Herren III Knapp, sehr knapp aber gewonnen

Unser Gegner Geyen konnte in bester Mannschaftsaufstellung antreten.
Irgendwie erstaunlich , daß dies in den letzten Spielen immer
der Fall ist.
Ohne Thomas, dafür mit Matthias war uns von Anfang an klar
es wird nicht einfach.
In den Doppeln konnten wir noch überzeugen, nur Timm und
Martin konnten die Erwartungen nicht erfüllen.
Stand 2 : 1 für Langenich.
Während Jörg erst nach fünf Sätzen gegen Ferbeck verlor,
konnte Timm ohne Satzverlust klar gewinnen.
Hermann Josef gegen Rosenberg hatte nicht nur gegen
den Gegner zu kämpfen sondern mußte auch gegen „Fortuna“ ran
Im ersten Satz vier Kanten/Netzbälle hintereinander gegen sich.
Der fünfte brachte dann den Satzgewinn. Im zweiten Satz änderte
sich nichts, die Glücksfee war zu stark. Und wie nicht anders zu
erwarten verlor er auch den dritten Satz letzter Punkt wieder
mit einem Netzroller.
Martin hatte seinen Frust aus dem Spiel gegen Berzdorf verarbeitet
und konnte nur mit einem Satzverlust glänzen.
Matthias machte kurzen Prozess, ohne Satzverlust, Ralf mit sich
nicht zufrieden haderte mit seiner Leistung zwar im fünften aber
verloren.
Spielstand nach der ersten Einzelrunde 5:4 für uns.
Dann allerdings wurde es eng. Timm und auch Jörg gaben Ihre
Spiele ab. Martin konnte voll überzeugen, Hermann Josef
machte es nach. 7:6 für uns.
Ralf und Matthias schafften dann den achten und neunten Punkt.
Endstand 9:6.
Fazit: nicht jedes Spiel sollte so knapp ausgehen.
Unsere Leistung war nicht die allerbeste.
blaues Auge geholt aber gewonnen.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben