4:9 Schlappe im Derby gegen Mödrath!

Spitzenspiel verloren – Vorentscheidung verpatzt…

Am gestrigen Abend hatten wir die Chance uns an der Tabellenspitze festzusetzen. Wir spielten in heimischer Halle, jedoch auf Mödrather Seite.

Die Zeichen vor dem Spiel standen leider wieder gegen uns. Wir mussten wieder ohne Stephan und Georg ran. Es halfen Jochen und Dennis aus.

In den Doppel hätten wir schon für die erste Überraschung sorgen müssen. Bouge/Effer verloren zu 13 in 5 Sätzen. Und das nach 2:0 Satzführung. Einzig Steffens/Kaulisch in gewohnter Manier mit deutlichem 3:0. Björn hier noch mit super Leistung und ganz nach dem Motto ,,jeder Schuss ein Treffer“. Nächster Punkt wurde im letzten Doppel verschenkt. Pohl/Eling unterlagen ebenfalls im 5. Satz.Zu 9! Wir hatten die Möglichkeit mit 3:0 aus den Doppeln zu gehen, was den Spielverlauf entscheidend beeinflusst hätte….

In den Einzeln kam dann nicht mehr viel. Björn auch in seinem ersten Einzel mit starker Leistung, fertigte Erkens mit 3:0 ab. Marci verlor gegen Päffgen im 4. zu 12. In der Mitte holten wir diesmal einen Punkt, eingefahren durch Jo der sich in 4 Sätzen durchkämpfte. Ralf unterlag in 3. Unten sorgte Dennis für eine kleine Überraschung und siegte mit gutem Spiel. Entäuschend hingegen Jochen, der sich nach 4 Sätzen geschlagen geben musste.

Stand nach der ersten Runde 4:5!

Das sah noch ansehnlich aus. Doch dann ging alles ziemlich schnell. Björn im Gegensatz zum Doppel und Einzel wie von der Rolle, nichts kam mehr an, nach schwacher Vorstellung unterlag er Päffgen mit 0:3. Marci, Jo danach ebenfalls 0:3 und so schnell lagen wir mit 4:8 hinten. Danach hatte Ralf die Chance uns evtl. nochmal ranzubringen. Nach verschlafenem 1. Satz, doch danach guter Leistung verlor erleider knapp im fünften. Zur selben Zeit gewann Jochen sein zweites Einzel an der Nachbarplatte deutlich mit 3:0, was jedoch nicht mehr zählte. So kommt es zum Ergebnis 4:9 für Mödrath. Hört sich, wenn man den Spielverlauf betrachtet, viel deutlicher an, als es eigentlich war. Doch muss man sagen, Mödrath hat verdient gewonnen, da wir unsere Chancen nicht genutzt haben. Mödrath kann man, denke ich, schonmal vorzeitig zum Aufstieg gratulieren.

Im Rennen um den zweiten Platz sind wir jedoch noch nicht raus. In einem Monat kommt es zum nächsten Kracher zu Hause gegen Habbelrath (Hinspiel 9:6). Ein Sieg muss dringend her, um den Aufstiegsambizionen gerecht zu werden.

Also Jungs, Kopf hoch und nach vorne schauen!!!

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten