1. Herren: Perfekter Rückrundenstart. 9:3 Sieg am A****…

…der Welt gegen den TTC Unterbruch könnte man sagen. Die Gastgeber mussten von Unterbruch auf eine Halle in Selfkant kurz vor Holland ausweichen. So machten wir uns also mit Dominik, Mike, Björn, Hansi, Timm und Henning auf den Weg.

IMG_6570

Aufgrund des ein oder anderen Handynetzes dachte manch einer wir wären schon über die Grenze… Schlussendlich angekommen durften wir in einer etwas unterkühlten Halle auf sehr glatten blauen Tischen, die wenig Spin annahmen mit orangen Bällen in den Abend starten. Also diesmal alles anders. 🙂 Aufgrund der neuen Aufstellung (Mike und Björn haben die Positionen getauscht) spielen wir nun auch von 1-6 in den Doppel runter. Den Start machten Björn und Hansi gegen Schröder und Jansen. Im ersten Satz (vor allem Björn) noch etwas wild wollten beide unbedingt immer den direkten Punktgewinn und verloren knapp. In den Sätzen 2-4 konzentrierten sich unsere Jungs dann auf platziertes Spiel und suchten sich die richtigen Bälle aus. Dabei konnten beide die jeweiligen Kernkompetenzen (Blocken und aus der Halbdistanz spielen) perfekt einsetzen. Welche Kompetenz zu wem gehört lasse ich an dieser Stelle offen. 🙂 Ohne Probleme von da an zu einem Viersatzerfolg. Mike und Dominik gegen Piepmeyer und Mulder kaum mit Problemen. Im vierten Satz nahmen sich unsere beiden Spitzenspieler eine kleine Auszeit, die aber im vierten Satz auch schnell wieder beendet war. Ebenfalls ein ungefährdeter Sieg. Spannender ging es bei unserem Doppel 3 Timm und Henning zu. Mit Aufwind aus dem Freitagsspiel der zweiten Herren wollten Sie auch bei uns die Punkte einfahren. Gegen Hanisch und Köster vergaben Sie den ersten Satz nach langer Führung doch noch knapp was sich rächen sollte. Im zweiten Satz viel zu hektisch und immer auf den Punkt drängend klar verloren. Dann kamen beide nochmal ran. Sie schalteten ihr Köpfchen ein und suchten sich die richtigen Bälle zum Angriff aus. Es wurde ein echter Krimi der im finalen Satz entschieden werden musste. Leider vergaben sie sogar einen Matchball und das Spiel ging mit 10:12 nach Unterbruch.

Stand nach den Doppeln: Unterbruch – Langenich 1:2

Oben dann Mikes Premiere gegen Piepmeyer. Der Einser der Gastgeber hatte im Hinspiel noch verletzungsbedingt gefehlt. Sowohl offensiv als auch defensiv sehr stark aufgelegt machte es Piepmeyer unserem Mike sehr schwer. Er war immer nah dran musste aber alle drei Sätze zu 8 abgeben und somit auch den Punkt an Unterbruch. Dominik gegen den jungen Schröder machte es besser. Nach Satz 1 sah es nach einer klaren Angelegenheit aus doch Schröder biss sich nochmal zurück und Dominik wurde etwas zu passiv. Im dritten Satz dann wieder eine klare Sache ehe es im vierten Satz über die Verlängerung ging. Hier setzte sich unser Einser aber durch. Er zwängte Schröder sein Angriffsspiel auf und gewinnt am Ende verdient.

Zwischenstand: Unterbruch – Langenich 2:3

In der Mitte dann Hansi gegen Mulder erstaunlicher Weise mit großen Problemen. Mulder, der eigentlich genau das richtige Spiel für Hansi hat – weiche Topspins mit Vor- und Rückhand – lag schon 0:2 hinten und Hansi hatte sogar Matchball im dritten Satz, kämpfte sich nochmal in die Partie. Mit Siegen zu 11 und 9 kam es zum Entscheidungssatz. Hier lag Hansi schon 2:5 hinten ehe er sich wieder auf seine Stärken konzentrierte und in alter Manier den Satz zu 6 gewann. Björn bei seiner Premiere in der Mitte gegen Jansen hatte wenig Probleme. Ein klares 3:0 mit gutem Angriffsspiel bescherte uns den nächsten Punkt.

Zwischenstand: Unterbruch – Langenich 2:5

Henning gegen den Abwehrer Hanisch, der mit sehr glatten Belägen aus der Halbdistanz agierte. „Gegen den habe ich vor vier Jahren schon mal knapp gewonnen, wird eng“, schätze unser vereiniseigener, fleischgewordener TTR-Rechner 🙂 die Partie ein. Insgesamt mit ein paar zu vielen Netzbällen aber ohne Zweifel verdient mit dem besseren Spiel gewinnt Henning das Spiel in drei Sätzen. Timm hatte gegen Köster leider mehr mit sich und der Eingangs erwähnten blauen Platte zu tun. Ein vermeintlich kaputter Ball wurde erst sehr spät im Spiel gewechselt, wonach es für Timm auch besser lief, doch es war zu spät. Er bekam gegen Köster nicht mehr die Kurve und musste nach drei Sätzen seinem Gegner gratulieren.

Zwischenstand: Unterbruch – Langenich 3:6

Dann die wohl beiden entscheidenden Spiele des Abends. Dominik gegen Piepmeyer entwickelte sich zum erwartet hochklassigen Spiel beider Einser. Mit teilweise fernsehreifen Ballwechseln hauten sie sich die Bälle um die Ohren und jeder Satz war hart umkämpft. Mit 12:10 im fünften Satz konnte Dominik den Punkt für uns sichern. Sehr starker Auftritt und ein perfekter Start ins neue Jahr für unsere Eins. Mike gegen Schröder schnell 2:0 vorne doch dann wurde Schröder besser und stellte sich auf Mikes Spiel ein. Der dritte Satz ging nach Unterbruch. Im vierten Satz dann wieder ein ganz enges Ding welches Mike zu 10 für sich entscheiden konnte. Somit war die Vorentscheidung des Abends gefallen. Gehen beide Spiele anders aus, wird es nochmal eng, aber so….

Zwischenstand: Unterbruch – Langenich 3:8

… konnte Björn in der Mitte gegen Mulder den Schlusspunkt setzen. Dieser kam überhaupt nicht in die Partie und Björn lies dies bis Ende des dritten Satzes auch nicht zu. Ein ungefährdeter und deutlicher 3:0 Erfolg unserer Nummer 3.

Endstand: Unterbruch – Langenich 3:9 – Spielbericht folgt auf click-TT

Sollten die Gastgeber jetzt öfter mit Ihrer Nummer 1 spielen können werden sie sicher nichts mit dem Abstieg zu tun haben und vielleicht sieht man sich in der nächsten Saison ja wieder. Nach dem Spiel traten alle gemeinsam (Langenich, Unterbruch 1+2, und Lindern die an den Nachbartischen spielten) den weg nach Oberbruch an (ca. 15 km zurück Richtung Heimat) um im „alten Brauhhaus“ noch ein leckeres Essen zu sich zu nehmen.

IMG_6571IMG_6573IMG_6574

Ein sehr netter Ausklang des Abends ehe wir wieder den weiten Heimweg nach Kerpen antraten.

Der Rückrundenstart ist somit perfekt gelungen und wir können auf eine entspannte Serie blicken. Nun ist erstmal eine Woche Spielpause und anschließend empfangen wir Kreuzau in eigener Halle. Zur Heimpremiere in 2016 wollen wir natürlich wieder punkten!

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben