Hobbygruppe schlägt Mödrath VI im Lokalderby mit 8:3 und schiebt sich auf den vierten Tabellenplatz vor – das Treppchen ist in Sichtweite !

Wie immer in dieser Hinrunde, konnten wir eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten. Mit Kai, Björn, David und Janis fuhren wir nach 3 Siegen in Folge mit breiter Brust zum „Auswärtsspiel“ nach Mödrath. Die Gastgeber in der Aufstellung Kurt Schwarz, Gabi Schnitzler, Wolfgang Nitsche und Marcus Scheufens empfingen uns, wie gewohnt, sehr herzlich. Da Peppi noch einen wichtigen Termin hatte, einigten wir uns im Vorfeld, dass er seine Einzel vorziehen kann. Hierzu noch einmal herzlichen Dank an die Mödrather Spieler :).

Björn und Janis spielten im oberen Doppelpaar gegen Kurt und Gabi, der erste Satz ging mit 11:9 an Langenich, der zweite mit 11:6 an Mödrath. Bis jetzt war das Spiel, soweit ich es verfolgen konnte sehr ausgeglichen, der Knackpunkt war der dritte Satz, der mit 15:13 an Langenich ging. Damit war der Widerstand gebrochen und der vierte Satz ging dann klar mit 11:5 an uns. Ein Hoch auf Janis, der mit Björn zum ersten mal Doppel spielte – gut gemacht ! Kai und Peppig spielten im unteren Paarkreuz gegen Wolfgang und Marcus und hatten so ihre liebe Mühe mit ihrer sicheren Spielweise – viele und ungewohnte einfache Fehler hielten die Partie lange Zeit offen. Letztendlich rissen wir uns doch noch etwas zusammen und schaukelten die Partie mit 8:11, 11:7, 11:7 und nochmals 11:7 nach Hause.

Zwischenstand: Mödrath – Langenich: 0 : 2

Die ersten Einzel lauteten: Björn gegen Kurt und Kai gegen Gabi. Bei Björn dauerte es in seiner Partie einfach zu lange, bis er sich auf seinen Gegner (mit Noppen) eingestellt hatte. Der erste Satz war mit 3:11 schnell weg, im zweiten und dritten kam er zwar besser ins Spiel und hatte auch seine Chancen, letztendlich fehlten auch hier ein paar Punkte an der richtigen Stelle, so dass dieses Spiel mit 3:0 Sätzen verdient nach Mödrath ging. Kai spielte danach gegen Gabi und konnte sich sicher mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Es ergaben sich teilweise gute und lange Ballwechsel und im dritten Satz hatte Gabi auch Chancen, diesen zu gewinnen.

Janis spielte danach gegen Wolfgang und konnte sich leider nicht durchsetzen, Wolfgang machte so gut es ging keine Fehler und somit ging das Spiel mit 3:0 an Mödrath. Peppi spielte gegen Marcus und musste sich auch hier auf die Noppen seines Gegners erst einmal einstellen. Dies gelang sehr gut und er fuhr das Spiel mit 3:0 Sätzen sich ein, obwohl Marcus mit seiner Rückhand gut dagegen hielt.

Zwischenstand: Mödrath – Langenich: 2 : 4

Kai spielte jetzt gegen Kurt und hatte im Vorfeld so seine Bedenken (Noppen und seine Folgen….), aber irgendwann muss auch mal der längste Leidenswege zu Ende gehen. Der erste Satz ging relativ schnell mit 11:5 an den Berichterstatter, der zweite Satz mit 11:9 an den Mödrather Spitzenspieler. Kai wollte jetzt auch nicht wieder Zweifel aufkommen lassen. Taktisch gut eingestellt auf seinen Gegner, verbunden mit gutem Unterschnitt auf Vor- und Rückhand sicherten ihm den dritten und vierten Satz mit 11:5 und 11:7 und somit auch das Spiel. Meldung an Hans Arnold und Hermann Josef: ES GEHT DOCH GEGEN NOPPEN !!!. Danach spielte Björn gegen Gabi und konnte sich sicher mit 3:0 Sätzen durchsetzten, auch hier hatte Gabi im dritten Satz einigen Chancen, diesen zu gewinnen.

Peppi spielte jetzt gegen Wolfgang und konnte sich sicher mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Wenn es in den einzelnen Sätzen knapp wurde, setzte unser Peppi seine Hammer-Vorhand ein und fuhr die Sätze dann sicher nach Hause. Janis spielte danach gegen Marcus und fand nicht so richtig ein Mittel gegen die Noppen seines Gegners, die er auch wirkungsvoll einsetzte. Das Siel ging mit 3: 0 Sätzen an Mödrath.

Zwischenstand: Mödrath – Langenich: 3 : 7

Kai musste jetzt gegen Wolfgang ran und hatte so seine liebe Mühe. Nach dem ersten Satz mit 11:2 für Langenich war die Konzentration dahin, so dass der zweite Satz mit 11:4 folgerichtig an Wolfgang ging. Der dritte Satz und vierte Satz ging dann wieder an Kai, wobei die beiden Sätze mit 11:5 und 12:10 sehr knapp waren – Wolfgang hatte seine Visitenkarte gut abgegeben.

Endstand: Mödrath – Langenich: 3 : 8

Fazit: Ein harmonischer Tischtennis-Abend ging um 21:35 Uhr zu Ende. Ein Hoch auf unsere Mannschaftsleistung, alle Teilnehmer haben etwas zu den Punkten beigetragen – im Gesamtergebnis ist das immer entscheidend. Janis harmonierte in dem Doppel gut mit Björn und umgekehrt. Kai hatte mit 4 Punkten im Gepäck einen Sahnetag und auch Peppi war mit 3 Punkten sehr erfolgreich. Noch ein persönlicher Kommentar zu unserer Truppe: „Immer wieder eine Freude mit den Kollegen spielen zu dürfen“. Auch noch vielen Dank an Johannes, der tatgkräftig unser Team wieder unterstützt hat :). Wir sind jetzt auf dem vierten Tabellenplatz angekommen und haben freie Sicht aufs Podium. Am nächsten Donnerstag haben wir im zweiten Lokalderby Mödrath VI bei uns zu Gast und hoffen auch hier auf einen Gesamtsieg.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Am ersten September-Wochenende startet die Saison

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-6

1986 | Laura Matzke
1867 | Dominik Vaaßen
1804 | Björn Schmitz
1795 | Detlef Habicht
1770 | Thomas Vreden
1764 | Marcel Tribowski

Stand: 22. August 2021
Gesamtliste mit TTR-Punkten