Die Hobbygruppe komplettiert den letzten Spieltag der Hinrunde – mit einem 8 : 3 Sieg über Kenten VI überwintern wir auf dem vierten Tabellenplatz !

Kai, Björn, David und Michael reisten zum Abschluss der Hinrunde nach Bergheim. Vorab noch einmal ein Dankeschön an die Gastgeber, die einer Verlegung des Spieles zustimmten, diese spielten in der Aufstellung Sauerland, Bell, Weber und Bellinghausen.

Börn und und Michael spielten im oberen Paarkreuz gegen Sauerland und Weber und Kai und Peppi im unteren Paarkreuz gegen Bell und Bellinghausen. Beide Doppel wurden klar gewonnen, wobei Kai und Peppi einen Satz abgeben mussten, dies soll aber unsere Doppelbilanz für die Hinrunde nicht schmälern. Björn und Michael kommen mit 6 : 2 gewonnenen Spielen auf 75% und Kai und Peppi mit 6:0 gewonnenen Spielen sogar auf 100%. Damit belegen wir in der Doppelbilanz der Hobbygruppe den 1. und 4. Rang. Die Anfragen aus Kreuzau und Düsseldorf laufen auf Hochtouren……

Zwischenstand: Kenten – Langenich 0 : 2

Kai spielte im ersten Einzel gegen den an zwei gesetzten Bell und hatte keine Mühe, das Spiel klar zu gewinnen. Björn musste gegen den Kentener Spitzenspieler Sauerland ran und hatte auch gute Chancen das Spiel zu gewinnen. Björn gewann die ersten beiden Sätzen, danach hatte sich sein Gegner etwas besser auf das Spiel von Björn eingestellt. Aufgrund der vielen Netzroller und Kantenbälle seines Gegners, ging das Spiel über die volle Distanz und letztendlich auch an die Gastgeber. Mit 11:13, 8:11, 11:9, 11:7 und 12:10 aber ein äußerst knappe Kiste.

Michael spielte jetzt gegen den an vier gesetzten Bellinghausen und hatte Mühe sein Spiel aufzuziehen. Die Vorhand kam nicht, dazu kamen einfache Fehler, somit gingen die ersten beiden Sätze verdient an den Gegner. Ab dem dritten Satz verschwanden die Flüchtigkeitsfehler und die Vorhand kam ausgezeichnet, was eine Pause so alles macht…. Michael gewann den dritten und vierten Satz verdient aufgrund seiner Leistungssteigerung, im fünften Satz schlug das Pendel jedoch wieder zugunsten der Kentener. Auch hier war die Partie mit 11:7, 11:7, 5:11, 9:11 und 11:6 äußerst knapp. Peppi, wie immer ein Fels in der Brandung, klarer 3:0 Sieg gegen den an 3 gesetzten Weber.

Zwischenstand: Kenten – Langenich 2 : 4

Im zweiten Einzel spielte Kai jetzt gegen den Kentener Spitzenspieler Sauerland. Er konnte zwar den ersten Satz gewinnen, aber danach nagelte sein Gegner ihn auf der Rückhand fest und damit hatte die Offensivabteilung für dieses Spiel leider eine Pause. Die Sätze zwei, drei und vier gingen, aufgrund der sicheren Spielweise, verdient an die Gastgeber. Björn spielte zeitgleich gegen den an zwei gesetzten Bell und gewann sein Spiel verdient mit 3 : 1 Sätzen. Der Berichterstatter hatte den Eindruck, dass beide Kontrahenten den dritten Satz -nach den alten Regeln- spielen wollten, dieser ging mit 20:18 an Kenten.

Michael spielt in seinem zweiten Einzel gegen den an drei gesetzten Weber und gewann das Spiel mit 3:1 Sätzen, auch hier ein Zahlenschmaus: Alle gewonnenen Sätze mit 11:6 für unseren Michael.

Peppi spielte zeitgleich gegen den an vier gesetzten Bellinghausen, der an diesem Abend sehr gut spielte. Peppi zum ersten Mal in der Saison über die volle Distanz, man hatte schon Sorgen….

Der erste und dritte Satz ging an Langenich, der zweite und vierte an Kenten. Im fünften Satz machte Peppi den konzentrierteren Eindruck und und konnte das entscheidende Spiel gewinnen, auch hier mit 4:11, 11: 4, 7:11, 11:9 und 7:11 ein knappe Kiste. Die Siege von Michael und Peppi waren der Knackpunkt in der Begegnung. Danach spielte Kai noch gegen den an drei gesetzten Weber und konnte mit etwas Mühe und viel Unterschnitt den Gesamtsieg perfekt machen.

Endstand: Kenten – Langenich 3 : 8

Hinrundenfazit:

Durch das gute Niveau in der Breite, insbesondere an drei und vier, konnten wir den vierten Tabellenplatz für uns beanspruchen. Aufgrund der sehr guten mannschaftlichen Leistung liegen wir nur 1 Punkt hinter Arminia Köln und haben für die Rückrunde mit 17:7 Punkten eine gute Ausgangsposition. Bedenkt man dabei, dass wir zwei kampflose Matches hatten, so ist die Leistung noch besser einzustufen. Die Doppelwürdigung hatte ich bereits oben vorgenommen, deswegen hier nur die Top-Scorer in den Einzeln: Peppi mit 18:3 gewonnenen Spielen ein Quote von 86%, Björn mit 16: 6 gewonnen Spielen und Kai mit 13 :5 gewonnen Spielen ergeben jeweils eine Quote von 72% und Michael komplettiert die Hinrunde mit 11:7 gewonnenen Spielen und einer Quote von 61%. In der Einzelbilanz der Hobbygruppe belegt Björn den sechsten, Kai den zehnten und Peppi den zwölften Tabellenplatz – ein Hoch auf diese Statistik :). Für die Rückrunde hoffen wir wieder auf viel Spaß und Freude bei den anstehenden Partien und würden uns freuen, den ein oder anderen verletzten Kollegen wieder im Kader begrüßen zu dürfen.

Oberfazit: Hat nicht nur vom Ergebnis sehr viel Spaß gemacht !!! 🙂

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-6

1986 | Laura Matzke
1851 | Dominik Vaaßen
1804 | Björn Schmitz
1795 | Detlef Habicht
1770 | Marcel Tribowski
1758 | Thomas Vreden

Stand: 12. Oktober 2021
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben