1. Herren: gut verkauft aber verloren…

Nach der Herbstpause ging es für uns gegen Aufstiegsaspirant FC Köln III, zumindest wenn sie in der Aufstellung von gestern häufiger antreten. Nummer 6 hatte 50 Punkte mehr als unsere Nummer 1. Da waren wir nicht unbedingt in der Favoritenrolle. Bei blauem Himmeln, Sonnenschein, milden Herbsttemperaturen und einem verkaufsoffnen Sonntag in Köln, ging es für uns also nach Lindenthal. Tischtennis-Herz was willst du mehr als bei diesen Bedingungen an einem Sonntagmorgen in der Halle zu stehen… Wir ohne Henning, dafür Ersatznoppe Maria eingekauft. Vielen Dank vorab für deine Aushilfe. Unsere Gastgeber aus Köln mit fast bestmöglicher Aufstellung. Nach eigener Aussage „haben wir in dieser Saison noch nie so stark zusammengespielt“. Dieses Phänomen hat und wird uns noch öfter treffen diese Saison. Aber naja, Gejammer nützt nichts.

Aus den Doppeln holten wir dieses Mal einen Punkt. Unser Einserdoppel Mike und Dominik gegen Polonskij/Becker kämpften sich nach anfänglichen Schwierigkeiten zu einem verdienten Viersatzerfolg. Die beiden anderen Partien waren ebenfalls nach vier Sätzen beendet, jedoch zu Gunsten der Kölner.

Zwischenstand nach den Doppeln: Köln – Langenich 2:1

Mike gegen Steinbach bot ein sehr gutes Match, leider fehlte heute etwas das nötige Glück um dieses Spiel zu gewinnen oder zumindest über mehr als drei Sätze hinauszuzögern. Die Sätze 2 und 3 gingen jeweils zu 10 an den Kölner. Stark gespielt aber in drei Sätzen verloren. Dominik gegen Thiele verlor ebenfalls in drei Sätzen. Gefühlt war diese Niederlage etwas klarer als die von Mike. Trotzdem eine gute Vorstellung gegen Spitzenleute dieser Verbandsliga.

In der Mitte bestätigte Timm dann seine aufsteigende Form. Gegen das passive Spiel von Polonskij brauchte er ein bisschen Anlauf aber hatte den Favoriten (ca. 1950 TTR Punkte) aus Köln dann klar im Griff und gewann verdient nach vier Sätzen. Bärenstarker Auftritt, so kann es weitergehen. Es scheint als akklimatisiert sich unser Timm langsam in der Mitte. Hansi heute nicht mit seinem besten Tag. Gegen Becker ging es dennoch über 5 Sätze. Doch unser Oldie (natürlich „but Goldie“ :)) haderte zu sehr mit sich selber als sich auf sein gutes Blockspiel zu konzentrieren. Da wäre ein Sieg drin gewesen.

Unten Maria gegen Redemann ohne wirkliche Siegchance. Stefan steigerte sich von Satz zu Satz und bereitete dem Kölner mehr und mehr Probleme, doch der konnte einfach zu gut auf die Noppen von Maria angreifen. Nach drei Sätzen ging der Punkt nach Köln. Björn gegen Mohr bot dann den nächsten Fünfsatzkrimi. Nach dem ersten Satz (13:11 für Mohr) in dem Björn zwischenzeitlich schon 7:1 führte hatte er den „Sonntagskaffee“ bereits auf und haderte mit sich, dem Tag, der Zeit, dem Licht und allem halt! 😀 So ging auch der zweite Satz verloren. In der Folge wurde Björn ruhiger und  mauserte sich wieder etwas in das Spiel. Satz drei und vier jeweils in der Verlängerung gewonnen, war der Wille im fünften Satz beim Gegner schnell gebrochen. Mit einem Riesenball zum 5:1 Seitenwechsel vom „Capitano“ war das Spiel praktisch entschieden.

Zwischenstand: Köln – Langenich 6:3

Dann wohl das schönste Spiel des Abends, äähhh ach nee, morgens! Dominik gegen Steinbach boten teilweise Tischtennis für Eurosport. Starke Rallye’s aus der Halbdistanz und harte Topspins auf beiden Seiten. Steinbach teilweise sogar mit dem Spiel unserer 1 am verzweifeln. Doch Dominik muss sich nach großem Kampf und einer sehr respektablen Leistung nach vier Sätzen dem Kölner geschlagen geben. Mike dann gegen Thiele packte mal wieder die richtige Kampfsau aus! Nach Niederlage in Satz 1 spielte sich Mike mehr und mehr in einen Rausch und hämmerte Theile seine Rückhand um die Ohren. Mike holt das Spiel in vier Sätzen verdient. Ganz starker Auftritt. „DOH!!!!!!!!“ 😀

Hansi nun gegen Polonskij. Im ersten Satz sah alles lange danach aus, als hätte Hansi das Spiel im Griff und könne es gut lesen. Doch etwas unglücklich geht der Satz mit 14:12 an den Kölner. In der Folge fand dieser besser ins Spiel und Hansi besser „aus dem Spiel“. Dazu Hansis eigene Unzufriedenheit, was eine relativ schnelle Dreisatzniederlage zur Folge hatte. Auch hier war mehr drin. Schade. Timm gegen Becker spielte wieder hervorragendes Tischtennis und hatte auch diesen Gegner am Rande einer Niederlage. nach 0:2 Satzrückstand beweist Timm große Moral und Kämpferherz und beißt sich in den fünften Satz. Ein Spiel auf Augenhöhe (trotz riesen TTR Unterschied) diesmal leider mit etwas besserem Ende für den Kölner, der damit für sein Team auch den finalen 9. Punkt einheimste.

Endstand: 1. FC Köln III – TTG Langenich I 9:4 – Spielbericht click-TT

Wie Eingangs erwähnt ist der FC in dieser Aufstellung wohl von keiner, wenn überhaupt nur von ganz wenigen Teams in der Liga zu schlagen. Unter diesen Umständen war es ein respektables Ergebnis für uns, denn wir konnten nicht nur vier Punkte holen sondern das gesamte Spiel, auch in den Einzeln in den verloren wurde, das Spiel auf Augenhöhe gestalten und den Kölnern den Sonntag so anstrengend wie möglich machen. Kommende Woche empfangen wir Kreuzau zu Hause. Wahnsinn, im siebten Saisonspiel (!!!) wird das, das erste richtige Heimspiel für uns. Wir wollen bei heimischer Kulisse und etwas Unterstützung unserer Leute alles geben und mal schauen ob wir Kreuzau, die natürlich Favorit sind, etwas ärgern können und was in Langenich behalten können.

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben