27.11.2010 Doppelstärke ausschlaggebend!

Am Samstagabend empfingen wir TV Sürth, eine Mannschaft, die nur einen Pluspunkt hinter uns rangierte. Da Hans Josef Fischenich noch zur Nachtschicht musste, stellten wir unsere Doppel anders auf. Das sollte sich als Volltreffer erweisen. Das „neue Doppel Nr.1“ Steffens/Maus gewann recht deutlich 3:1. Fischenich/Gaus erkämpften ein 3:2 gegen das Sürther-Spitzendoppel. Als dann auch Özer/Brinkpeter nach 0:2 Rückstand 3:2 gewann, lagen wir mit 3:0 in Führung. Im oberen Paarkreuz war Hansi Fischenich chancenlos, Henning Gaus kämpfte den Abwehrspieler Broich mit 12:10 im fünften Satz nieder. Die Mitte spielte leider 0:2, weder Björn Steffens noch Özkan Özer gewannen. Im unteren Paarkreuz gewann Hans Arnold Maus locker 3:0, Hendrik Brinkpeter mühte sich vergeblich gegen den Noppenspieler Tönnies. Nach der ersten Runde stand es somit 5:4. In seinem 2. Einzel stand Hansi dann mächtig unter Zeitdruck, er gab sogar den 4. Satz mit 0:11 ab, konnte aber den 5. Satz doch noch rechtzeitig vor Arbeitsbeginn gewinnen. Henning Gaus verlor im Anschluss. Da aber Björn und Özkan ihre Spiele 3:1 und 3:0 gewannen, führten wir 8:5. Hendrik Brinkpeter, erneut schwach an diesem Tag, gab sein Spiel ab, allerdings machte Hans Maus mit einem 3:1 den 9:6-Sieg perfekt.

Fazit:

Der Sieg war enorm wichtig. Nächste Woche müssen wir im letzten Spiel der Hinrunde zum ungeschlagenen Tabellenführer aus Lessenich. Mal schauen, was da möglich ist.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben