Nippes zu stark für Langenicher III

In ungewohnter Form mit drei Mannschaften traten wir die
Fahrt nach Nippes an. Langenich III + IV + V was für ein
seltenes Ereignis.
Ohne Detlef dafür mit Guido (hierfür Vielen Dank) konnten wir
gegen die erste von Nippes antreten. Nippes ohne Stammspieler
Brett 3.
Bereits in den Doppeln konnte man das Gefühl nicht loswerden
Fortuna war heute für uns nicht bei der Sache.
Martin und Ralf gegen Doppel 1 spielten bravourös und verloren
erst im fünften Satz zu 4. Thomas mit Matthias waren gegen
die Brüder Rothenberg chancenlos und ohne Satzgewinn.
Guido mit Hermann Josef machten es noch spannender aber
es reichte auch nur im fünften bis zum achten Punkt.
Dies war für uns ungewohnt ein 0:3 Rückstand.
Im vorgezogenen Einzel konnte Martin gegen Keßel mit viel
Einsatz nach verlorenem ersten Satz das Spiel für sich noch
entscheiden. Danach spielte er turnusgemäß gegen die Nummer 1
Stammen. Hier allerdings wurden seine Grenzen aufgezeigt. Er
blieb ohne Satzgewinn. Dann allerdings durfte Thomas ran.
Ein absolut desulater Start gegen Keßel. zu 1 und 2 gingen
die ersten Sätze verloren. Unsere heutige Nr. 1 zeigte danach
Einsatz mit Biß. Alle drei folgende Sätze konnte er klar
für sich entscheiden. Spielstand 1:4.
Unsere Mitte stand heute auf verlorenem Posten.
Hermann Josef ohne Chance gegen das kluge Spiel
von Alexander Rothenberg. Matthias gegen Apelmann mit
nur einem Satzgewinn konnte auch den Kontenstand nicht
aufbessern. Guido gegen Rüthe blieb ebenfalls ohne Chance.
Dann kam er, unerwartet, mit wie Thomas total verschlafenen
Satz eins und zwei. Doch Ralf drehte das Spiel in leistungsmäßig
starker Manier noch zu seinen Gunsten.
Spielstand nach der ersten Einzelrunde 2:7.
Thomas einmal in Fahrt konnte sein Spiel/Potential noch steigern.
Gegen Stammen vergab er keinen Satz. Tolles Spiel.
Mit dem vorgezogenem Spiel von Martin konnten die Langenicher
den Punktestand auf 4:7 verbessern.
Matthias gegen Rothenberg steigerte sich enorm. Mit viel
Kampfgeist ging’s in den fünften Satz. Hier war der Nippenser
der glücklichere und gewann zu 11. Hermann Josef mit leider
schon anhaltender Dauer ohne Fortune, was sein Gegner Apelmann
nun nicht behaupten kann. Trotz jeweiler zwei Punktevorsprung
konnte er keinen Satzgewinn für sich verzeichnen.-9/-9/-11.
Endstand 4:9.

Fazit : Zwar war dieses ein Ergebnis von der wir ausgehen mußten,
aber das Spiel hätte auch etwas knapper ausgehen
können.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben