Herren I: Heimsieg gegen Düren

In der Hinrunde noch ein klarer 9:3 Sieg in Düren, erwarteten wir heute gegen eine stark verbessert aufgestellte Truppe aus Düren einen harten Kampf. Das Ergebnis täuscht ein wenig, es hätte auch enger kommen können…

Wir mit Detlef und somit auch verändert in unseren Doppeln. Doppel 1, wie immer Dominik und Mike. Gegen Servatius/Reich nur einen Satz abgegeben. Heute nicht überragend wie in den vergangene Wochen aber immer noch sehr stark und mit dem ersten Punkt für Langenich. An Doppel 2 Björn mit Detlef gegen Heimbach/Becker. Das Gegnerische Doppel 1 sehr gut aufgelegt machte es unseren Jungs schwierig. Doch nach einem Satz der Findungsphase wurden unsere Männer besser und drehten die Partie. Im vierten Satz mit einem bärenstarken Detlef zum Erfolg! Zweiter Punkt für die TTG. Hansi mit Timm gegen Prell/Leufgens konnten den ersten Satz noch gewinnen. Dann leider spiegelverkehrt zu unserem Doppel 2 gingen die Sätze 2-4 verloren.

Zwischenstand nach den Doppel: Langenich – Düren 2:1

Unser oberes Paarkreuz, in den vergangenen Spielen immer Punktegarant. Doch heute war es leider anders. Dominik gegen Heimbach mit Schwierigkeiten sein Spiel aufzuziehen. Etwas zu unbeweglich und ein Gegner der seinerseits ein gutes Angriffsspiel zeigte machten es unserer Eins heute schwierig. Alle Sätze hart umkämpft und sehr eng (9:11 – 13:11 – 12:14 – 8:11), doch am Ende kam der Sieger aus Düren. Mike gegen Servatius fand leider auch zu spät in die Partie. Der erste Satz dauerte gefühlt 2 Minuten und es kam sogar zu einem Zweisatzrückstand den unser Mike heute nicht mehr aufholen konnte.

Zwischenstand: Langenich – Düren 2:3

Wir waren im Rückstand. In der Mitte dann Björn gegen Prell. In der Hinrunde hatten sich beide noch im oberen Paarkreuz gegenüber gestanden. Damals ein klarer Sieg für Björn. Und auch heute ließ er nichts anbrennen und gewann deutlich nach drei Sätzen. Für den Spielausgang, das Spiel des Abends, da waren sich alle einig, die Partie zwischen Hansi und Dirk Becker. In den ersten drei Sätzen machte Dirk gefühlt was er wollte mit Hansi, der eine unterirdische Leistung bot und sich mit einigen „Nassen“ dennoch im Spiel hielt. Im Finalsatz dann bei 1:5 gegen Hansi der Seitenwechsel. Spätestens beim Stand von 2:7 war der Drops gelutscht. Doch dann fing Hansi plötzlich an Tischtennis zu spielen. Mit dem Mut der Verzweiflung traf er plötzlich alle Bälle und brachte Becker um den Verstand. Er machte 9 Punkte in Serie und gewann den Satz zu 7 und somit das Spiel, was gefühlt nie auf unserer Habenseite hätte landen können und dürfen! Starke Aufholjagd!

Zwischenstand: Langenich – Düren 4:3

Wir waren wieder in Front. Detlef dann gegen Leufgens als wäre er nie weg gewesen. Lediglich im zweiten Satz (12:10) mit Schwierigkeiten, sonst ein souveräner Sieg des „Habichts“ 😉 . Timm machte es spannender. Ein Krimi gegen Reich. Nach Satzrückstand konnte er mit 12:10 den zweiten Satz gewinnen und ging nach Satz drei sogar in Führung. Dann der Rückschlag in Satz vier. Nach 6:10 kam er noch in die Verlängerung und musste den Satz doch noch abgeben. Das Momentum lag auf der Seite des Düreners. Trotzdem hielt Timm dem Druck stand und gewann zu 7 im Entscheidungssatz. Starke mentale Leistung!

Zwischenstand: Langenich – Düren 6:3

Nun sah es gut aus für uns. Dominik gegen Servatius. Beide boten ein tolles Tischtennisspiel mit sehenswerten Ballwechseln. Den ersten Satz konnte Dominik mit 15:13 !! klauen und ging in Führung. Dann zwei Sätze für den Dürener (zu 4 und zu 10!). Im vierten Satz war Dominik schon 8:10 hinten und hatte somit Matchbälle gegen sich als er aus Wut den Bruch des Schlägers andeuten wollte und ausversehen „durchzog“ :). Schlägerwechsel und den Satz noch mit 14:12 gewonnen. Wir waren uns sicher, das er jetzt auch das ganze Spiel gewinnt. Doch irgendwie lief es heute nicht richtig rund und im finalen Satz ging am Ende die Luft aus und er verlor zu 8. Mike am Nachbartisch gegen Heimach machte es besser und benötigte lediglich drei Sätze um den Sieg einzufahren! Starker Auftritt.

Zwischenstand: Langenich – Düren 7:4

Unserem mittleren Paarkreuz war es vorbehalten den Sack zuzumachen. Björn gegen Becker verlor den ersten Satz zu 12. Dann im zweiten schon 6:10 hinten konnte er diesen noch zu 10 klauen, was die Gegenwehr des Düreners (hatte das Spiel von Hansi auch noch im Kopf) komplett brach. Hinzu kam die „Ausspielung“ von Björn im vierten Satz in dem alles gelang. Am Ende ein verdienter Sieg für unsere Drei. Hansi gegen Prell im zweiten Satz mit leichter Schwächephase, sonst drei souveräne Sätze die uns den neunten Punkt bescherten und somit den verdienten Sieg.

Endstand: Langenich – Düren 9:4 – Zahlen, Daten & Fakten hier !

Am Ende sicher ein bis zwei Pünktchen zu hoch der Sieg aber in jedem Fall verdient. Somit sind wir nach der Niederlage in Elsdorf wieder in der Spur. Kommende Woche Samstag geht es in die gemütliche Halle zu den Sportkameraden aus Arnoldsweiler. Natürlich wollen wir dann die nächsten Punkte einfahren.

»Unsere Corona-Regeln«

Was muss ich beachten?

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

4.6.2022: Sommerfest und Hauptversammlung

TTG Vereins-Jubilare 2022

20 Jahre | David Peppler
20 | Tom Kaulisch
20 | Thomas Vreden
25 | Stephanie Löhr
25 | Georg Golsch
30 | Melanie Maus
40 | Alexandra Schilling

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-6

1986 | Laura Matzke
1851 | Dominik Vaaßen
1804 | Björn Schmitz
1795 | Detlef Habicht
1770 | Marcel Tribowski
1758 | Thomas Vreden

Stand: 12. Oktober 2021
Gesamtliste mit TTR-Punkten