Sensation knapp verpasst: Neukirchen 9:6 Langenich I

Wir mussten heute auf Daniel, Oliver und Patrick verzichten. Als Ersatz konnten wir Jose und Stefan gewinnen. Im unteren Paarkreuz sind diese beiden konkurrenzfähig, aber für Henning und Timm ist es im mittleren Paarkreuz schon sehr schwierig. Neukirchen, die letzte Woche in Eller verloren haben, traten heute mit der bestmöglichen Mannschaft an, schlechtester Spieler mit 1682 Punkten!!!

Doppel: 1:2. Erste Sensation an diesem Abend: Timm und Henning als Doppel 2, gewannen mit 3:0 gegen die Nr. 1 und 2 des Gegners beide über 1800 Punkte, Wahnsinn.

Oben: 2:0. Unser bärenstarkes oberes Paarkreuz (letzte Woche schon 3:1 gegen den FC!!) konnte sich gegen Kreuls 1838 und Ingmanns 1831 durchsetzen. Von beiden eine starke Willensleistung aufgrund verschiedener Belastungen (Björn feiern, Hansi arbeiten !!) Chapeau für diese Leistung.

Mitte: 1:1. Der starke Neukirchen 1759 vermöbelte Timm , der gegen das kompromisslose Angriffsspiel letztlich chancenlos war. Henning machte es am Tisch nebenan besser. Mit Kampf und Glück rang er Menke in fünf Sätzen nieder 13:11 im Abschlusssatz.

Unten 1:1. Stefan spielte gegen di Matteo (1767 ;10:2 Bilanz ) groß auf und gewann unter großem Jubel mit 3:1. Das doch etwas gewöhnungsbedürftige Noppenspiel ist für manchen Gegner ein unüberwindbares Hinderniss, Glückwunsch zu dieser Leistung. Auch Lopez wuchs über sich hinaus und spielte atemberaubende Bälle gegen  Hellweg 1708 , musste sich aber in fünf Sätzen geschlagen geben. Trotzdem eine sehr starke Vorstellung unseres Spaniers.

Wir lagen somit mit 5:4 vorne. Eine Sensation lag in der Luft.

Leider konnte nur noch Björn im zweiten Durchgang punkten. Seine Leistung ist wieder in höchsten Tönen lobenswert. (Eigentlich müsste er jetzt aufhören, viel besser kann es eigentlich nicht mehr werden)

Hansi war im zweiten Einzel ohne Durchsetzungsvermögen und verlor mit 0:3. Henning überrante Neukirchen, führte mit 2:0 und hatte bei 11:10 Matchball. Diesen konnte er nicht nutzen, und danach übernahm Neukirchen das Kommando und siegte letztlich verdient in fünf Sätzen .Stacker spielte gutes Tischtennis musste sich aber in vier geschlagen geben. Ihm täte ein Erfolgserlebnis wieder mal gut. Jose verlor auch in 4 Sätzen gegen di Matteo, zeigte aber wieder starkes Tischtennis. Schade, dass es heute nicht für einen sieg gereicht hat. Auch Stefan konnte seine starke Leistung im zweiten Einzel leider nicht wieder abrufen und musste sich auch in 4 Sätzen geschlagen geben.

Fazit und Ausblick: Von der Papierform waren wir klar unterlegen. Dafür lieferten wir alle zusammen einen großen Kampf ab. Leider ist nichts zählbares dabei herausgekommen. Aber auf die Stimmung im Team lässt sich aufbauen.

Nächste Woche (wohl auch wieder etwas ersatzgeschwächt) werden wir wieder angreifen

LG Hening

 

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben