche dann der Halbserienabschluss gegen den TV Düren. Da sollte was drin sein.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

31.3. bis 7.4.2023: Vereinstour in den Center Parc De Kempervennen

TTG Vereins-Jubilare 2023

10 Jahre | Maximilian Bell
10 | Janis Börsch
10 | Michael Kuhl
10 | Robin Sprung
15 | Timo Blaeser
15 | Martin Schlesiger
15 | Timm Stacker
25 | Jochen Eling
25 | Hildegard Schoulen
25 | Simon Vreden
35 | Matthias Vreden
40 | Franz-Peter Linxen
40 | Claudia Prigger

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick

Unsere Top-10

1920 | Laura Matzke
1850 | Dominik Vaaßen
1834 | Luisa Düchting
1790 | Marcel Tribowski
1753 | Thomas Vreden
1740 | Björn Schmitz
1725 | Hans-Josef Fischenich
1660 | Georg Vaaßen
1644 | Hans Arnold Maus
1638 | Daniel Münchrath

Stand: 8. Dezember 2022
Gesamtliste mit TTR-Punkten