Erste Herren lebt! Sieg gegen Jülich

Bereits vor dem Spiel gegen Jülich war klar, dass das ein Spiel sein wird indem was drin ist. Das Hinspiel in Jülich endete mit 4:9 aus unserer Sicht war aber auch sehr eng. Jülich kam mit einer guten Aufstellung, wir waren jedoch heiß und wollten heute unbedingt Punkten.
Und so gingen wir dann auch ins Spiel.

Bereits in den Doppeln lief es sehr sehr gut. Jülich stellte Nummer 1 und 2 taktisch als Doppel 2 auf um in den Doppeln zu punkten. Das ging jedoch nach hinten los.
Dominik und Mike zeigten ein bärenstarkes Doppel und ließen ihren Gegner beim 3:0 nahezu keine Chance. Sie waren vom ersten Ballwechsel an voll da und machten im offensiven Spiel kaum Fehler. Besonders Dominik traf gefühlt jeden Ball und machte kaum einen Fehler. Ein erneut verdienter Sieg unseres Spitzendoppels!
Doppel 2 ging über die volle Distanz. Timm und Björn legten sehr gut los und gingen mit 2:0 in Führung. Sie spielten gut selber, machten wenig Fehler und brachten unheimlich viele Bälle auch aus dem passiven Spiel zurück. In der Folge wurden beide jedoch ZU passiv und ließen die Gegner dadurch wieder ins Spiel kommen. Somit ging es doch noch in den fünften Satz. Dort zeigten sie einen super Start und konnten sich absetzen. Dieser Vorsprung reichte und unsere Jungs gewannen verdient in 5 Sätzen!
Hansi und Henning zeigten erneut, dass sie ein sehr gutes Doppel 3 sind. Gegen die jungen Broda und Elbern kamen sie mit ihrem Konter/Block-Spiel sehr gut zurecht und die Gegner wussten auch nicht wirklich etwas mit dem Spiel unserer beiden Oldies anzufangen. Diese machten wenig Fehler und brachten die Bälle sicher zurück. Die jungen Gegner machten viele Fehler und so ging das Doppel auch mit 3:0 an uns.

Zwischenstand: 3:0 für uns. Ein super Start!

Oben nun Mike gegen Stefan Klajic-Peric mit einem sehr starken Spiel. Er konnte an die Leistung aus dem Doppel anknüpfen und ließ seinem Konkurrenten nahezu keine Chance. Mit 11:5, 11:9 und 11:5 gewann er sein Einzel. Entscheidend war dabei, dass er selber gut ins Angriffsspiel kam und dabei wenig Fehler machte und sein Spiel insgesamt einfach durchsetzen konnte!
Dominik konnte die Leistung aus dem Doppel nur im ersten Satz mitnehmen. Gegen Broda, der das Spiel sehr langsam macht, tat er sich bereits im Hinspiel sehr schwer. Den ersten Satz gewann er noch recht überzeugend, ließ sich danach jedoch zu sehr das Spiel seines Gegners aufdrücken und konnte die eigenen Stärken nicht mehr umsetzen. Entscheidend sicherlich der verlorene Satz 2 in denen gleich 5 direkte Return-Fehler unterliefen. Das Spiel ging dann folgerichtig auch mit 1:3 verloren.

Zwischenstand: 4:1 für uns

In der Mitte nun Timm gegen den jungen Broda, der etwas unorthodox mit dem Penholder-Griff spielte. Und mit dem Spiel kam Timm nun mal überhaupt nicht zurecht. Den zweiten Satz konnte er gewinnen, verlor die 3 anderen zwar knapp aber verdient mit jeweils 11:9. Er fand nicht wirklich ein Mittel in sein eigenes Spiel zu kommen und wurde mit dem Spiel nie wirklich warm.
Ganz anders unser Capitano! In den letzten Spielen teilweise etwas lethargisch war heute von Anfang an voll da! Er zeigte wieder seine gewohnte Klasse und spielte mal wieder aggressiv und mit Biss. Gegen Schlossmacher zeigte er wieder starke Angriffssbälle(Vor allem sein Vorhand-Schuss!) und fischte auch von hinten sehr viele Bälle und machte viele Punkte dadurch. Er konnte das Spiel dadurch auch verdient mit 3:0 gewinnen. Eine klasse Leistung!

Zwischenstand 5:2 für uns

Gegen die beiden Youngster im unteren Paarkreuz rechneten wir Hansi und Henning vom Spielsystem her gute Chancen aus. Und so kam es dann auch.
Hansi hat gegen Elbern im ersten Satz aber ziemliches Glück gehabt und sich da eher nach Hause gemogelt. Er ließ sich da zu sehr auf das Spiel seines Gegners ein und machte zu wenig selber. Die beiden Sätze danach wurde das etwas besser und er gewann verdient mit 3:0.
Henning gegen den jungen Akar konnte direkt nachlegen. Er spielte gute und sichere Bälle und machte wenig leichte Fehler. Das reichte oft schon, da Akar mit dem Noppen- und Blockspiel von Henning kaum zurecht kam und er viele Fehler gemacht hat. Im dritten Satz wurde es nocheinmal eng, aber Henning kämpfte sich dort zu einem 13:11 Sieg und gewann ebenfalls verdient.

Zwischenstand 7:2 für uns

Jetzt sollte nicht mehr viel schief gehen eigentlich und das obere Paarkeuz wollte den Sack zu machen.
Und es entwickelten sich 2 sehr enge Spiele. Mike spielte gegen Broda den er im Hinspiel bereits bezwingen konnte. Auch er hatte Schwierigkeiten mit dem langsamen Spiel seines Kontrahenten und geriet nach 3 knappen ersten Sätzen mit 1:2 in Rückstand. In der Folge konnte er die Geschwindigkeit im Spiel aber etwas erhöhen und kam viel besser zurecht. Mit schnellerem Spiel gelang es ihm die folgenden Sätze mit starkem Offensivspiel mit 11:4 und 11:1 für sich zu entscheiden. Somit fehlte nur noch ein Punkt.
Den sollte am heutigen Tag aber nicht Dominik einfahren können. Gegen Klajic-Peric ging es über die volle Distanz. Dominik erwischte wieder einen guten Start und konnte in Führung gehen, während Satz 2 jedoch in der Verlängerung weg ging. Im dritten Satz vielleicht die Vorentscheidung. Bei 9:9 machte er bei eigenem Aufschlag 2 Aufschlagfehler und verschenkte damit den Satz. Satz 4 konnte er nochmal für sich entscheiden im fünften merkte man jedoch wie schwer es ist, wenn man mit wenig Selbstvertrauen spielt. Da unterlaufen einem schonmal leichte Fehler, die Aufschläge kommen nicht gut, und schon verliert man auch den fünften Satz mit 11:7 und kann sich nicht selber belohnen.

Zwischenstand 8:3 für uns

Nun musste es also unsere Mitte richten. Und das tat sie!
Timm zeigte gegen Schlossmacher wieder das Tischtennis, mit dem er schon die letzten Spiele überzeugen konnte. Er plazierte immer wieder gut und ließ seinen Gegner ins leere laufen. Auch die Angriffsbälle kamen wieder sehr viel besser als im Spiel zuvor und er lieferte sich packende Ralleys mit seinem Gegner. Die ersten beiden Sätze waren deutlich für Timm und nur der letzte Satz wurde knapp. Aber auch hier behielt Timm die Nerven und er gewann mit 12:10 und somit 3:0! Da war unser Sieg!
Nebenan hatte Björn gegen den jungen Broda auch bereits 2:1 geführt und mehr oder weniger alles im Griff gehabt. Er hätte vermutlich auch den Siegpunkt geholt.

Endstand: 9:3 für uns!!

Und somit konnten wir am Ende mit 9:3 unseren zweiten Saisonsieg feiern und hatten uns diesen auch deutlich verdient. Vorher war auch mit einem solch hohem Ergebnis nicht zu rechnen gewesen. Wir haben jedoch eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt bei der niemand wirklich abgefallen ist. Herauszuheben allerdings erneut unsere Doppelstärke mit heute 3:0. Ginge es nur nach Doppeln würden wir wohl ganz locker die Klasse halten!

Der Sieg war auf jedenfalls enorm wichtig für die Moral der Truppe. Wir leben noch! In den verbleibenden Spielen werden wir nun weiter Gas geben und um jeden Punkt kämpfen. Die Chance auf den Klassenerhalt ist zwar gering, aber genau die wollen wir probieren zu nutzen und in jedem Spiel alles geben!
Die nächste Chance dazu besteht bereits nächsten Donnerstag. Da spielen wir zu Hause gegen Borussia Brand die dankbarerweise verlegt haben. Auch da freuen wir uns wieder über jede Unterstützung von Zuschauern! 🙂

Danke auch an die Zuschauer die heute immer mal wieder sporadisch vorbei geschaut haben. Namentlich: Peppi, Ralf & Gaby, Willy, Georg, Frank und natürlich Dirk als unseren Coach! Schön, dass ihr da wart!

 

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Am ersten September-Wochenende startet die Saison

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-6

1986 | Laura Matzke
1867 | Dominik Vaaßen
1804 | Björn Schmitz
1795 | Detlef Habicht
1770 | Thomas Vreden
1764 | Marcel Tribowski

Stand: 22. August 2021
Gesamtliste mit TTR-Punkten