Herren IV weiter abwärts

Im Samstag Heimspiel gegen Junkersdorf beruhten unsere Hoffnung
auf „endlich wieder ein Sieg möglich“.
Unser Gegner nur ein Tabellenplatz mit einem Punkt über uns stehend.
Bis auf die Nr. 6 war Junkersdorf mit der Stammmannschaft, Langenich
ohne Moritz dafür mit Willi , angetreten.
Der Start mit den Doppeln fing schon mal gut an.
D1 Ralf und Marcel gegen Riesen und Iwan überzeugten mit einem
3:1 Sieg.
D2 Willi und Hermann Josef gegen Stühn und Frank ließen dem Gegner
absolut keine Chance. Soverän !!
D3 Markus mit Jochen gegen Fromme und Forstreuter vor dem Spiel
„unsere Hoffnungsträger“ trotz 1:0 Führung taten sich schwer mit dem Spiel
und vergaben leichtfertig Ihre Chancen. Kein weiterer Satzgewinn mehr.
Spielstand 2:1
Ralf gegen Riesen spielte zwar mit aber es reichte nur zu einem Satzgewinn.
Hermann Josef gegen Stühn (wiederhole mich ungern) kämpfte nicht nur
gegen Stühn auch gegen Fortuna. Pro Satz drei bis fünf „Nasse“.
Zwar waren die Sätze alle drei knapp davon zwei in der Verlängerung
aber leider verloren.
Spielstand 2:3
Markus gegen Fromme behielt die Oberhand trotz klarem Verlust des dritten
Satzes.
Marcel gegen Frank konnte seine Stärke nicht umsetzen. Es reichte nur zu
einem Satzgewinn.
Spielstand 3:4
Jochen gegen Iwan dominierte deutlich und gewann ohne Satzverlust.
Willi gegen Forstreuter stand auf verlorenem Posten. Trotz 1:0 Führung
mußte er die Niederlage einstecken.
Spielstand 4:5
Ralf gegen Stühn versuchte alles aber es reichte nur zu einem Satzgewinn.
Hermann Josef gegen Riesen nach Verlust des ersten Satzes konnte er voll
überzeugen und erfüllte seine Erwartung.
Spielstand 5:6
Markus gegen Frank wieder mit einem Aussetzer im dritten Satz aber sonst
überzeugend.
Marcel gegen Fromme heute absolut nicht sein Tag trotz 1:0 Führung vergab
er den erhofften Sieg.
Spielstand 6:7
Jochen gegen Forstreuter hatte nicht die Spur einer Chance.Zwar nicht
schlecht gespielt aber mit den seitlichen Top-Spin’s vom Gegner kam er nicht klar.
Willi gegen Iwan mit schlechtem Start und Verlust des ersten Satzes überollte dann
seinen Gegner.
Spielstand 7:8
Jetzt konnten Ralf und Marcel noch für ein Remis sorgen. Aber es reichte „vorn und
hinten“ nicht. Glatter Dreisatzniederlage.
Spielstand 7:9
Fazit : Mann des Spiel’s war heute Markus mit zwei gewonnenen Einzeln.
Da die anderen Mannschaften fast alles gepunktet haben stehen wir leider
bereits jetzt auf dem drittletzten Platz und sind abstiegsgefährdet.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2022

20 Jahre | David Peppler
20 | Tom Kaulisch
20 | Thomas Vreden
25 | Stephanie Löhr
25 | Georg Golsch
30 | Hiltrud Düchting
30 | Melanie Maus
40 | Alexandra Schilling

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick

Unsere Top-10

1920 | Laura Matzke
1872 | Dominik Vaaßen
1807 | Marcel Tribowski
1804 | Björn Schmitz
1800 | Luisa Düchting
1764 | Thomas Vreden
1725 | Hans-Josef Fischenich
1660 | Georg Vaaßen
1615 | Hans Arnold Maus
1598 | Henning Gaus

Stand: 4. August 2022
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben