TTG Langenich vs TV Erkelenz 5:9

Nach unserem durchaus überraschenden aber verdienten Sieg am letzten Wochenende wollten wir gegen Erkelenz versuchen den Schwung mitzunehmen. Die Vorzeichen standen jedoch nicht sehr gut…

Da Björn seinen Geburtstag feiert und Hansi im Urlaub weilte, versuchten wir zu verlegen, haben jedoch keinen passenden Termin mit allen gefunden. Unter der Woche viel dann auch noch Henning aus, sodass die Chancen immer kleiner wurden. Zum Wohle der zweiten, ließen wir die komplett spielen und griffen auf Özkan, Jörg und Stefan aus der zweiten und dritten als Ersatz zurück. Danke für euren Einsatz Männer!

Zum Erstaunen der meisten gingen wir jedoch direkt in Führung.

Dominik und Mike zeigten erneut eine starke Leistung im Doppel und konnten das sehr starke(vielleicht eigentlich beste!?) Doppel 2 der Gäste im fünften Satz niederringen. Dabei haben die beiden noch ein 5:9 im letzten Satz drehen können!

Die eigentliche Überraschung fand jedoch am Nebentisch statt. Timm und Ötzi spielten sich direkt in einen Rausch und überzeugten mit sehr starkem Spiel und gingen schnell 2:0 gegen das Spitzendoppel in Führung. Auch sie machten es jedoch spannend und gingen noch in den fünften Satz. Da drehten die beiden aber nochmal das Momentum und gewannen klar mit 11:2. Eine richtig gute Leistung, Glückwunsch!!

Jörg und Stefan gingen als eingespieltes Doppel 3 an den Start und eine leise Hoffnung den Lauf fortzusetzen war da. Gegen die noch ungeschlagenen Alaz und Brigante stellte sich jedoch schnell heraus, dass da nix zu holen ist und das Spiel nach 3 schnellen Sätzen an Erkelenz.

Zwischenstand 2:1

Im oberen Paarkreuz wollte Dominik die gute Leistung der letzten Woche wiederholen, verschlief jedoch den Start ein wenig und lief direkt einem 0:2 hinterher. Mit verbesserter Leistung konnte er sich nochmal in den fünften kämpfen, verlor dort dann aber denkbar knapp zu 9.
Am Nebentisch konnte Mike endlich mal wieder an seine Form aus dem Vorjahr anknüpfen. Er spielte gegen Hochhausen sehr stark auf und traf seine Bälle mal wieder. Vor allem die Rückhand schlug aus allen Lagen ein und er gewann absolut verdient 11:9 im fünften.

Zwischenstand 3:2

In der Mitte nun zunächst Timm gegen Esat Alaz. Timm bestätigte seine Leistung der letzten Wochen und spielt gut auf. Fehlten die letzten Wochen noch immer ein Quäntchen zum Sieg lief es sehr gut und er konnte sich endlich belohnen und mit 3:0 gewinnen.

Ötzi nun gegen Winkelnkemper, einen der Besten den die Verbandliga in der Mitte zu bieten hat. Er spielte sehr gut mit und zeigte viele schöne Bälle, am Ende ist der Unterschied zwischen Bezirksklasse und Verbandliga aber einfach zu groß und er musste nah 3 Sätzen seinem Gegner gratulieren.

Zwischenstand 4:3

Mit einer Führung ging es nun ins untere Paarkreuz. Dort zeigte sich jedoch schnell, dass wenig zu holen sein wird. Jörg gegen den Jungen Alaz zunächst etwas zu hektisch, dann verbessert, aber sein weiches Spiel lag Alaz einfach sehr und er konnte nicht genug Druck entwickeln um Punkte zu erzielen.

Vor allem Stefan spielte gegen Brigante teilweise sehr gut und hätte einen Satzgewinn sicherlich verdient gehabt. Aber Brigante vor allem mit seiner Vorhand zu stark die ein ums andere Mal krachend Einschlug.

Am Ende reichte es für bei nicht zum Satzgewinn leider.

Zwischenstand 4:5

Oben sollte nun wieder die Wende gelingen. Aber weder Dominik noch Mike kamen so wirklich mit dem Spiel des Gegners klar.

Dominik verlor gegen den erfahrenen Hochhausen verdient mit 3:1 und bekam, außer im gewonnenen zweiten Satz, nie wirklich Zugriff auf das Spiel.

Mike gegen Picken tat sich ähnlich schwer mit dem „irgendwie komischen“ Spiel und lief schnell einem 2-Satz Rückstand hinterher. Dann mit wieder verbesserter Leistung gewann er den dritten und kämpfte sich auch im vierten gut heran. Dort reichte es jedoch nicht und er verlor auch diesen knapp.

Zwischenstand 4:7

Timm nun gegen Winkelnkemper bestätigte einmal mehr seine am heutigen Tage überragende Form. Er ging schnell mit 2:0 in Führung und sein Gegner war mehr als unzufrieden. Den dritten startet dieser dann auch wie ein Feuerwerk und ging schnell mit 5:1 in Führung. Das konnte Timm nicht mehr drehen und es ging in den vierten. Hier war Timm direkt wieder da und spielte auch selber wieder aktiver. Gepaart mit gewohnt guten Blockbällen holte er auch diesen Satz mit 11:8 und konnte seinen zweiten Sieg in der Verbandsliga feiern.

Ötzi nun gegen Landsmann Alaz. Ötzi spielte wie im ersten Spiel gut mit, Alaz jedoch auch klar verbessert. Am Ende spielte Ötzi wieder gute Bälle, aber es fehlte ein Endschlag um wirklich mal Punkte erzielen zu können, sodass Alaz am Ende einfach sichererer war und in 3 Sätzen klar gewann.

Zwischenstand 5:8

Jörg nun gegen Brigante und wir machten und wenig Hoffnungen. Brigante bestätigte seine starke Leistung aus dem ersten Einzel und ließ Jörg, wenngleich er ganz gut mitspielte, am Ende in 3 Sätzen leider keine echte Chance.

Endstand 5:9

Am Ende steht eine verdiente Niederlage, die jedoch knapper ausfiel als zu Beginn gedacht. Komplett wäre da sicher auch ein Punkt drin gewesen, aber so ging es dann Abends erst noch zur Feier von Björn 😉

Im Rückspiel sind wir hoffentlich komplett und können da ernsthaft auf 1-2 Punkte schielen.

Jetzt sind erstmal Herbstferien und danach geht nach Köln zur dritten des Effzeh ehe danach die wirklich wichtigen Aufgaben anstehen. Zum Schluss nochmal danke an die Ersatzspieler für ihren Einsatz!

 

 

Zu allerletzt natürlich auch hier nochmal

Alles Gute Capitano!!

 

Gruß Dominik

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben